VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Pressemitteilung

ibi research vertritt Mittelstand 4.0-Agentur Handel auf der TradeWorld in Stuttgart

Prozessoptimierung – Der Schlüssel zum Erfolg im digitalen Handel: In Halle 6 an Stand 6F40 informiert das Regensburger Institut über Projekte und diskutiert über Innovationen in den Bereichen Handel und Finanzdienstleistungen.
(PM) Regensburg, 24.02.2016 - Vom 8. bis zum 10. März findet in Stuttgart die TradeWorld als Fachmesse für moderne Handelsprozesse statt. Die TradeWorld wird im Rahmen der LogiMAT 2016, 14. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, ausgerichtet. Über 1.200 Aussteller präsentieren in acht Hallen Produkte und Lösungen zur Gestaltung der erforderlichen intralogistischen Prozesse. 2015 informierten sich 35.000 Fachbesucher auf dem Stuttgarter Messegelände.

Die TradeWorld hat die gesamte Prozesskette im Fokus. Sie liefert Lösungen für die Gestaltung, Steuerung und Digitalisierung der Bereiche Einkauf, Vertrieb, Payment, Distribution und Retourenmanagement sowie After-Sales. Darüber hinaus informiert sie über Software und Services sowie ERP-Systeme und liefert Angebote im Bereich Fulfillment und Beratung. Sie bündelt als Kompetenz-Plattform das Know-how rund um moderne Handelsprozesse im Bereich des digitalen Handels. Neben der exklusiven Fachausstellung zu Produkten und Services finden an allen drei Tagen hochkarätige Fachvorträge zu aktuellen Themen statt.

ibi research ist 2016 erstmals mit einem eigenen Stand auf der TradeWorld vertreten. Am Stand 6F40 in Halle 6 informiert das Regensburger Forschungs- und Beratungsinstitut alle interessierten Besucher über seine Aktivitäten und Projekte, stellt aktuelle Studien vor und diskutiert über Innovationen in den Bereichen Handel und Finanzdienstleistungen. Dabei stellen sich am Stand von ibi research auch der E-Commerce-Leitfaden sowie die Mittelstand 4.0-Agentur Handel vor.

E-Commerce-Leitfaden leistet Hilfe rund um den elektronischen Handel

Der E-Commerce-Leitfaden ist ein gemeinsames Projekt von ibi research und verschiedenen Lösungsanbietern. Der kostenlose E-Commerce-Leitfaden gibt kompakt und aus einem Guss Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den elektronischen Handel. Dabei wurde insbesondere darauf Wert gelegt, auch Inhalte aufzunehmen, die bisher eher wenig Beachtung gefunden hatten. Neben Themenfeldern wie Shop-Auswahl oder auch E-Commerce-Recht greift der Leitfaden deswegen auch die Zahlungsabwicklung, das Risiko- und Forderungsmanagement sowie den zunehmend wichtiger werdenden Verkauf ins Ausland auf. Regelmäßig werden im Rahmen des Leitfaden-Projektes aktuelle Themen in Studien bearbeitet und kostenfrei veröffentlicht. Darüber hinaus organisiert der Leitfaden deutschlandweit E-Commerce-Tage als Informationsveranstaltung für Online-Händler und solche, die es werden wollen.

Mittelstand 4.0-Agentur Handel vertritt die Themen Produktionsverbindungshandel und E Finance

Die fortschreitende, vom Kunden und Einzelhandel getriebene Digitalisierung einerseits und die Entwicklung im Bereich Industrie 4.0 mit zunehmend vernetzter Produktion andererseits, führen zu neuen Anforderungen an Unternehmen. Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel greift diese Problematik auf. Sie widmet sich insbesondere den Themenfeldern Produktionsverbindungshandel/B2B-Commerce und E-Finance/E-Rechnung und unterstützt damit Unternehmen, sich auf den durch die Digitalisierung ausgelösten strukturellen und technischen Wandel einzustellen und frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um langfristig national und international wettbewerbsfähig zu bleiben. ibi research ist zusammen mit dem IFH Köln Projektpartner der Mittelstand 4.0-Agentur Handel. Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel wird im Rahmen der Förderinitiative "Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse" vom BMWi gefördert.

Fachforum „Payment im Digital Commerce – Von Münzen und Scheinen zu Bitcoins“ am 8. März

Im Rahmen der TradeWorld organisiert ibi research am 8. März von 11:00 bis 12:30 Uhr das Fachforum „Payment im Digital Commerce – Von Münzen und Scheinen zu Bitcoins“ (Forum T, Halle 6). ibi-Geschäftsführer Professor Dr. Hans-Gert Penzel begrüßt drei erfahrene Praxisreferenten, die sich mit der Frage beschäftigen, wie wir heute und in Zukunft im B2B- und B2B-Handel bezahlen und welche Herausforderungen damit verbunden sind. So entscheidet die Verfügbarkeit von Zahlungsverfahren darüber, wie hoch die Abbruchquoten sind, welche Kosten anfallen – und damit, wie erfolgreich das Geschäft im elektronischen Handel läuft. Die Auswahl eines geeigneten Payment Service Providers unterstützt dies genauso wie ein zielgerichtetes Forderungsmanagement. Was man alles richtig und falsch machen kann, zeigen die Experten in ihren Vorträgen.

• Innovationen im Payment – wie zahlt der Kunde in der Zukunft?; Prof. Dr. Hans-Gert Penzel, ibi research an der Universität Regensburg
• Handel im Wandel – Bezahlen über alle Kanäle; Joachim Beck, ConCardis
• Abgesicherter Rechnungskauf für B2B-Onlineshops; Andrej Schleicher, RatePAY
• Zahlartensteuerung: Vom Shopbesucher zum zahlenden Kunden; Christoph Ruoff, atriga

Der Stand befindet sich in Halle 6, Standnummer 6F40.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Frau Andrea Rosenlehner
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
+49-941-943-1901
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IBI RESEARCH AN DER UNIVERSITÄT REGENSBURG GMBH

Seit 1993 bildet die ibi research an der Universität Regensburg GmbH eine Brücke zwischen Universität und Praxis. Das Institut forscht und berät zu Fragestellungen rund um das Thema “Finanzdienstleistungen in der ...
PRESSEFACH
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG