VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
yStats.com GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Zentraleuropäischer B2C E-Commerce-Markt im Aufwind

(PM) Hamburg, 09.08.2011 - Das Hamburger Marktforschungsunternehmen yStats.com präsentiert in seinem neuesten Bericht „Central Europe B2C E-Commerce Report 2011“ interessante Informationen zu Trends, Umsätzen, Kunden und Wettbewerbern des zentraleuropäischen Online-Handels. Der Bericht beinhaltet die Länder Deutschland, Österreich und Frankreich.

Im gesamten betrachteten Gebiet lässt sich ein stetiger Aufwärtstrend im Bereich des B2C E-Commerce beobachten. Zum einen wächst die Zahl der Internetuser kontinuierlich. Zum anderen steigen die Zahlen der Internet-Shopper und die Umsätze im B2C E-Commerce. Zu den neusten Trends gehören Shopping-Clubs, Group-Shopping und das mobile Internet.

Umfangreiche Online-Bevölkerung in Deutschland

Deutschland weist die größte Online-Bevölkerung in der EU auf: Ende 2010 waren bereits mehr als 50 Millionen Deutsche online. Infolgedessen stieg auch die Zahl der Onlinekäufer weiter: im Jahr 2010 bestellten fast 60 % der deutschen Bevölkerung Waren oder Dienstleistungen für den privaten Gebrauch online – im Vergleich zu einem EU-Durchschnitt von 40 %.

Prognosen gehen von einem zweistelligen Wachstum der B2C E-Commerce-Umsätze von 2010 auf 2011 aus, nachdem diese bereits von 2009 auf 2010 stark stiegen. Nach dem „Central Europe B2C E-Commerce Report 2011“ von yStats.com war im Jahr 2010 „Bekleidung und Sportartikel“ die beliebteste Kategorie bei deutschen Online-Käufern – gefolgt von den Kategorien „Bücher, Zeitschriften, E-Learning-Material“, „Filme/Musik“ sowie „Haushaltswaren“.

Die OTTO-Gruppe (inkl. Ihrer Tochterunternehmen) ist der führende Wettbewerber in Bezug auf B2C E-Commerce-Umsätze in Deutschland, gefolgt von Amazon. Auch Shopping-Clubs gewinnen zunehmend an Popularität, führend sind hier Brands4friends.de, Limango.de und Zalando-lounge.de. Zudem interessieren sich immer mehr Deutsche für das Group-Shopping. In diesem Bereich zählen Groupon.de, DailyDeal.de und CooleDeals.de 2011 zu den erfolgreichsten Anbietern.

Mobiles Internet als neuer Trend in Österreich

Im ersten Quartal 2011 nutzten fast 80 % der österreichischen Bevölkerung das Internet. Mehr als 60 % der Internetuser suchten dabei online nach Anbietern von Gütern und Dienstleistungen. Die Internetdurchdringung ist damit in Österreich höher als in den MOEL.

Zudem kauften mehr als 40 % der österreichischen Bevölkerung im Jahr 2010 online ein. Die Zahl derjenigen, die das Internet über ihr Handy nutzten, lag nach dem „Central Europe B2C E-Commerce Report 2011“ von yStats.com im Jahr 2010 bei mehr als 10 % – über dem EU-Durchschnitt von 7 %. Der Umsatz im B2C E-Commerce lag 2011 bei 6,4 % des gesamten Einzelhandelsumsatzes. Am beliebtesten waren dabei „Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, E-Learning-Material“, gefolgt von der Kategorie „Bekleidung, Sportausrüstung“.

Zu den führenden B2C E-Commerce-Unternehmen zählen der OTTO-Versand Österreich und Neckermann. Auch Shopping-Clubs gewinnen an Popularität: der französische Shopping-Club vente-privee.com trat 2010 erfolgreich in den österreichischen Markt ein.

Beachtliche Umsatzerhöhung im schweizerischen B2C E-Commerce

Im Jahr 2010 konnte auf dem schweizerischen Online-Markt eine starke Steigerung des Umsatzes beobachtet werden. Bereits 55 % der User griffen auf das Internet zu, um etwas zu kaufen oder zu bestellen. Bemerkenswert ist insbesondere, dass 50 % der User E-Banking-Vorgänge durchführen wollten, während nur 16 % Online-Games spielen und Computerspiele herunterladen wollten.

Die B2C E-Commerce-Umsätze in der Schweiz stiegen 2010 um mehr als 50 % gegenüber 2009. Die Hälfte der Online-Shopper plante, Bücher zu kaufen – gefolgt von den Kategorien „Flugtickets“ und „Bekleidung“. Die Zahl der Internetuser erreichte nach dem „Central Europe B2C E-Commerce Report 2011“ von yStats.com im Jahr 2010 mehr als 5 Millionen, also ca. 80 % der Gesamtbevölkerung. Fast 50 % der Schweizer kauften online ein – ein beachtlicher Anstieg gegenüber 37 % im Jahr 2008.

In Bezug auf Unique Visitors war der Generalist Amazon im Juni 2010 das führende B2C E-Commerce-Unternehmen – gefolgt von dem Kleidungseinzelhändler La Redoute, dem Online-Medien-Händler Weltbild, dem Consumer-Electronics-Onlinestore Brack und dem Online-Buchladen Exlibris. Bei den Group-Shopping-Sites war im Juni 2011 DeinDeal in Bezug auf Unique Visitors führend, während Groupon und DailyDeal die Plätze zwei und drei belegten.
PRESSEKONTAKT
yStats.com GmbH & Co. KG
Herr Dipl.-Vw. Lukas Schöberlein
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
+49-40-39906850
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER YSTATS.COM

Seit 2005 recherchiert yStats.com aktuelle, objektive und bedarfsgerechte Markt- und Wettbewerbsinformationen für Top-Manager aus unterschiedlichen Branchen. Schwerpunkt des Hamburger Unternehmens mit internationaler Ausrichtung ist die ...
PRESSEFACH
yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG