VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ATech Application & Technology Consulting GmbH
Pressemitteilung

Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger

(PM) , 02.02.2007 - Der Marktfhrer im Spar- und Hypothekargeschft und fhrendes Vermgensverwaltungsinstitut im Whrungsraum Schweiz-Liechtenstein setzt die siegreiche Anti-Money-Laundering Lsung der Prospero AG ein. Der Kampf gegen Terrorismus und kriminelle Handlungen wie Geldwsche oder die Finanzierung von Terrorismus wird weltweit intensiviert. Schweizerische Finanzinstitute sind verpflichtet, ihre Kundenbeziehungen regelmssig gegen die offiziellen Sanktionslisten zu prfen. Die dritte Brsseler Richtlinie zur Geldwsche-Bekmpfung wird in Liechtenstein derzeit im Rekordtempo umgesetzt. Bei der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) wird die Prfung der Kundenbeziehungen unter Einsatz der im internationalen Benchmark siegreichen Anti-Geldwsche Lsung p.SECCO der Prospero AG in einem sicheren und effizienten Prozess konsequent wahrgenommen. Die Liechtensteinische Landsbank hat sich entschieden, die Anti-Money-Laundering Lsung p.SECCO der Prospero AG in ihrer gesamten Unternehmensgruppe zur rechtsverbindlichen Prfung ihrer Kundenbeziehungen einzusetzen. In der Organisation der Liechtensteinischen Landsbank sind die Kundenbetreuer fr diese Prfung der einzelnen Kundenbeziehungen verantwortlich. Jeder Kundenbetreuer setzt dafr das Web-basierende Online Namechecking Modul von Prospero an seinem Arbeitsplatz z.B. bei der Kontoerffnung oder bei nderungen von Kundendaten ein. Der Kundenbetreuer ist ebenso verantwortlich fr die Analyse mglicher Treffer bei diesen Prfungen. Die Dokumentation der Ergebnisse der Analysen erfolgt ebenso in der Anti-Money-Laundering Lsung p.SECCO. Jede Art von ergnzender Information (z.B. Text- oder Bilddokumente) knnen zusammen mit der Trefferanalyse abgelegt werden. Somit wird der gesamte Analyse- und Prfungsprozess zusammen mit dem Prfungsergebnis mit p.SECCO dokumentiert. Jede Art von Anmerkung oder Ergnzung kann von jeder Person vorgenommen werden, die am Prfungsvorgang beteiligt ist. P.SECCO stellt zudem sicher, dass smtliche Prfungsschritte und -ergebnisse revisions- und auditsicher abgelegt werden. Die Compliance Abteilung der Liechtensteinischen Landsbank ist u.a. verantwortlich fr die Analyse der Ergebnisse der Batch Prfungen. Im Batch Namechecking Prozess werden smtliche oder Teile des Kundenstamms gegen die jeweils aktuellen offiziellen Sanktionslisten, PeP-Desk und internen Blacklists geprft. Ebenso ist die Compliance Abteilung fr die Pflege der sogenannten Whitelists verantwortlich. Zunchst wurde p.SECCO bei der Liechtensteinischen Landesbank auf einer Microsoft Windows Plattform mit MS/SQL Datenbank implementiert. Mittlerweile wird DB2 als Datenbank eingesetzt. In einem nchsten wesentlichen Schritt wird die Anti-Money–Laundering Lsung vollstndig in de Arbeitsplatz-Anwendungen der Liechtensteinischen Landesbank integriert werden. :„Die p.SECCO Namechecking-Software basiert auf einer modernen Softwarearchitektur, welche die Anpassung und Integration in bestehende Umgebungen einfach macht.“ (Mathias Fuchs, Projektleiter Informatik, Liechtensteinische Landesbank AG). “Die Ergebnisse des Anti-Money-Laundering Projekts bei der Liechtensteinische Landesbank sind ein weiterer berzeugender Beweis fr die berlegene Technologie der Prospero AG” kommentiert Dr. Peter Abel, CEO des Consulting Unternehmens ATech-Consulting das LLB Projekt. Sieger im Benchmarktest: In einen breit angelegten internationalen Benchmarktest zur Evaluierung der besten Namechecking Lsung hat die Prospero AG signifikant die besten Ergebnisse erzielt. P.SECCO Namechecking der Prospero AG lieferte die absolut besten Erkennungsraten bei geringsten Falscherkennungen, d.h. in Zahlen 99% Erkennungsrate bei gleichzeitig nur 0.3% Falscherkennungen. ber die Liechtensteinische Landesbank (LLB): Die Liechtensteinische Landesbank AG wurde am 5. Dezember 1861 gegrndet und ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Frstentum Liechtenstein.. Im Jahr 1993 wurde die LLB in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seither ist sie an der SWX kotiert (Symbol: LLB). Das Land Liechtenstein besitzt die Aktienmehrheit. Die LLB ist das Mutterhaus der LLB-Gruppe, welche ber Standorte in Vaduz, Zrich, Basel, Genf, Lugano, auf den Cayman Islands und in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) verfgt. In Liechtenstein ist die LLB marktfhrend im Spar- und Hypothekargeschft und gehrt zu den fhrenden Vermgensverwaltungsinstituten im Whrungsraum Schweiz-Liechtenstein. ber die Prospero AG: Die Prospero AG wurde 1999 gegrndet mit dem Ziel, Unternehmen beim Finden von entscheidungsrelevanten Informationen optimal zu untersttzen. Prospero’s Expertise liegt vor allem in der Entwicklung von Managementlsungen zur Steuerung von Businessprozessen auf der Basis von Bio - Intelligence. Aus den Erkenntnissen des Verhaltens von natrlichen Systemen wurde der Detector entwickelt, eine weltweit einmalige Lsung zur automatisierten Erkennung und Quantifizierung von Chancen und Risiken. Prospero AG untersttzt Unternehmen u.a. bei der Umsetzung der Anforderungen aus der dritten EU-Geldwscherichtlinie, die erstmals auch die Verhinderung der Terrorismusfinanzierung umfasst und von den EU-Mitgliedstaaten bis sptestens Dezember 2007 umgesetzt werden muss. Diese Richtlinie gilt fr den Finanzsektor, aber auch fr Rechtsanwlte und Notare, fr Buchprfer, Immobilienmakler und Kasinos sowie fr Anbieter von Dienstleistungen fr Treuhandgesellschaften und Versicherungsvermittler. Zu den Kunden der Prospero AG zhlen u.a. AO Foundation, Creditreform, CZSG, Helvetia Patria, Liechtensteinische Landesbank, Post Finance, VBS, Winterthur und Zrich Financial Services. ber ATech-Consulting: Das Beratungs- und Softwarehaus ATech Application und Technology Consulting GmbH wurde 2001 in Stuttgart gegrndet. Schwerpunkte der Geschftsttigkeit sind u.a. Business Development, der Vertrieb von innovativen IT-Lsungen und die Abwicklung von ITT-Projekten. ATech-Consulting hat u.a. die weltweiten Vertriebsrechte fr das Produktportfolio der Prospero AG. Zu den Kunden von ATech-Consulting zhlen u.a. BAWAG/P.S.K., Credit Suisse, deutsche Industrie- und Handelskammer (IHK), irische Handelskammer (Enterprise Ireland) und Raiffeisen Informatik. Kontakt: Christine Freilinger ATech-Consulting Avanoc sterreich Schottenring 16 A-1010 Wien sterreich e-Mail: Namechecking@ATech-Consulting.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ATech Application & Technology Consulting GmbH
Mhringer Landstr. 67
70563 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG