VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pressemitteilung

5. ITIL-Fachworkshop der Infora

(PM) , 03.04.2007 - Praxisreferate des Niederschsischen Justizministeriums, der TU Hamburg-Harburg, RWE Systems Computing und Germanische Lloyd am 19. April 2007 in Hamburg (Kln, 03.04.2007) Das Beratungshaus Infora veranstaltet am 19. April 2007 in Hamburg seinen 5. ITIL-Fachworkshop mit aktuellen Themen zum IT-Service-Management und hochkartigen Referenten aus der Praxis. So wird Dr. Ralph Guise-Rbe, Referatsleiter IuK-Technik im Niederschsischen Justizministerium, ber seine Erfahrungen im Vista-Migrationsprojekt nach ITIL und MOF berichten. Die niederschsische Justiz ist die erste ffentliche Verwaltung in Europa, die das neue Microsoft-Betriebssystem Vista eingefhrt hat. Gleichzeitig fand mit konzeptioneller Untersttzung durch Infora eine vollstndige Zentralisierung des IT-Betriebs statt. Einen praktischen Einblick in die Einfhrung des Incident- und Service Level Managements im Rechenzentrum der Technischen Universitt Hamburg-Harburg (TUHH) wird das anschlieende Referat durch die Projektleiterin Steffi Winklmeier und den Rechenzentrumsleiter Kurt Wner geben. Die TUHH ist in Sachen ITIL Vorreiter in der deutschen Hochschullandschaft und kann sich durch diese Ausrichtung noch strker als IT-Dienstleister der Technischen Universitt profilieren. Einen Weg vom Business Continuity zum IT-Services-Management beschreibt dann Martin Beckers. Der Vortrag des Service Managers bei RWE Systems Computing wird einen Bogen ber den gesamten Projektverlauf spannen. Er reicht von der Entwicklung des BCM-Leitfadens ber die Business-Impact-Analyse, die Konzeptionierung von Datenauslagerungen an entfernten Standorten bis zur Projektierung und Realisierung des ITSCM in seinen verschiedenen Ausprgungen. Den Abschluss des Infora-Fachworkshops bildet ein Referat zu den Erfolgsfaktoren des IT-Service-Managements. Hermann Goedecke, Abteilungsleiter „Kundenservice und Endgerte“ bei der Germanischen Lloyd AG, stellt darin aus der Praxissicht dar, wie ein effizientes Servicemanagement durchzufhren ist und messbar wird. Hierbei beschftigt er sich auch mit der Notwendigkeit einer Orientierung an den ITIL-Standards, um externe Dienstleister bei der Umsetzung und Durchfhrung des IT-Service-Managements sinnvoll einbinden zu knnen. Die Teilnahme am 5. Infora-Fachworkshop am 19. April 2007 in Hamburg ist kostenfrei. Anmeldungen knnen telefonisch unter 040/300957-0 vorgenommen werden. Allerdings besteht eine begrenzte Teilnehmerzahl. ber INFORA: Die INFORA GmbH ist seit mehr als 25 Jahren ein innovatives, hoch spezialisiertes und herstellerunabhngiges Beratungshaus. Mit Standorten in Kln, Berlin, Hamburg, Mnchen und Dresden untersttzt sie Kunden von der ersten Konzeptidee bis zur erfolgreichen Umsetzung. Besonderen Wert legt INFORA dabei auf die praxisbezogene Konzeption und wirksame Umgestaltung von Geschfts- und Automationsprozessen. Zu ihren Beratungskunden gehren im Industriebereich beispielsweise die DaimlerChrysler AG, Vissmann, INA Schaeffler, Deutsche Airbus, Henkel, Minolta, Procter & Gamble und Schering, in der ffentlichen Verwaltung Kunden wie das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium der Finanzen, die Bundesagentur fr Arbeit oder das Bundeskanzleramt. www.infora.de Weitere Informationen meetBIZ & Denkfabrik GmbH Wilfried Heinrich Pastoratstrae 6, D-50354 Hrth Tel.: +49 (0)2233–6117-72, Fax: +49 (0)2233–6117-71 heinrich.denkfabrik@meetbiz.de www.agentur-denkfabrik.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Denkfabrik Groupcom GmbH
Pastoratstrasse, 6
50354 Hrth
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG