VOLLTEXTSUCHE
News, 24.09.2012
ifo-Index weiter im Sinkflug
Deutsche Wirtschaft immer negativer gestimmt
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September weiter eingetrübt. Laut ifo-Geschäftsklimaindex bewerten Deutschlands Unternehmen ihre Lage und Geschäftsaussichten insgesamt so negativ wie seit über zweieinhalb Jahren nicht mehr.
Der weltweite konjunkturelle Abschwung und die Eurokrise schlagen immer stärker auch auf deutsche Unternehmen durch.
Der weltweite konjunkturelle Abschwung und die Eurokrise schlagen immer stärker auch auf deutsche Unternehmen durch.

Der ifo-Geschäftsklimaindex setzt seine Talfahrt fort. Wie das Münchener ifo-Institut berichtet, gab das wichtigste Konjunkturbarometer Deutschlands im September weiter um 0,9 auf 101,4 Punkte nach. Das ist der fünfte Rückgang in Folge und zugleich der niedrigste Stand seit Februar 2010 (99,6 Punkte). Vor allem die Geschäftsaussichten betreffend zeigt sich die deutsche Wirtschaft immer pessimistischer. Hier fallen die Bewertungen der Unternehmen mit einem erneuten Rückgang des Teilindikators um 0,9 auf 93,3 Punkte so schlecht aus wie seit Mai 2009 nicht mehr. Auch der Teilindikator zur aktuellen Lage der Betriebe sacke im September weiter ab. Er notiert mit nunmehr 110,3 Punkten (-0,8 Zähler) so niedrig wie zuletzt im Juni 2010. Analysten hatten vor dem Hintergrund der jüngsten Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB), in der Schuldenkrise noch stärker stützend einzugreifen, eigentlich mit einem leichten Stimmungsaufschwung gerechnet. „Die bremsenden Einflüsse auf die Konjunktur dominieren weiterhin“, so ifo-Präsident Hans-Werner.

Deutlich abkühlt hat sich die Stimmung nach einer kurzen Aufhellung im Vormonat unter anderem in der Industrie. So sackte der Gesamtindikator im Verarbeitenden Gewerbe gegenüber August um 2,9 auf -4,3 Punkte ab. Das ist der niedrigste Stand seit Februar 2010 (-5,9 Punkte). Grund für die deutliche Stimmungseintrübung im September sind weiter rückläufige Geschäftserwartungen und wieder merklich schlechtere Bewertungen der Industriebetriebe zur aktuellen wirtschaftlichen Lage. Wie Sinn hierzu erklärte, liege allerdings der Teilindikator zur aktuellen Geschäftslage noch immer über seinem langfristigen Durchschnittswert. Bezogen auf die weitere Entwicklung der Exporte zeigten sich die Industriebetriebe dem Bericht nach aber noch ein wenig skeptischer als im August.

Am stärksten nach unten ging es mit dem ifo-Index im Bauhauptgewerbe. Hier fiel ifo-Indikator im September um weitere 3,1 auf -10,1 Punkte und damit den dritten Monat in Folge. So stuften auch die Baubetriebe ihre aktuelle Lage, vor alle aber die Geschäftsaussichten deutlich schlechter ein als im August. Im Einzelhandel hellte sich die Stimmung dagegen etwas auf (+0,7 auf -4,0 Punkte). Der Erhebung nach hat sich die Geschäftslage der Einzelhändler im September leicht verbessert. Der Indikator zu den Geschäftserwartungen gab dagegen weiter nach. Im Großhandel verbesserte sich die Lage ebenfalls, allerdings deutlich stärker als im Einzelhandel, was den ifo-Index hier trotz weiter rückläufiger Geschäftserwartungen von -2,1 auf 0,0 Punkte  nach oben trieb.

Das beste Geschäftsklima weist weiterhin das Dienstleistungsgewerbe aus. Hier legte der ifo-Gesamtindikator im September um 1,4 auf 14,1 Punkte zu. Auch bei den Dienstleistungsunternehmen fielen die Bewertungen zur aktuellen wirtschaftlichen Lage etwas besser aus als im August. Die Geschäftserwartungen der Firmen blieben Sinn zufolge weiterhin leicht optimistisch. „Auch die geplante Entwicklung des Personalbestandes weist weiterhin auf eine moderate Aufstockung hin“, berichtete der ifo-Chef.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG