VOLLTEXTSUCHE
News, 14.05.2007
E-Commerce und E-Business
Zahl der privaten E-Mail-Nutzer in Deutschland steigt weiter
Nach einem Bericht des BITKOM haben 2006 60 Prozent aller 16- bis 74-Jährigen in Deutschland das Internet genutzt, um private E-Mails zu empfangen oder zu versenden. Die fleißigsten E-Mail-Nutzer sind jedoch die Niederländer.
Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, kurz BITKOM, präsentierte heute die neuesten Zahlen zur E-Mail-Nutzung in Deutschland. Demnach stieg im vergangenen Jahr die Zahl der deutschen E-Mail-Nutzer auf etwa 37 Millionen Menschen. Damit empfangen oder versenden mittlerweile knapp zwei Drittel (60 Prozent) der in Deutschland lebenden 16- bis 74-Jährigen private E-Mails über das Internet. 2004, so berichtet der BITKOM, lag die Quote noch bei 51 Prozent und damit 32 Millionen privaten E-Mail-Nutzern.

Spitzenreiter beim Versand und Empfang elektronischer Post sind derzeit die Niederlande mit einer Nutzerquote von 76 Prozent, gleichauf gefolgt von den skandinavischen Ländern Dänemark (74%) und Schweden (74%). In Österreich lag die Quote 2006 bei 53 Prozent. Nach Angaben des Bundesverbandes hingegen abgeschlagen und damit auf den letzten Rängen: Nationen aus dem Osten und Süden Europas. In Griechenland betrug dem BITKOM zufolge die Quote der privaten E-Mail-Nutzer gerade einmal 17 Prozent und in Rumänien 16 Prozent.

Die Gründe für den fortschreitenden Anstieg der privaten E-Mail-Nutzung in Deutschland sieht der BITKOM vor allem in der wachsenden Verbreitung schneller Internet-Zugänge und der stärkeren Nutzung von internetfähigen Handys und Mini-Computern. So verfügten mittlerweile 37 Prozent aller privaten Haushalte in Deutschland über einen Breitbandanschluss. Diese Zahl der Breitbandanschlüsse habe sich damit hier zu Lande in den vergangenen drei Jahren verdreifacht. Bezogen auf den internationalen Durchschnitt von 42 Prozent, lag Deutschland Anfang 2007 dennoch bei Quote der mit breitbandigen Internzugängen ausgestatteten Privathaushalte nur im hinteren Mittelfeld.

Mit Blick auf die weitere Entwicklung gibt sich der BITKOM dennoch optimistisch. Gefördert durch den zunehmenden Wettbewerb und weiter sinkende Preise bei gleichzeitig höheren Bandbreiten, so schätzt Jörg Menno Harms, Vizepräsident des BITKOM, werde Deutschland 2008 die 50-Prozent-Marke erreichen. Und auch die Anzahl der deutschen E-Mail-Nutzer werde weiter steigen. Harms rechnet dabei schon für dieses Jahr mit einem Anstieg der Zahl auf etwa 39 Millionen private E-Mail-Nutzer in Deutschland.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quellangabe.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG