VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Heinrich Woerner GmbH
Pressemitteilung

Woerner - Klare Formen und alte Werte: Dekorieren im Fabrikstil

In Fernseh- oder Kinofilmen werden sie gerne als unheimlicher, aber perfekter Ort für Verbrechen ausgewählt. Schon von außen sieht man ihnen an, dass sie seit langem aufgegeben und verlassen worden sind.
(PM) Leingarten, 22.08.2012 - In Fernseh- oder Kinofilmen werden sie gerne als unheimlicher, aber perfekter Ort für Verbrechen ausgewählt. Schon von außen sieht man ihnen an, dass sie seit langem aufgegeben und verlassen worden sind. Alles ist voller Unkraut und Abfall, Fensterscheiben fehlen oder sind zerstört worden, der Wind treibt leere Getränke-dosen vor sich her, hier und dort ertönen quietschende Geräusche von rostigen Türangeln. Der Gruselfaktor ist eingebaut und man bekommt nur vom Sehen der Örtlichkeit schon eine Gän-sehaut. Die Rede ist von leer stehenden Fabrikgebäuden, in denen irgendwann einmal etwas produziert worden ist, wo Menschen arbeiteten und eine rege Betriebsamkeit herrschte. Eines Tages musste die Produktion aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden, die Hallen wurden leer geräumt und nur alte, unbrauchbare Dinge blieben stehen und verrotteten. Ge-genstände, die mit Patina überzogen sind, Rost oder Schleifspuren aufweisen und von frühe-ren Zeiten erzählen könnten. Nostalgie liegt immer mal wieder im Trend. Also nahmen sich einfallsreiche Designer alte Gebrauchsgegenstände oder Werkzeug industrieller oder hand-werklicher Herkunft als Vorlage für Dekorationsartikel, die Schaufenster und Verkaufsräume in eine spezielle Atmosphäre einbetten. Einfache Formen, Gebrauchsspuren im Material und auf der Lackierung, die Gegenstände überwiegend aus Metall oder Holz, erinnern diese Dinge an das alte Handwerk aus früheren Zeiten. Die Dekoration im sogenannten „Fabrikstil“ hat ihren besonderen Reiz. Optisch alte Gebrauchsgegenstände geben aktueller, neuer Ware einen interessanten Rahmen und bilden gemeinsam einen individuellen Blickfang. Die perfekte Symbiose aus „echten“ Dekoelementen und trendiger Warenpräsentation.

Im neuen Katalog Herbst/Weihnachten 2012 bietet Deko-Spezialist Woerner eine umfangrei-che Auswahl an authentischen Dekorationsartikeln im alten Fabrikstil an. Als Basis für dieses Thema wird der XXL-Textildruck „Old Factoy“ sowie der Großdruck „Houseblock“ empfoh-len. Beide weisen schon von weitem auf diese besondere Art der Dekoration hin. Der faltbare Paravent „Factory“ im Metalliclook, Metallfässer in verschiedenen Farben und Größen oder Container-Kistensets ergänzen sich perfekt beim Einstieg in die historischen Fabrikwelten. Ein täuschend echt aussehender Hydrant im Vintage-Look, Zahnräder und Industriehaken, Holzspulen und ein alter Werkzeugkasten vervollständigen zusammen mit XXL-Schrauben und Sechskantmuttern die Vision von früheren Zeiten. Mit den Dekomaterialien aus histori-scher Handwerkskunst lässt sich der Bezug zum Schuhmacher- oder Schneiderhandwerk per-fekt herstellen. Die Vielfalt der einzelnen Dekoelemente im schnörkellosen Fabrikstil lässt viel Raum für originelle und phantasievolle Warenpräsentationen. Inspirationen und Vor-schläge für einfallsreiche Inszenierungen gibt es im aktuellen Katalog Herbst/Weihnachten 2012 oder unter www.dekowoerner.de .

Unter folgendem Download-Link finden Interesierte zur kostenfreien Veröffentlichung Bilder zum Thema Fabrikstil 2012.
www.woerner-download.de/PR/2012_08_13_Fabrikstil_2012.zip

Bildvermerk: www.dekowoerner.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Heinrich Woerner GmbH
Frau Astrid Link
Liebigstraße 37
74211 Leingarten
+49-7131-4064-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEKO WOERNER

Als Europas größtes Versandhaus für Visual Merchandising erfüllen wir seit über 88 Jahren die Wünsche unserer Kunden bei Dekoration und Ladenausstattung. Zu unseren Kunden zählen namhafte Unternehmen der ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Heinrich Woerner GmbH
Liebigstraße 37
74211 Leingarten
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG