VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
medpex Versandapotheke e.K.
Pressemitteilung

medpex erweitert Interaktions-Check

(PM) Ludwigshafen, 02.06.2010 - Ob vom Arzt verordnet oder als Selbstmedikation eingenommen, bei vielen Erkrankungen wird auf mehr als ein Arzneimittel zurückgegriffen. Im besten Fall erfüllt jedes der Medikamente seine Teilaufgabe, ohne die Wirkung der anderen Arzneimittel zu beeinflussen. Bei unterschiedlichen Wirkstoffkombinationen kann es jedoch zu Wechselwirkungen, zu sogenannten Interaktionen, kommen.

Im Falle eventuell auftretender Wechselwirkungen ist es die Aufgabe des Arztes und Apothekers den Patienten darauf aufmerksam zu machen und mögliche Alternativen aufzuzeigen. Dieser Anforderung wird die Online Apotheke medpex (www.medpex.de/), als innovativer Vorreiter unter den Versandapotheken, nun noch besser gerecht. Mögliche Wechselwirkungen können jetzt, mit Hilfe eines Interaktions-Checks, bereits im Warenkorb geprüft und damit schon im Vorfeld mit pharmazeutischem Personal besprochen werden. Im Bedarfsfall sollte der Patient mit seinem Arzt Kontakt aufnehmen und mit ihm die Notwendigkeit einer Änderung der Medikation besprechen.

„Gerade bei der Prüfung von Wechselwirkungen ist die Apotheke gefordert, da immer mehr Patienten eine Selbstversorgung vornehmen.“, erklärt medpex Geschäftsführer Frank Müller. „In diesem Bereich bieten wir dem Kunden wichtige Vorteile.“
PRESSEKONTAKT
medpex Versandapotheke e.K.
Herr U. Spindler
Industriestr. 111
67059 Ludwigshafen
+49-0621-121889772
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MEDPEX

Als deutsche Versandapotheke versendet medpex das Vollsortiment der Apothekenartikel, einschließlich rezeptpflichtiger Produkte von Ludwigshafen am Rhein. Mit Gründung Anfang 2005 zählt die Apotheke zu den ersten deutschen Versendern ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
medpex Versandapotheke e.K.
Industriestr. 111
67059 Ludwigshafen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG