VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BOND PR-Agenten
Pressemitteilung

erp4b verbindet ERP und Risikomanagement zum betrieblichen Frühwarnsystem

Organisation und Abläufe werden verzahnt, Kennzahlen automatisiert analysiert und die richtigen Personen bei drohenden Schwierigkeiten frühzeitig involviert.
(PM) Potsdam, 09.08.2011 - Was passiert, wenn ein Lieferant immer wieder mit Verzug liefert, ein Großkunde längere Zeit nicht zahlt oder es zu wiederholten Beschwerden zur Qualität eines Produktes kommt? Betrieb und Liquidität kommen ins stocken. Das Ansehen des Unternehmens leidet. Um innerbetrieblichen Prozessrisiken wie Lieferantenqualität, Terminabweichungen oder Fehlerquoten proaktiv zu begegnen, wird das betriebliche Effizienzsteigerungs- und Risikomanagement-Werkzeug IMS der Schweizer IMS AG eingesetzt. IMS ist ein integrierter Bestandteil der ERP-Lösung APplus der Karlsruher Asseco Germany AG. Es bildet Prozesse, Organisationsstrukturen, Ressourcen und Risiken übersichtlich ab und zeigt Schwachstellen sowie Optimierungspotentiale auf. Das Beratungsnetzwerk ERP for Business (erp4b) bietet ab sofort sämtliche Services, um das webbasierte, modular aufgebaute und leicht anwendbare Duo aus APplus und IMS erfolgreich im Unternehmen einzusetzen.

„Viele Verantwortliche im Management verlassen sich in Sachen Risikomanagement zu sehr auf ihr Gespür oder vertrauen auf einzelne Mitarbeiter in den Fachabteilungen. Andere erarbeiten zeitaufwendig komplexe Excel-Tabellen mit allerhand Kennzahlen oder setzen auf Insellösungen. Risiken und Optimierungsmöglichkeiten bleiben dabei häufig im Verborgenen. Mit der neuen Lösung lassen sich Prozesse und aktuelle Risiken automatisiert zu jedem Zeitpunkt abbilden sowie anhaltende Risiken als Trend beobachten. Ein solches aktives Risikomanagement wirkt sich positiv bei ISO-Zertifizierungen, Kreditvergaben und bei Verhandlungen mit Geschäftspartnern aus“, erklärt Gerhard Ahrens, Geschäftsführer der ERP for Business GmbH.

Als Basis fließen über 50 betriebliche Kennzahlen von APplus in das integrierte IMS-Modul. Unternehmensprozesse und -ziele werden dort übersichtlich abgebildet. Auch Daten aus Betriebsdatenerfassung (BDE), Finanz- und Personalbuchhaltung, Controlling sowie MS Office und Individual-Datenbanken tragen über fertige Schnittstellen zur besseren Übersicht und Risikovermeidung bei. Die mehrstufige Prozessstruktur kann in Übersichten angezeigt und bis in einzelne Tätigkeiten herunter gebrochen werden. Jedem Prozess sind die relevanten Informationen, Dokumente, Kennzahlen sowie die im Prozess beteiligten Personen und Ressourcen zugeordnet. Treten Unstimmigkeiten in den Abläufen auf, werden automatisch die richtigen Personen einbezogen.

Die Lösung unterstützt alle relevanten ISO-Zertifizierungen wie ISO 9000:2000 sowie das EFQM-Modell. IMS ist für mittelständische Produktions- und Handelsbetriebe ebenso geeignet, wie für komplexe Holdings bzw. Organisationen mit mehreren Standorten.
PRESSEKONTAKT
BOND PR-Agenten
Herr Marcus Bond
Graefestr., 90
10967 Berlin
+49-30-35129979
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ERP FOR BUSINESS GMBH (ERP4B)

Die ERP for Business GmbH ist eines der größten Consulting- und Solution-Center für das mehrfach ausgezeichnete ERPII-System APplus in Deutschland. Ausgewählte Lösungen wie das Managementsystem IMS der Integrierte ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BOND PR-Agenten
Graefestr., 90
10967 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG