VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
forum anders reisen e.V.
Pressemitteilung

Zur Ferienzeit: forum anders reisen ermutigt Urlauber zu sanftem Reisen

Einfache und effektive Tipps zu Umweltschutz und Fairness im Urlaub
(PM) Freiburg, 22.06.2010 - (far) Zum Start der Sommerferien setzt das forum anders reisen Impulse, wie Urlauber auch beim Reisen die Umwelt schonen, die lokale Wirtschaft unterstützen und fremden Kulturen respektvoll begegnen können. „Nachhaltig Reisen ist unkompliziert, wenn man einige einfache und effektive Dinge berücksichtigt“, erklärt Johannes Reißland, Geschäftsführer im Verband für nachhaltigen Tourismus. „Besonders motivierend ist, dass auch der Reisende selbst profitiert“, so Reißland weiter. Ein hoher Erholungswert und intensive Natur- und Kulturerlebnisse seien typisch für umwelt- und sozialverträgliche Reisen.

Der Verband weist darauf hin, dass die meisten klimaschädlichen Emissionen bei der Anreise entstehen, insbesondere durch den Flugverkehr. Deshalb sei es besonders wichtig, auf vermeidbare Flüge zu verzichten. Den effektivsten Beitrag zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft könnten Reisende durch die Wahl der Urlaubsart und Unterkunft leisten. Bei Billigangeboten von All-Inclusive-Bettenburgen, oftmals in der Hand internationaler Konzerne, profitiere die regionale Wirtschaft nur in geringem Ausmaß.

Achtsame Urlauber erfahren in den Tipps des forum anders reisen, wie sich auch Umwelt und Einheimische über ihren Besuch freuen können:

Urlaubsplanung:

• Öfters in der Nähe bleiben: Sie schonen die Umwelt, wenn Sie Ihr Urlaubsziel mit der Bahn, dem Bus oder auch mit dem Auto erreichen. Das forum anders reisen empfiehlt die 3-Jahres-Formel: Je einmal in die Ferne, einmal nach Europa und einmal Urlaub im eigenen Land.

• Ausgezeichnet Reisen: Wählen Sie zertifizierte Reiseanbieter und Unterkünfte. Das Siegel „CSR Tourism Certified“ gilt als umfassendstes Zertifikat für Reiseveranstalter (eine Liste von Veranstaltern mit dem Zertifikat gibt es auf www.tourcert.org und www.forumandersreisen.de). Eine Übersicht über verschiedene touristische Umweltsiegel gibt es unter www.label-online.de.

• Reise-Check: Die Website www.reisekompass.de bietet einen einfachen Nachhaltigkeitscheck der konkreten Urlaubsreise. Vielleicht können Sie ja durch das Ergebnis noch etwas verbessern?

Anreise:

• Für Flugreisen gibt es eine nützliche Orientierung: Erst bei einer Reisedistanz ab 700 km fliegen, bei Reisen von 700-2.000 km mindestens eine Woche bleiben, bei Reisen über 2.000 km mindestens zwei Wochen Urlaub machen – So helfen Sie, klimaschädliche Flüge zu reduzieren.

• Flugreisen kompensieren: Sehen Sie mal auf www.atmosfair.de nach, wie viel CO2 Ihr Urlaubsflug verursacht. Die entsprechende Menge kann jedoch mit Ihrer Hilfe kompensiert werden. Etwa, indem Sie Klimaschutzprojekte von atmosfair unterstützen. So übernehmen Sie aktiv Verantwortung für Ihre Flugemissionen.

• Runter vom Gas: Beim Autofahren sparen Sie Nerven und Sprit, wenn Sie sich an die Richtgeschwindigkeiten halten. Auf der Autobahn sind 120 km/h am wirtschaftlichsten. Bei Wartezeiten darf der Motor eine Pause machen, das Abschalten lohnt sich schon ab wenigen Sekunden.

Im Reiseland:

• Regionales wählen: Inhabergeführte Unterkünfte, lokale Transportmittel und einheimische Restaurants – wenn Sie regionale Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen, verbleibt Ihr Urlaubsgeld dort, wo es sollte: im Reiseland selbst. Sie unterstützen die lokale Wirtschaft und haben auch persönlich einen echten Mehrwert. Denn Regionales öffnet Ihnen Türen zu einer anderen Kultur.

• Respekt zeigen: Fotografien von Menschen sind eine tolle Erinnerung an den Urlaub. Aber niemand möchte ungefragt geknipst werden. Deshalb ist es wichtig, vorher um Erlaubnis zu bitten, was auch ganz einfach mit Handzeichen zu bewerkstelligen ist. Sie werden durch Ihr respektvolles Verhalten nicht selten das schönste Lächeln für Ihre Urlaubsfotografie ernten.

• Bewegen ist Erleben: Wandern, Radfahren, Kanutouren sind wunderbare Arten, ein fremdes Land in aller Ruhe, mit viel Zeit und Muße zu erfahren. Entdecken Sie die Langsamkeit. Die Umwelt und Ihr Körper freuen sich auch darüber.

• Klare Verhältnisse schaffen: In vielen Ländern können Abwässer nicht in gleichem Ausmaß geklärt werden, wie bei uns. Hier ist es besonders wichtig, biologisch abbaubare Wasch- und Pflegeprodukte mitzubringen. Informieren Sie sich außerdem, ob benutztes Toilettenpapier direkt oder separat entsorgt werden sollte.

• Fremdes Verstehen: Informieren Sie sich schon vor Ihrer Reise über die kulturellen Besonderheiten Ihres Reiselandes. Oft sind es schon Kleinigkeiten, die Ihnen Türen zur fremden Kultur öffnen. Hilfreiche Informationen zu vielen Ländern sind die Themenhefte aus der Reihe "Verstehen", die vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung herausgegeben werden (www.studienkreis.org).

Weitere Informationen zum forum anders reisen gibt es unter www.forumandersreisen.de und telefonisch unter +49-(0)761-4012699-0

4.800 Zeichen
PRESSEKONTAKT
forum anders reisen e.V.
Frau Petra Thomas
Wippertstr. 2
79100 Freiburg
+49-761-40126990
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FORUM ANDERS REISEN E.V.

Das forum anders reisen e.V. (far) ist ein Unternehmens- und Wirtschaftsverband kleiner und mittelständischer Reiseveranstalter mit Sitz in Freiburg. Das far und seine Mitglieder streben einen Tourismus an, der langfristig ökologisch ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
forum anders reisen e.V.
Wippertstr. 2
79100 Freiburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG