VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
studioX Werbeagentur
Pressemitteilung

Vernachlässigt, unterschätzt, falsch umworben – die Zielgruppe 50 +

(PM) , 25.06.2008 - Sind Sie bereit fr eine mchtige Kaufkraft?

Mit der Generation "50plus" wartet auf Sie eine finanzstarke und konsumfreudige Kuferschicht. Zur Zeit sind ber 29 Millionen Deutsche 50 Jahre alt und lter. 2020 wird bereits ein Viertel der Bevlkerung ber 65 Jahre alt sein. Das Kaufkraftvolumen wird derzeit schon auf jhrlich 120 Mio. € geschtzt.
Es hat sich viel verndert. Die Generation "50plus" bleibt heute lnger geistig und krperlich fit und ist aktiver, als es noch vor wenigen Jahrzehnten der Fall war.
Ein Groteil der Untenehmen setzt seinen Marketing-Fokus auf die Zielgruppe 14 bis 49 Jhrige und Kinder. Dagegen tauchen ltere in der Werbung eher selten auf, obwohl schon heute mehr ber 60jhrige als junge Leute bis 20 Jahre leben und in Zukunft die ltere Generation sogar die dominierende Gruppe in der Bevlkerung sein wird. Seit 1980 ist die Zahl der zwischen 50 und 65 Jahre alten Bundesbrger um ber zwei Millionen gewachsen; 2020 wird bereits ein Viertel der Bevlkerung ber 65 Jahre alt sein.

Schwachstellen im Verstndnis des Marketing fr Menschen im sogenannten dritten Lebensabschnitt sind Unwissenheit und falsche Ansprache. Der Begriff "Senioren" wird beispielsweise oft viel zu frh verwendet, im Extremfall bereits fr 45-jhrige. Dabei empfinden ihn noch nicht einmal ber 60-jhrige als passende Ansprache fr sich selbst. 50 bis 65-jhrige fhlen sich als "Menschen im besten Alter" oder als "reife Menschen", aber nicht als Senioren. Erst ab Mitte 60 identifiziert sich allmhlich eine zunehmende Anzahl der Deutschen mit dem Ausdruck “Senior”. Die Befragten wollen lieber "jung geblieben", "mittlerer Lebensabschnitt", "im besten Alter" oder "Junge Alte" genannt werden. Eine Vielzahl von Wortschpfungen versuchen Segmente lterer Gste zu selektieren.

Es bestehen erhebliche Diskrepanzen zwischen Klischees und der Selbsteinschtzung dieser Altersgruppen. Whrend die Verbraucher ber 50 Jahre bei vielen Anbietern noch immer in der Regel als eingefahren und innovationsfeindlich gelten, ist sowohl die Aufgeschlossenheit gegenber Neuem als auch das Modebewusstsein in den vergangenen sieben Jahren rapide gewachsen: Die fitten Fnfziger leben jetzt und hier!
Branchen, wie Finanzdienstleister, Touristikunternehmen, die Automobilbranche und viele andere mehr, laufen Gefahr den rasant wachsenden Markt zu verschlafen.

Ein Umdenken beim Management, Marketing und Vertrieb sowie in der Produktentwicklung ist die notwendige Konsequenz fr ein ertragreiches Wachstum und Wettbewerbsvorsprung in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten.
Wer es schafft, die erfahrenen und anspruchsvollen Menschen 50plus zu begeistern, gewinnt automatisch und vollkommen altersunabhngig jeden Kunden fr sich. Geredet und geschrieben wurde zu diesem Thema schon viel, die konsequente Umsetzung in den Unternehmen ist nun die notwendige Herausforderung.

Die Full-Service-Werbagentur studioX in Bad Vilbel (Nhe Frankfurt am Main) ist 1990 von Kirsten von Stockert und Wolfgang Ptz gegrndet worden und beschftigt sich intensiv mit dem Thema „Die neue Mitte - Zielgruppe 50plus“. Das Basisteam von 6 erfahrenen Mitarbeitern, im Alter von 38 bis 69 Jahren, bietet fundierte Beratung und Umsetzung fr Werbe- und Marketingstrategien fr den Markt der „neuen Mitte“.
Sie erreichen Frau von Stockert per e-mail unter info@studiox-werbung.de. Fr erste Informationen besuchen Sie uns auf der Homepage www.studiox-werbung.de.

Kirsten von Stockert
studioX Werbeagentur
25.06.2008
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
studioX Werbeagentur
An der Au 22
61118 Bad Vilbel
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG