VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

Aktives Kapitalmanagement bringt bei Fondspolicen Vorteile

(PM) Mnchen, 16.07.2010 - Mnchen, 15.07.2010. Unlngst ist die Praxis vieler Fondspolicen-Anbieter hinsichtlich ihrer „Fondsauswahl-Politik“ in die Kritik geraten. Vorgehalten wird ihnen, dass oftmals mittelmige Fonds die Portfolios dominieren. Danach wrde das Auswahlverfahren zu schematisch umgesetzt, Kundengelder flen zu oft ohne Rcksicht auf die Performance in „bekannte Namen“.
Vor diesem Hintergrund drngt es den Finanzdienstleister FWU AG darauf aufmerksam zu machen, dass das in Mnchen, Luxemburg, Dubai und Kuala Lumpur ansssige Unternehmen seit vielen Jahren einen aktiven Ansatz beim Kapitalmanagement fr die angebotenen fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen verfolgt. Mit gutem Erfolg, denn die Performanceergebnisse der Anlagestrategien schlugen selbst im Krisenjahr 2009 die jeweiligen Benchmarks und das bei deutlich niedrigerem Risiko. „Unser aktives Portfoliomanagement bercksichtigt permanent die Resultate der potentiellen wie aber auch der im Portfolio gehaltenen Fonds. Die jeweiligen Entscheidungen werden dabei ausschlielich an der Analyse festgemacht und nicht an der Frage, ob der Fonds bekannt ist oder nicht“, erklrt Frank Brsing als Leiter der Vermgensverwaltung PREMIUM SELECT LUX S.A. Die in Luxemburg ansssigen Anlagespezialisten zhlen wie die fr die Umsetzung und Verwaltung verantwortliche ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. zum Unternehmensverbund der FWU AG.
Seit 2005 wuchs der Anteil der fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen nach Angaben des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft (GDV) von 10,2 Prozent auf 14,6 Prozent. Im vergangenen Jahr bekamen die Anbieter aber die Auswirkungen der Finanzmarktkrise voll zu spren. So gingen nach Angaben der Klner Unternehmensberatung Towers Watson die Einmalbeitrge neu abgeschlossener Policen gegenber 2008 um ein Drittel auf 1,2 Milliarden Euro zurck. Dagegen konnten die deutschen Lebensversicherer im Bereich der Kapitallebensversicherungen gem GDV im vergangenen Jahr diese Beitragseinnahmen um gut sieben Prozent auf 85,3 Milliarden Euro steigern. Als Grund sieht der Verband vor dem Hintergrund der Brsenturbulenzen den Wunsch vieler Brger nach einem „sicheren Hafen“. Ob dies allerdings in Anbetracht der sehr niedrigen Aktienquote realistisch ist, wagen versierte Versicherungsjournalisten wie Herbert Fromme zu bezweifeln. In der Financial Times Deutschland schreibt er, dass die Versicherer „in einem Dilemma“ diesbezglich stecken und „verzweifelt nach hher verzinsten Neuanlagen suchen“. So mssten die Anbieter im Schnitt bei der Hlfte der Vertrge eine Garantieverzinsung von 3,4 Prozent leisten, was die Auswahl mglicher Alternativen sehr erschwert.
Daher sieht Michael Emmel als Verwaltungsrat der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. weiterhin in der Fondspolice die bessere Alternative, zumal die im Rahmen der Anlagestrategien angebotenen Tarife weit reichende Sicherheitsmerkmale aufweisen. So bietet das Unternehmen im Rahmen der aktienorientierten Anlagestrategien die Wahl einer Kapital- oder Gewinnsicherung an. Dabei wird ein einmal erreichtes Anlageniveau festgeschrieben – der Versicherte hat dennoch die Mglichkeit, weiterhin von Kurssteigerungen an den internationalen Brsen zu partizipieren. Als zustzliche Bausteine ermglicht FWU darber hinaus, sein Sparziel vor Arbeitslosigkeit, Arbeits- und Erwerbsunfhigkeit abzusichern.

Weitere Informationen unter www.fwugroup.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstrae 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG