VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Schappach-Marketing EK.
Pressemitteilung

Hilfe beim Umgang mit Computern

(PM) , 04.06.2008 - Globalisierung und Konkurrenzdruck erfordern Anwender die ihren Rechner souvern beherrschen. Das hrt sich selbstverstndlich an ist es aber nicht. Mangelhafte Bedienung und fehlendes Wissen fhrt bei vielen Anwendern zu Frust und unntigen Verzgerungen und das kann sich kaum noch ein Unternehmen leisten.

In fast allen Stellenprofilen, fr Brokrfte, steht die Anforderung „EDV- Kenntnisse erforderlich“. Manche Bewerber strt dies kaum, ist der Vertrag erstmal unterschrieben wird man sich schon irgendwie durchfummeln.
In einem durchschnittlichen Betrieb wird die Textverarbeitung meistens sehr oberflchlich beherrscht, bezogen auf die gebotenen Mglichkeiten, zu etwa 10%. Die teuere PC-Ausstattung wird, in vielen Fllen, nur als eine bessere Schreibmaschine angesehen.
Noch schlimmer wird es bei der Tabellenkalkulation, hier kennt sich, abgesehen von denen die es tglich brauchen, kaum jemand aus. Das ist schade, handelt es sich doch um ein mchtiges Werkzeug mit dem man sich, das Arbeitsleben, extrem erleichtern kann.
Abgesehen von kreativen Anwendern fristen so genannte Prsentationsprogramme ein sinnloses Dasein, obwohl meistens im Lieferumfang enthalten.
Traurig an dieser Bestandaufnahme ist die Tatsache dass der Anwender viel mehr Spa an seiner Arbeit htte, wenn er besser damit umgehen knnte. Die Konsequenz fr den Betrieb ist eine gebremste Effektivitt die man sich eigentlich in der heutigen Zeit und der Konkurrenzsituation nicht mehr erlauben kann. Sicher ist dass fast jeder Betrieb Verbesserungspotentiale hat die sich durch eine effektiven Computereinsatz steigern lassen. Die strategische Frage lautet, wie erkenne ich Hindernisse und wie kann ich diese ausrumen.
Das erkennen von Mngeln kann eigentlich nur der Fachmann. Hat der Betrieb keinen eigenen IT- Spezialisten muss ein externer Berater beauftragt werden. Das ist sowieso besser da dieser unvoreingenommen agieren kann.
Der Fachmann macht eine Bestandsaufnahme der Situation, erstellt ein mgliches Schulungsprofil und macht dann Vorschlge wie die Situation verbessert werden kann. Dies knnen dann punktuelle Einweisungen fr bestimmte Anwender sein aber auch regelrechte Schulungen fr mehrere Mitarbeiter.
Bei diesem Fachmann handelt es sich nicht um einen abgehobenen Theoretiker sondern um einen Praktiker der voll im Leben steht. Nach der Schulung kann dieser dann auch in die IT-Landschaft eingreifen und die Situation, im Sinne des Betriebs, verbessern. Diese Manahmen fhrt fast jeder regionale „IT-Service-Net“ Partner durch. Im IT-Service-Net haben sich jedoch zwei Betriebe, im Norden und im Sden, auf Schulungen konzentriert.
Thomas Wagner betreibt sein Schulungscenter in Wendlingen bei Stuttgart und bietet immerhin zwlf Schulungspltze in einem modernen und grozgigen Ambiente. Neben den klassischen EDV- Themen werden auch Sprachschulungen durchgefhrt, keine schlechte Idee in Anbetracht der Globalisierung.
Das zweite Schulungszentrum befindet sich in Celle bei Hannover und wird von Uwe Weiland einem hervorragenden Fachmann betrieben. Auch hier knnen bis zu zehn Personen in angenehmer Atmosphre geschult werden.
In beiden Fllen werden, didaktisch gestuft, alle wichtigen Dinge vermittelt die der Anwender bentigt. Die bekannten Office-Anwendungen, PC-Grundlagen sowie die eigene Homepage bis hin zu individuell vereinbarten Inhalten.
Mit ber fnfzig Partnern findet der Hilfesuchende immer einen Ansprechpartner in seiner Nhe. Durch die komfortable Postleitzahlensuche auf der Homepage www.it-service-net.com ist der nchste Partner schnell zu finden.

Um diesen Service lckenlos anbieten zu knnen, wird das Netz weiter ausgebaut. Freundliche und fachkundige Kollegen sind im IT– Service -Net willkommen. Weitergehende Infos sind auch auf www.schappach.de zu finden.

US/ITSN
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Schappach-Marketing EK.
Zuflucht 15
68305 Mannheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG