VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Riba:BusinessTalk GmbH
Pressemitteilung

Am Point of Interest: Comstor und die Brainshopper

(PM) , 21.10.2008 - Mit digitaler Out-of-Home-Werbung inspiriert Comstor den IT-Fachhandel auf der Digital Signage Konferenz im Rahmen der Systems 2008

Berlin / Mnchen, 16. Oktober 2008 – Mit Digital Signage setzen moderne Marketingstrategen die neuen Akzente. Multimediale Werbung wird direkt an den Points of Sale und Points of Information platziert. Comstor hat dabei nicht allein die technische Positionierung, sondern durchaus auch die ganzheitliche Umsetzung durch ihre Cisco-Fachhandelspartner vor Augen, wenn am 24. Oktober im Rahmen der Systems die invidis Digital Signage Konferenz die IT-Branche ber neueste werbliche Facetten und Strategien informiert.

Erlebniswelt am Point of Sale
Digital Signage prsentiert dem groen Publikum vor Ort mediale Inhalte jeder Art, zur reinen Information, als subtile Werbung oder zur Stiliserung des Profanen als erhabene Erlebniswelt. Zur Wiedergabe dienen die allerorten um sich greifenden Grobildschirme und Projektoren als moderne Varianten der traditionellen Plakate oder althergebrachter Litfasulen. Heutzutage sind es die bewegten, animierten Bilder, die in den Malls, Boutiquen und Geschften im so genannten „Instore Marketing” oder mit groflchiger Auenwerbung auf Straen und Pltzen im „Out-of-Home Advertising” glnzen. Es geht um das Atmosphrische, das Kauferlebnis, um Emotionalisierung und audiovisuelles Ambiente. Es geht letztlich um Erlebnisfaktoren, mit denen die Comstor den IT-Fachhandel inspirieren mchte.

„Der springende Punkt am Point of Sales ist doch, wie die werblichen Botschaften realisiert und Emotionen platziert werden knnen,”, kommentiert Joachim Braune, General Manager der Comstor die Teilnahme seines Hauses im Kreise der illustren Werbebranche. „Doch das vermeintlich reine Marketingthema ist natrlich auch ein sehr technisches. Und da haben wir mit Cisco DMS alle Mittel an der Hand. Wir jedenfalls mchten unsere Fachhndler animieren, da nicht lange abzuwarten, sondern sich mit ihrem Cisco Know-how jenseits des reinen Hardware-Vertriebs im ersten Schritt als technische Kompetenzpartner fr die Agenturen zu positionieren.”

Cisco Digital Media System
Im zweiten Schritt verspricht Digital Signage fr die IT-Fachleute eine partnerschaftliche, branchenbergreifende Zusammenarbeit mit den einschlgigen Werbeagenturen. Aus Projekten mit Cisco DMS liegen durchweg gute Erfahrungen vor. „Es kommt darauf an, dass die technischen Dienstleister die besonderen Erwartungen der Marketing-Fachleute verstehen und umzusetzen lernen”, erlutert Volker Janusch, Projektleiter DMS bei der Minters Netzwerke GmbH in Kln, der selbst auf der Digital Signage Konferenz referieren wird. „Cisco DMS berzeugt unter anderem deshalb, weil es flexibel, leicht administrierbar und in der Peripherie uerst wartungsarm ist”.

Das Cisco Digital Media System (DMS) fhrt in der brandaktuellen Version 5.0 vom Juni dieses Jahres erstmals Enterprise-TV, interaktive Desktop-Video-Anwendungen und Cisco Digital Signage auf einer gemeinsamen, hoch integrierten Plattform zusammen. Comstor stellt zu Cisco DMS nicht allein das komplette Test- und Demo-Equipment bereit. Zudem ist der fhrende deutsche Cisco-VAD bestens mit der Technik vertraut und bietet seinen Partnern neben begleitender Beratung innerhalb seiner Marketingservices auch Hilfestellung bei der Content-Erstellung bzw. der Auswahl der Dienstleister.

Interessierte knnen die Berliner am 24. Oktober whrend der Systems in Mnchen treffen. Denn einen ersten nachhaltigen Eindruck soll die anstehende Digital Signage Konferenz liefern. Sie bietet das derzeit umfassendste deutschsprachige Angebot der aufstrebenden Media-Gattung Digitale Out-of-Home-Werbung. Vermarkter, Content-Agenturen, Netzwerkbetreiber und Analysten prsentieren in mehr als 15 Vortrgen Success-Stories, wertvolle Informationen und detaillierte Marktinformationen und so interessante Themen wie „Brainshopping”.

Weitere Informationen unter: www.comstor.de

Hintergrund
Noch im letzten Juni hatte Cisco ihre neuartige Video-Lsungen fr das Cisco Digital Media System (DMS) vorgestellt: Die Version 5.0 von Cisco DMS fhrt erstmals Enterprise-TV, interaktive Desktop-Video-Anwendungen und Cisco Digital Signage auf einer gemeinsamen, hoch integrierten Plattform zusammen. Visuell lassen sich viele Inhalte prgnant, unmittelbar und schnell verbreiten. Whrend das Business TV strategische Botschaften auf direktem Weg zu Mitarbeitern, Partnern und Kunden bringt, macht das Rich-Media-E-Learning z.B. die Weiterbildung weitaus effizienter, weil Lernziele schneller erreicht werden und die Schulungskosten gleichzeitig signifikant sinken.

Comstor bietet mit Cisco DMS die Integration von Video-Content ins Netzwerk. Das verbreitert die Kommunikationsmglichkeiten insgesamt. Denn Video wird zu einem wichtigen Business-Instrument. Der Markt jedenfalls zeigt sich aufnahmebereit. So nutzen Cisco zufolge seit Einfhrung des Digital Media Systems vor anderthalb Jahren bereits mehr als 600 namhafte Unternehmen weltweit diese Lsung, vor allem im Handel, im Bildungswesen sowie in Sport und Unterhaltung. Wichtigste Vorteile des DMS-Einsatzes sind verbesserte Collaboration, hhere Produktivitt, reduzierte Kosten sowie mehr Markt- und Kundennhe.

Marketing und Verkaufsfrderung im Handel
In Kooperation mit dem Digital-Signage-Portal invidis und der Messe Mnchen findet am 24. Oktober 2008 im ICM auf dem Messegelnde in Mnchen die zweite Digital-Signage-Konferenz statt. Nach der erfolgreichen Erstveranstaltung im letzten Jahr wird das Thema rund um digitale Medien am Point of Sale in diesem Jahr thematisch erweitert. Die Themenschwerpunkte der Tageskonferenz liegen auf der Emotionalisierung und Verkaufsfrderung im Handel, die durch digitale Medien erreicht werden kann.

Gleich drei parallele Thementracks warten auf die Teilnehmer der Tageskonferenz. Neben der Vortragsreihe rund um Projekte und Best Practice werden erstmals die folgenden Themen dediziert behandelt:
* Best Practice
* Content und Vermarktung
* Cisco Partner Track
Jeder Thementrack beginnt mit einer Keynote und bietet eine Mischung aus Vortrgen unabhngiger Experten und Unternehmensvertretern.

ber Comstor
Comstor, ein Unternehmen der Westcon Group, ist der weltweit fhrende Spezialanbieter fr Cisco sowie fr Lsungen im Bereich Networking, Security, Mobility und Konvergenz. Als Cisco fokussierter Distributor im Kreise erstklassiger ITK-Hersteller und Lsungsanbieter von Rang steht die Comstor Berlin ihren Channel-Partnern, Resellern, VARs und Service Providern bei allen Fragen zu IP-Netzwerken, Voice & Video, Security oder Mobility zur Seite. Allseitige Untersttzung der Partner in Vertrieb und Technik und die Geschftsoptimierung in PreSales, Sales und AfterSales sind fr Comstor der Garant fr erfolgreiche Geschftsbeziehungen mit dem erklrten Ziel, neue ertragreiche Geschftsfelder zu erschlieen und zu besetzen.

Kontakt
Comstor, a Westcon Group Company
Mario Gothan
Kaiserin-Augusta-Allee 113
10553 Berlin

Telefon +49 (0)30 346 03 503
Fax +49 (0)30 346 03 199
mario.gothan@comstor.de

Pressekontakt
Riba:BusinessTalk GmbH
Aki Blum
Klostergut Besselich
56182 Urbar / Koblenz

Tel.: +49 (0)261-963757-0
Fax: +49 (0)261-963757-11
ablum@riba.eu
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Riba:BusinessTalk GmbH
Klostergut Besselich
56182 Urbar / Koblenz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG