VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Metallux AG
Pressemitteilung

Zur Feinjustierung von OP-Tischen und Stühlen - Joysticks in der Medizintechnik

(PM) Korb, 01.06.2011 - Für die Medizintechnik sind präzise Steuerknüppel zur Feinjustierung medizinischen Equipments essentiell. Die Joysticks aus dem Hause Metallux zeichnen sich insbesondere durch Präzision und Robustheit bei einer vergleichsweise kleinen Bauform aus.

Zuverlässig werden die Metallux-Joysticks zur Feinjustierung von Operationsstühlen zur Fußbetätigung eingesetzt. Mechanische Ausfälle kommen mit der neuen Steuerknüppel-Generation nicht mehr vor. Für den Operateur bedeutet diese Vorgehensweise eine deutlich komfortablere Bedienung. Mittlerweile werden aber auch Operationstische und CT-Geräte mit Joysticks gesteuert. Ebenso wurde eine spezielle Lösung mit USB-Schnittstelle für Anwendung in der Inneren Medizin insbesondere im Teilbereich Nephrologie erarbeitet.

Durch einen intensiven Reinigungs- und Desinfektionsgebrauch in Krankenhäusern können herkömmliche Steuerknüppeln in ihrer Haltbarkeit eingeschränkt werden. Nicht so bei den Metallux-Joysticks, die durch ihre Ausführung auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren.

Bei Metallux werden Mechanik und Sensorik der Joysticks vor Ort entwickelt und hergestellt. Dies führt zu einer optimalen Abstimmung zwischen den Komponenten. Das Ergebnis sind zuverlässige und hochwertige Steuerknüppel, die sich insbesondere durch Präzision und Robustheit auszeichnen.

Besondere Merkmale der Metallux-Joysticks

Eine kompakte Baugröße ermöglicht eine deutliche Gewichtseinsparung, welche in vielen Anwendungen ein wesentliches Kriterium darstellt. Entwickler und Konstrukteure verfügen über mehr Designfreiheit bei der Entwicklung von Bedieneinheiten.

Ein weiteres Plus ergibt sich aus den zueinander passend abgestimmten Materialien. Diese sind unter tribologischen Gesichtspunkten ausgewählt und ausgiebig getestet worden. Somit kommen nahezu alle Metallux-Joystick-Varianten komplett ohne Schmierstoffe wie Fette und Öle aus. Ohne diese Schmierstoffe verhalten sich die Joysticks neutral gegenüber anderen Komponenten wie zum Beispiel elektronischen Bauteilen, die sich oft in unmittelbarer Umgebung der Joysticks befinden.

Diese besonderen Charakteristika führen dazu, dass Joysticks aus dem Hause Metallux generell über eine Lebensdauer von mindestens 5 Millionen Schaltzyklen verfügen.

Ein weiterer Vorteil der Metallux-Joysticks ergibt sich aus der zur Verfügung stehenden Auswahl zweier eigener Sensor-Technologien. Es werden überwiegend Leitplastik- und MetaPot-Sensoren für den Einsatz im Joystick verwendet. Die Leitplastiktechnologie hat sich seit Jahrzehnten als zuverlässige und sehr präzise Sensorik etabliert. Der ebenfalls vor Ort gefertigte Foliensensor MetaPot hat sich beim Einsatz im Joystick bewährt. Mit weiteren Technologien wie unter anderem Hallsensoren werden ebenfalls Anwendungen realisiert.

Metallux liefert auch Kleinserien mit geringen Stückzahlen. Diese Kunden sind bei Metallux genauso gut aufgehoben wie Großabnehmer. Metallux ist flexibel genug um auch diese Kunden entsprechend bedienen zu können.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Metallux AG
Frau Anja Puttkammer
Robert-Bosch-Str. 29
71397 Leutenbach-Nellmersbach
+49-7195-5980-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER METALLUX JOYSTICKS

Für die Medizintechnik sind präzise Steuerknüppel zur Feinjustierung medizinischen Equipments essentiell. Die Joysticks aus dem Hause Metallux zeichnen sich insbesondere durch Präzision und Robustheit bei einer vergleichsweise kleinen Bauform aus.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Metallux AG
Robert-Bosch-Str. 29
71397 Leutenbach-Nellmersbach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG