VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
aPriori Technologies
Pressemitteilung

aPriori bietet Fertigungsunternehmen Business Intelligence für eine Verbesserung der Produktrentabilität

Die neue Funktion Cost Insight erweitert die Plattform für das Produktkostenmanagement und liefert verwertbare, rollenbasierte Informationen über neue Gewinn- und Kosteneinsparmöglichkeiten.
(PM) München, 09.07.2014 - aPriori, ein Anbieter von Softwarelösungen für das Produktkostenmanagement in Unternehmen, gibt bekannt, dass Cost Insight, eine neue intelligente Funktion zur Generierung zeitnaher, verwertbarer Produktkostendaten für Manager und Führungskräfte in den Bereichen Entwicklung, Fertigung und Beschaffung jetzt erhältlich ist.

Cost Insight bietet aPriori-Nutzern einen intuitiven Self-Service-Zugriff auf Produktkostendaten. Sie gewinnen so einen besseren Einblick in den Erfolg ihrer Kostenmanagementinitiativen und können in auf der Grundlage zuverlässiger und detaillierter Produktkostendaten in Echtzeit Entscheidungen treffen.

„Fortschrittliches Reporting und innovative Analytik werden in zunehmendem Maße zu ausschlaggebenden Elementen eines effektiven Kostenmanagements", erläutert Julie Driscoll, Vize-Präsidentin des Bereichs Strategisches Marketing und Produktmanagement bei aPriori. „Sie erhöhen die Effizienz von Managementinitiativen, weil sie bessere Einblicke in das Geschäft bieten und damit auf allen Ebenen der Fertigungsorganisation frühzeitigere fundierte Kostenentscheidungen ermöglichen." Cost Insight erschließt neue Daten zu Kostentreibern und stellt sie Nutzern auf allen Ebenen in einer sehr gut verwertbaren Form zur Verfügung. Dies ermöglicht eine stärker strategisch ausgerichtete Betrachtung der Produktrentabilität sowie höhere Kostenersparnisse."

Die aPriori-Plattform ist so strukturiert, dass sie in Echtzeit Kosteninformationen über Bauteile und ganze Produkte liefert. Die Software nutzt CAD und intelligente Kostenmodelle, um zeitsparend mögliche Fertigungsmethoden und Produktkosten festzulegen. Gleichzeitig werden detaillierte Fertigungsanalysen und Kostenschätzungen generiert, die die Auswirkungen von Änderungen des Produktdesigns, des Materials, der Fertigungsprozesse, der Volumen und des Standorts in Echtzeit quantifizieren. Mit der Software können Hersteller ebenfalls gezielt Produktkostendaten aus anderen Systemen des Unternehmens einsetzen und Produktkosteninformationen zwischen allen funktionalen, in den Produktionsdefinitions- und Lieferprozess eingebundenen Organisationseinheiten weitergeben. Dies beinhaltet auch das Importieren komplexer Fertigungsstücklisten (BOM - bill of material) aus ERP-und PLM-Systemen oder anderen Unternehmensanwendungen.

Mit Cost Insight erweitert aPriori seine Softwareplattform um unternehmensgerechte Business Intelligence-Funktionen für ein intuitives, benutzerfreundliches Reporting von Kostentreiberdaten. Cost Insight liefert aussagekräftige, rollenbasierte Informationen für Manager und Führungskräfte in den Bereichen Design, Technik, Fertigung, Value-Engineering und Beschaffung. Das System ist internetkompatibel. Der Zugriff ist jederzeit und überall möglich, auch mit mobilen Endgeräten. Die wesentlichen Merkmale von Cost Insight sind:

• Data-Mart-Schnittstelle für den automatischen/planmäßigen Datenexport aus der aPriori Kostenmanagementplattform.
• Leistungsfähige Datenintegration per Extraktion/Transform/Load (ETL) zur Verbindung von aPriori mit anderen Systemen und Unternehmensanwendungen.
• Leistungsfähige Business-Intelligence-Tools (BI) einschließlich Ad-hoc Reporting, Dashboard-Generierung und einem Autorentool für die Berichtserstellung.
• „Out-of-the-box“-Berichte und Dashboards zur Unterstützung wichtiger Kostenmanagementprozesse wie z.B. die Analyse von Kostenausreißern und die Nachverfolgung von Produktkosten.

Spezifische Reporting-Funktionen

aPriori Cost Insight ermöglicht ein intuitives, rollenbasiertes Reporting von Produktkostendaten auf der Bauteil- (Lieferung, Montage und Einzelteil) und Prozess-/Betriebsebene. Die nachfolgenden spezifischen Berichte können erstellt werden:

• Produktionsberichte - Sie werden mithilfe des Cost Insight Autorentools für professionelles Reporting erstellt. Die Berichte unterstützen Endnutzer bei Aufgaben in Verbindung mit ihrem jeweils spezifischen Verantwortungsbereich im Produktkostenmanagement.
• Ad-hoc-Berichte – Die Endnutzer können mithilfe der online verfügbaren Vorlagen von Cost-Insight Ad-hoc-Berichte erstellen. Sie sind so ausgelegt, dass Fachexperten, die auf der Suche nach besseren Informationen über Produktkosten sind und/oder ihr Wissen mit anderen Beteiligten teilen möchten, gezielte On-Demand-Reportings verfassen können.
• Dashboard-Berichte – Sie werden mithilfe des professionellen Cost Insight Autorentools für Berichte und in einfachen Fällen mit dem Ad-hoc-Tool erstellt. Die Entwicklung der Dashboards erfolgte zur Unterstützung der täglichen Überwachung der Maßnahmen im Bereich Produktkostenmanagement.

Weitere Einzelheiten zu aPriori Cost Insight finden Interessierte unter www.apriori.com/cost-insight-2014r1.htm .
PRESSEKONTAKT
aPriori Technologies
Herr Holger Alexander
300 Baker Avenue
01742 Concord
+151-5855 2721
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER APRIORI

Über aPriori aPriori bietet Software und Dienstleistungen für das Produktkostenmanagement, mit dem in der Fertigungsindustrie spürbare und messbare Einsparungen von Produktkosten erzielt werden können. Dank der aPriori ...
PRESSEFACH
aPriori Technologies
300 Baker Avenue
01742 Concord
United States
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG