VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
f:data GmbH
Pressemitteilung

www.baupreislexikon.de: 45.000 eingetragene Anwender

(PM) Weimar, 26.08.2010 - Der Onlinedienst www.baupreislexikon.de ist derzeit eine der gefragtesten Datenbanken für Bau-Preis-Auskünfte. Insgesamt haben sich über 45.000 Anwender mittlerweile registriert. Das Spektrum der Nutzer reicht von Architekten und Ingenieuren, über Bauunternehmer und Handwerker bis zu Sachverständigen, Investoren und Bauherren.

So finden Architekten und Ingenieure regionale Orientierungspreise inkl. Zeitansätzen und Preisanteilen, wie Lohn, Material, Gerät. Das digitale Nachschlagewerk zeigt die Zuordnung nach DIN 276 an und auch die VOB-konforme Leistungsbeschreibung nach STLB-Bau. Ein Plus für die Arbeit der Planer stellen auch die Preistabellen dar. Ihr Vorteil zeigt sich vor allem in Zusammenarbeit mit den Bauherren. Wie das Beispiel von Bauherrn Thomas Hundertmark bei den Umbauarbeiten eines in die Jahre gekommenen Hotels zu einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Bad Nauheim zeigt: "Wir konnten bereits in der Planungsphase mehrere Varianten für verschiedene bauliche Ausführungen durchspielen und die Kosten vergleichen. Für uns war das eine enorme Zeitersparnis, zum einen, weil wir unsere Entscheidungen schneller treffen konnten und zum anderen, weil wir uns dadurch viele Abstimmungsgespräche erspart haben.“

Architekt und Mitbegründer der Frankfurter Bürogemeinschaft bb22 / Architekten + Stadtplaner GbR Martin Wilhelm untermauert diesen Vorteil: "Wir brauchen verlässliche Baupreisinformationen, um Bauherren und Mietern sagen zu können, was beispielsweise eine Schiebetür im Vergleich zu einer herkömmlichen Tür kostet, oder ob ein Quadratmeter Parkettfußboden günstiger ist als ein Quadratmeter Steinfliese". Der Berliner Architekt Marc Hensel fasst den Nutzen des Onlinedienstes für Planer und Bauherren zusammen: "Souveränes Auftreten in Baupreisfragen, klare Antworten und eine seriöse Quelle sind bei der Baukostenplanung sowohl für den Architekten als auch für den Bauherren ein großes Plus. So kann Vertrauen aufgebaut werden".

Noch detaillierter, nämlich bis in die einzelnen Kostenarten, werden die Orientierungspreise in der Baupreislexikon-Variante „Bauunternehmen und Handwerker“ aufgeschlüsselt. Anwender können hier sogar einsehen, wie hoch der Materialwert, der Lohn, der Wert der eingesetzten Hilfsstoffe, Geräte und Betriebsstoffe ist. Diesen Vorzug weiß der Dachdecker Marcos Burgos, der sehr viele Naturschieferarbeiten ausführt, zu schätzen. „Je nach Anwendungsbereich listet mir das Baupreislexikon die für einen Quadratmeter benötigten Nägel und Klammern auf, den notwendigen Schiefer und was diese Materialien kosten.“ So weiß er nicht nur, wie viel er kalkulieren, sondern auch wie viel Material er bestellen muss.

Da der Onlinedienst von jedem herkömmlichen Browser aufgerufen werden kann, sind Handwerker bei ihrer Preisrecherche nicht ans Büro gefesselt. Auch zuhause oder direkt beim Kunden können Baupreise ermittelt werden. Bautechniker Robert Šipak dazu: "Ich kann nicht nur abends von zuhause meine Angebote erstellen, sondern das Lexikon ist auch eine Hilfe, wenn wir an einer Ausschreibung mit für uns bisher unbekannten Bauleistungen teilnehmen. Man kann sich die Einzelpreise zusammenstellen wie man es braucht und alles ausdrucken." Michael Antes, Partner von Robert Šipak im Baubetrieb ergänzt: "Wir benötigen nun auch nicht mehr Unmengen von Fachliteratur, aus denen wir in mühsamer Kleinarbeit Preise ziehen, die in den meisten Fällen schon bei Drucklegung veraltet sind."

Neben den aktuellen, regionalen Orientierungspreisen, den VOB-konformen Leistungsbeschreibungen, den Baupreistabellen und vielem mehr im Modul „Preise für Bauleistungen“ bietet das Baupreislexikon weitere Module zur Arbeitserleichterung im Baubüro an. So können z.B. mit dem Modul „Angebote und Rechnungen“ Leistungsverzeichnisse erstellt und diese dann als Angebot oder Rechnung per E-Mail oder Brief an Kunden versandt werden. Viele Anwender des Onlinedienstes arbeiten bereits mit beiden Modulen, denn deren reibungsloses Ineinandergreifen spart Arbeit, Zeit und Papier.

Unter www.baupreislexikon.de ist der Onlinedienst kostenlos kennenzulernen.
PRESSEKONTAKT
f:data GmbH
Herr Frank von der Weth
Coudraystraße 4
99423 Weimar
+49- 03643 -7781400
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER F:DATA GMBH

Die f:data GmbH aus Weimar entwickelt und vertreibt seit 1994 Lösungen für die f:data GmbH entwickelt und vertreibt Software für die Baubranche. Den Schwer-punkt bilden kostenpflichtige Onlinedienste, die aktuelle, hochwertige und ...
PRESSEFACH
f:data GmbH
Coudraystraße 4
99423 Weimar
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG