VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

Wirtschaftswandel erfordert neue Ansätze

Leadership-Strategie wird für europäische Unternehmen immer bedeutender
(PM) München, 07.12.2011 - Zeitgemäßes Leadership ist mehr als reines Management – es gestaltet und verändert die Struktur des Unternehmens selbst. Jeffrey Beeson, Gründer von Entheos, einem Beratungsunternehmen für Leadership-Strategie, hat aus diesem Ansatz eigene Systeme entwickelt, die er Unternehmen auf der ganzen Welt nahebringt. Dabei gehen die Einsatzmöglichkeiten über die Wirtschaftswelt hinaus, wie etwa die 13. Jahreskonferenz der ILA (International Leadership Association) gezeigt hat oder die Leadership-Konferenz „Leading across Generations“, die vom 13. bis 15. Juni 2012 in Berlin stattfindet, zeigen wird.

Der Begriff „Leadership“ ist mit „Führung“ nur unzureichend übersetzt. Es handelt sich vielmehr um eine Sammlung von Eigenschaften, die unter dem englischen Begriff zusammengefasst werden. „Ich vergleiche ‘Leadership-Strategie’ gerne mit einem Schachspiel. Es sind gewisse strategische Züge notwendig, um ein Ziel zu erreichen. Man braucht Mut und eine scharfe Wahrnehmung. Die Züge müssen aufeinander abgestimmt sein. Zudem ist die Kommunikation entscheidend: Eine isolierte Figur auf dem Schachbrett bringt seine gesamte Mannschaft in Gefahr“, erklärt Jeffrey Beeson. Er weiß, wovon er spricht. Beeson hat das Beratungsunternehmen Entheos mit Sitz in München gegründet und trainiert Unternehmen auf der ganzen Welt seit 1996 im Bereich Strategie-Entwicklung. Zu diesem Zweck hat er ein System aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Methoden und Moderationstechniken entwickelt, die er individuell auf die Anforderungen in den Unternehmen anpassen kann. (Mehr dazu auf www.entheosgroup.net).

Jeffrey Beeson: „Eine definierte Leadership-Strategie ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Natürlich geht es darum, die Leistung des Unternehmens zu verbessern, Umsätze zu steigern und das Unternehmen nach vorne zu bringen. Der Fokus liegt dabei jedoch stets auf den Menschen des Unternehmens, nicht auf den Zahlen.“ Das Prinzip ist sehr einfach, die Umsetzung häufig kompliziert: Die Führungsqualitäten jedes Einzelnen, seine emotionale Intelligenz sowie seine Teamfähigkeit werden gefördert. Das wirkt sich positiv auf alle Schlüsselfähigkeiten aus, wovon jedes Unternehmen profitiert. In amerikanischen Unternehmen ist dieses Prinzip bereits weit verbreitet, Europa hinkt dieser Entwicklung noch ein wenig hinterher.

Leadership ist ein gesellschaftlich relevantes Thema

Beeson war neben seiner Beratertätigkeit als Vize-Präsident der weltweit bestens vernetzten ILA (International Leadership Association, www.ila-net.org) tätig und hat verschiedene Seminare, Tagungen und Kongresse betreut oder ist als Redner aufgetreten. Zuletzt fand die 13. Jahres-konferenz der ILA vom 26. bis 29. Oktober in London statt. 840 Teilnehmer aus über 50 Ländern diskutierten die Bedeutung des Themas „Leadership“ gerade angesichts der momentanen wirtschaftlichen Krisenzeiten. Nicht zufällig lautete das Hauptthema der Konferenz „Leadership und Nachhaltigkeit“ – in der Forschung wie in der Praxis versucht die ILA mittels Leadership-Strategie, der angeschlagenen Reputation der Weltwirtschaft neue Perspektiven aufzuzeigen.

Die gesellschaftliche Relevanz des Themas Leadership beschränkt sich dabei nicht auf den Bereich Unternehmenskultur. Vom 13. bis 15. Juni 2012 findet in Berlin die von Entheos initiierte Konferenz „Leading across Generations: Business Opportunities and Challenges in a diverse Workforce“ statt. „Wir wollen auf dieser Konferenz einige zentrale Fragen der Gegenwart erörtern: Was sind die Herausforderungen und Chancen, die mit dem demografischen Wandel der Gesellschaft einhergehen? Wie muss ein Unternehmen geführt werden, um mit den Bedürfnissen von Mitarbeitern unterschiedlichen Alters umzugehen? Wie schaffe ich ein Umfeld, in dem eine gleichermaßen produktive wie harmonische Zusammenarbeit möglich ist? Themen, die weit über klassische Management-Fragen hinausgehen“, erläutert der Geschäftsführer von Entheos.

Beeson hat als Keynote Speaker für den Kongress unter anderem Michael Hodin gewinnen können, den Geschäftsführer der „Global Coalition of Aging“. Zudem werden die Ergebnisse der Studie „Generations of Talent“ präsentiert, die die Bedürfnisse von Arbeitskräften zwischen 20 und 70 Jahren in zehn verschiedenen Ländern untersucht hat. „Gesellschaftlich brisante Fragen und wirtschaftliche Erfolgsfaktoren schließen sich nicht aus, ganz im Gegenteil. Mit einem nachhaltigen und kommunikativen Ansatz, wie ihn die Leadership-Strategie bietet, können auch die großen Problemstellungen der Gegenwart und Zukunft angegangen werden. Es ist wirklich wie beim Schach: Für nahezu jede Konstellation gibt es einen strategischen Lösungsweg. Man muss ihn nicht nur finden können, sondern vor allem auch finden wollen“, erläutert Beeson abschließend.
PRESSEKONTAKT
factum - Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Herr Alexander Otto
Leopoldstraße
80802 München
+89-809131750
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ENTHEOS GROUP

<a href="http://www.entheosgroup.net/" target="_blank" class="normal_hover" style="text-decoration: underline;" >www.entheosgroup.net/</a>
PRESSEFACH
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstraße 54
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG