VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Tuleva AG
Pressemitteilung

Noch 296 Tage bis zur SEPA-SAP-Umstellung: Workshop „SEPA - Erfolgreiche Umsetzung in SAP ERP“ am 23.04.13 in Hannover

SEPA-SAP-Workshop vermittelt praktische Tipps und gibt einen Leitfaden zur Umstellung auf SEPA.
(PM) Hannover, 10.04.2013 - Unsere gewohnten Überweisungs- und Lastschriftverfahren werden am 31.01.2014 abgeschaltet. Ab dem 1. Februar 2014 gilt das sogenannte „SEPA“-Verfahren, das den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Europa vereinheitlichen soll. Unternehmen, die zu diesem Stichtag eine reibungslose Zahlungsabwicklung sicherstellen wollen, stehen vor großen Herausforderungen und müssen jetzt handeln. Doch es gibt noch viele Unsicherheiten und Informationslücken, wie die Umstellung auf SEPA unternehmensintern zu meistern ist.

Die Tuleva AG veranstaltet am 23.04.13 in Hannover einen Experten-Workshop für Unternehmen, die SAP ERP-Lösungen einsetzen und praktische Tipps benötigen, um ihr Unternehmen zum 01.02.14 „SEPA-fit“ zu machen.

Ziele und Inhalt des Workshops

Im Dialog mit den Zuhörern vermitteln die Referenten die Grundlagen, die Unterschiede in den Verfahren und SAP-spezifische Besonderheiten zur SEPA-Thematik. Der Fokus des Workshops liegt darauf, die Teilnehmer über mögliche Fallstricke und Fehlerquellen zu informieren, die bei der Umsetzung im eigenen Unternehmen vermieden werden können und damit eine enorme Zeit- und Kostenersparnis bedeuten.

Die Inhalte sind so zusammengestellt, dass den Teilnehmern ein konkreter Leitfaden mit praktischen Tipps und zu beachtenden Feinheiten für die erfolgreiche SEPA-Umstellung an die Hand gegeben wird. Die Teilnehmer erfahren, wie neue XML-basierte Zahlungsformate implementiert werden, wie sie Kunden- und Lieferanten-Stammdaten anpassen und die Mandatsverwaltung unternehmensweit einführen.

„Ohne gezielte Tipps von projekterfahrenen Spezialisten kann der Zeitaufwand immens sein, wenn Fehler gesucht und korrigiert werden müssen. Es ist sehr arbeitsintensiv, sich in Internetforen oder aus zahlreichen SAP-Hinweisen die benötigten Informationen zusammenzusuchen“, erläutert Frank Gilow, Vorstandsmitglied der Tuleva AG. „Lehnt die Bank z. B. die Zahlungsträgerdatei ab oder wird die IBAN-Konvertierung mangels Wissens nicht sachgemäß durchgeführt, kostet eine Fehlerkorrektur viel Geld. Zahlungsausfälle, Rücklastschriften, verspätete Zahlung von Gehältern und Lieferantenrechnungen können unangenehme Folgen sein und dem Unternehmen schaden.“

Zahlreiche Beispiele und ein Praxisbericht mit konkretem Projektplan zur Umstellung auf SEPA verdeutlichen die Umsetzung. Anhand von Videovorführungen können die Teilnehmer konkrete, bereits realisierte Lösungen in SAP nachvollziehen - aber auch eigene Erfahrungen und Fragen einbringen. Die Referenten zeigen auch auf, welche Problemstellungen sich noch im Entwicklungsstadium befinden und noch nicht realisiert sind.

Für welchen Personenkreis dieser Workshop wichtig ist

IT-Verantwortliche, die im Unternehmen die SEPA-Umstellung durchführen, z. B. SAP-Modul¬betreuer für das Rechnungswesen (SAP FI), Personalwesen (SAP HR) oder in Unternehmen, die über die Industrielösungen fakturieren und Lastschriften einziehen, z. B. FI-CA bzw. IS-U, IS-M. Relevant ist der Workshop auch für Fachverantwortliche aus dem Rechnungswesen oder der Personalabteilung von Unternehmen, deren IT ausgelagert ist bzw. wo es kein internes SAP-Wissen über SEPA gibt.

Dauer des Workshops und Anmeldung

Der Workshop findet am 23.04.13 von 10:00 bis ca. 16:30 Uhr in Hannover statt.

Interessenten finden auf der Internetseite www.tuleva.de/aktuelles/sepa-erfolgreiche-umsetzung-in-sap-erp.html über den Punkt „Anmeldung/Übersicht“ die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular. Fragen können telefonisch unter 040/4143343-0 geklärt werden. Die Teilnahmegebühren betragen pro Person 390,00 € zzgl. MwSt. Für Gruppen bietet Tuleva AG Sonderpreise an.

Was die Referenten auszeichnet

Der Workshop wird von zwei SAP-Spezialisten mit praktischer SEPA-Projekterfahrung geleitet: Jörg Siebert ist Geschäftsführer der Espresso Tutorials GmbH in Gleichen, Buchautor und SAP-Experte für Rechnungswesen. Rainer Böhle ist Gruppenleiter der EWE Vertrieb GmbH in Oldenburg und als SAP-Experte im Rechnungswesen für die Umstellung auf SEPA-Lastschriften und Mandatsverwaltung verantwortlich. Beide Referenten sind bekannt für ihre anschauliche und lebendige Gestaltung der Workshops im ständigen Dialog mit den Teilnehmern.
PRESSEKONTAKT
Tuleva AG
Frau Cornelia Vogelsang
Werftstraße 20
30163 Hannover
+49-511-937697-10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TULEVA AG

Tuleva AG ist ein unabhängiges Beratungshaus für Unternehmen mit Marktführerposition und Unternehmen, die eine Marktführerschaft anstreben. Hochqualifizierte MitarbeiterInnen beraten bei der strategischen Entscheidungsfindung, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Tuleva AG
Werftstraße 20
30163 Hannover
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG