VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

Hängt die Zukunft der Amitelo AG am seidenen Steuer-Faden?

(PM) , 28.07.2009 - Sehr geehrte Aktionre der Amitelo AG,

in meinem voran gegangenen offenen Schreiben hatte ich Sie darber in Kenntnis gesetzt, dass wir unterschiedlichste Wege prfen, die Zukunft der Amitelo AG und damit den Wert Ihrer und meiner Aktien sicher zu stellen. In diesem Zusammenhang wurden auch wirtschaftlich dringend notwendige Entscheidungen getroffen und umgesetzt, wie die Einstellung des Geschftsmodells MEDIACard AG, einer Schweizer Tochter der Amitelo-Gruppe. Dieses hat sich als berholt herausgestellt. Zudem wurden Vorbereitungen getroffen, die Einbringung der inzwischen nicht mehr bsennotierten Amitelo-Aktien in ein an der Brse gelistetes Unternehmen zu ermglichen. Dies wre fr alle Aktionre der beste Weg, einen angemessenen Aktienwert zu erhalten und diesen ber die Brse handelbar zu machen.

Leider traf uns ein aktuelles Schreiben der Schweizer Finanzverwaltung sehr, zumal die Auswirkungen unerwartet und schwer einschtzbar sind. Danach wurden in den vergangenen Jahren seitens der Geschftsleitung der Amitelo, die zum Teil auch Aktionre waren, wie aber auch durch Dritte, die sich im Amitelo-Umfeld bewegten, Unternehmen in die Gruppe eingebracht. Diese mussten in der Regel bereits nach kurzer Zeit deutlich abgeschrieben werden. Eine Situation, wie sie zum Teil jedenfalls leider blich fr Unternehmen des Neuen Marktes war. Uns unbekannt war allerdings die Tatsache, dass dies offensichtlich steuerliche Forderungen auslst.

In der Folge knnte die Schweizer Finanzverwaltung in den geleisteten Kaufpreisen und den kurz darauf folgenden Abschreibungen auf die Unternehmungen verdeckte
Gewinnausschttungen sehen, die der Verrechnungssteuer unterliegen, die seitens Amitelo zu versteuern wren. Die Steuerlast, die im schlechtesten Fall mehrere Millionen Schweizer Franken betragen knnte, ist von Amitelo aufzubringen. Ein Kapital, das trotz Sanierungsmanahmen derzeit aber nicht zur Verfgung steht und unweigerlich zum Konkurs der Gesellschaft fhren wrde.

Wir sind daher derzeit mit der Beschaffung der alten Unterlagen beschftigt, die wir der Steuerverwaltung einreichen mssen. Diese wird uns danach ihre Einschtzung bekannt geben. Anschliessend stehen uns eine Rekursfrist und weitere Rechtsmittel zur Verfgung. Selbstverstndlichwerden wir alles Mgliche unternehmen, um Schaden abzuwenden. Auch wenn diese Angelegenheit fr Amitelo gut ausgehen sollte, wird es eine ganze Weile dauern. Wir halten Sie selbstverstndlich ber den Ausgang auf dem Laufenden.

In diesem Sinne verbleibe ich mit besten Gren

Dr. Toni Stiffler
Verwaltungsrat der Amitelo AG
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstrae 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG