VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Pressemitteilung

airberlin baut Codeshare-Abkommen mit oneworld Partnern aus

Hunold auf Hauptversammlung: Beitritt zu oneworld ist wichtigste Unternehmens-entscheidung seit Börsengang – 2011 belastet durch politische Umwälzungen in Nordafrika und Luftverkehrssteuer – Turnusmäßige Wiederwahl einiger Boardmitglieder
(PM) Berlin, 25.07.2011 - Den Beitritt zur weltumspannenden Airline-Allianz oneworld® bezeichnete airberlin CEO Joachim Hunold als eine der wichtigsten Entscheidungen seit dem Börsengang des Unternehmens. Auf der Hauptversammlung der deutschen Fluggesellschaft sagte Hunold heute in London: „In der internationalen Vernetzung liegt eine große Wachstumschance. Wir haben deshalb bereits Codeshare-Abkommen mit American Airlines, Finnair und S7 geschlossen; die Verträge mit Iberia und British Airways folgen in Kürze.“ Seit dem 20. Juni gibt es zudem für die jüngste Transatlantikstrecke von airberlin – Berlin/New York – ein Codeshare mit American Airlines. Hunold: „Damit fliegen wir alle nordamerikanischen Strecken im Codeshare mit unserem amerikanischen Partner.“

Die oneworld Mitgliedschaft schafft die Voraussetzungen für den Anschluss an wichtige Märkte in Amerika und Asien. airberlin Gäste werden auf den Flügen mit den 13 oneworld Partnern Bonus-Meilen sammeln oder mit einem airberlin Ticket zu 900 Flughäfen in 150 Ländern durchchecken können. „Der Allianz-Beitritt“, erklärte der airberlin CEO, „wird uns einen niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag kosten, auf der anderen Seite erwarten wir aber langfristig unter Normalbedingungen jährliche deutliche Zusatzerträge, die über den Einmalkosten liegen.“ Die wichtigste Aufgabe dabei sei die Herstellung der Kompatibilität mit den Buchungssystemen der künftigen Partner. „Das wäre allerdings in großen Teilen auch ohne den oneworld Beitritt notwendig gewesen, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden“, sagte Hunold.

Durch die politischen Umwälzungen in Tunesien und Ägypten hat airberlin als deutscher Marktführer in Nordafrika gleich zu Beginn des Jahres 2011 Flugausfälle und dadurch Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Hunold: „Die beiden Länder werden immer noch zögerlich gebucht; und die auf den Kanarischen Inseln erhöhten Kapazitäten können den Ausfall nicht vollständig ersetzen.“ Belastet werde airberlin auch durch die Luftverkehrssteuer, die bei dem Unternehmen vier Prozent vom Umsatz ausmacht, und die erhöhten Kerosinpreise. „Die Luftverkehrsabgabe führt zudem zu einer Wettbewerbsverzerrung, weil Fracht- und Umsteigeverbindungen von der Steuer ausgenommen sind“, erklärte der CEO.

Hunold bezeichnete airberlin als „technisch, personell und strategisch gut aufgestellt. Wir werden deshalb unser von immer mehr Mitbewerbern kopiertes Hybridmodell weiter schärfen.“ Die allgemeine wirtschaftliche und die derzeitige Buchungslage gäben zudem Anlass zu Optimismus. „Trotz des schwierigen ersten Quartals können wir ein positives operatives Ergebnis erreichen, wenn die Rahmenbedingungen beherrschbar bleiben, zumal wir auch auf der Kostenseite mit unserem Effizienzprogramm Accelerate in diesem und im nächsten Jahr 100 Millionen Euro einsparen wollen. Alle unsere Bemühungen haben das Ziel, die Ertragskraft des Unternehmens zu stärken, das heißt mittelfristig in einem Normaljahr eine Ebitmarge von 4 - 5 Prozent zu erreichen“, sagte Hunold.

Die Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) im Juni nächsten Jahres sieht airberlin neben dem Beitritt zu oneworld als weitere wesentliche Wachstumschance. Hunold: „Wir werden unser im letzten Jahr in Tegel aufgebautes Drehkreuz mit heute wöchentlich rund 6.000 Verbindungen mit dem BBI weiter ausbauen und unseren Passagieren noch besseren Service bieten können.“

Die Hauptversammlung hat am Dienstag mit großer Mehrheit den Jahresabschluss bestätigt. Neben dem CFO Ulf Hüttmeyer wurden die Directors Barbara Cassani, Saad H. Hammad, Nicholas Teller und Johannes Zurnieden als Boardmitglieder wiedergewählt.
PRESSEKONTAKT
Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
airberlin Pressestelle
Saatwinkler Damm 42-43
13627 Berlin
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AIR BERLIN PLC & CO. LUFTVERKEHRS KG

airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 9.200 Mitarbeiter. Allein 2010 erhielt airberlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die Flotte umfasst 170 Flugzeuge ...
PRESSEFACH
Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Saatwinkler Damm 42-43
13627 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG