VOLLTEXTSUCHE
News, 27.10.2015
ifo-Index zeigt robuste Konjunktur
Optimismus der deutschen Wirtschaft auf Sechs-Monatshoch
Trotz leichter Eintrübung der aktuellen Geschäftslage sind die Unternehmen in Deutschland so optimistisch wie seit über einem halben Jahr nicht mehr, zeigt der ifo-Geschäftsklimaindex im Oktober.
Am besten ist die Stimmung aktuell im Groß- und Einzelhandel (Grafik: ifo-Institut)
Am besten ist die Stimmung aktuell im Groß- und Einzelhandel (Grafik: ifo-Institut)
Die deutsche Wirtschaft präsentiert sich weiterhin robust und blickt mit wachsendem Optimismus in die Zukunft. Wie das ifo Institut in seiner monatlichen Konjunkturumfrage ermittelt hat, hat sich zwar die aktuelle Geschäftslage im Oktober etwas eingetrübt, was die weiteren Geschäftsaussichten angeht, haben die Erwartungen der Unternehmen jedoch weiter angezogen. Insgesamt verbucht der sogenannte ifo-Geschäftsklimaindikator im Oktober zwar ein leichtes Minus, liegt aber mit einem Stand von 108,2 Punkten weiterhin deutlich über dem Niveau des Vorjahresmonats (September 2015: 108,5 Punkte; Oktober 2014: 103,6 Punkte). „Die deutsche Konjunktur zeigt sich erstaunlich widerstandsfähig gegenüber den vielfältigen Herausforderungen des Herbstes“, konstatierte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Stimmungshoch im Baugewerbe


Im Aufwind zeigt sich zu Beginn des Schlussquartals vor allem das Bauhauptgewerbe. Hier zog der ifo-Gesamtindikator im Oktober den dritten Monat in Folge um weitere 0,5 auf 0,8 Punkte an. Das ist der beste Wert seit Juni 2013. Grund für die immer bessere Stimmung sind weiter anziehende Geschäftserwartungen der Bauunternehmen. Die Geschäftslage wird zwar aktuell nicht ganz so günstig bewertet wie noch im September. Auch hier liegt allerdings der Indikator weiterhin auf einem hohen Niveau.

Noch besser ist die Stimmung aktuell im Groß- und Einzelhandel. So notiert der ifo-Indikator im Großhandel im Oktober unverändert bei 13,7 Punkten und damit weiterhin auf dem höchsten Stand seit Juni 2015 (12,3 Punkte). Der Befragung nach hat sich die ausgezeichnete Geschäftslage gegenüber September zwar geringfügig verschlechtert, die Geschäftsaussichten werden jedoch besser eingeschätzt als im vergangenen Monat. Auch im Einzelhandel gaben die Bewertungen zur aktuellen Lage nach. Gleiches gilt für Geschäftserwartungen, die gegenüber September leicht zurückgenommen wurden. Mit einem aktuellen Stand von 10,9 Punkten notiert der ifo-Gesamtindikator allerdings nach dem Vierjahreshoch im Vormonat (September: 14,7 Punkte) noch immer auf dem zweitbesten Wert seit Juni 2011 (14,4 Punkte).

Im Verarbeitenden Gewerbe zeigt die Entwicklung dagegen weiter nach unten. Hier gab der ifo-Indikator im Oktober den dritten Monat in Folge auf 9,7 Punkte nach. „Die Industriefirmen nahmen die sehr guten Einschätzungen zur aktuellen Lage erneut zurück“, so Sinn. „Sie gehen aber von besseren Geschäften in der nahen Zukunft aus. Die Kapazitätsauslastung stieg marginal auf 84,4“, so der ifo-Chef.

cs/ifo
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG