VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Pressemitteilung

Wirtschaftsstandort Litauen mehrfach ausgezeichnet

(PM) Vilnius/Frankfurt, 26.03.2014 - Litauen war einer der großen Gewinner bei den diesjährigen CEE Outsourcing and Shared Services Awards am 6. Februar in Warschau, Polen. Das Land am Baltikum erhielt die Auszeichnung für die Hauptstadt Vilnius als beste Stadt in Zentral- und Osteuropa sowie zwei weitere Preise für die litauischen Shared Services Centres von Western Union und NFQ. Im Rahmen der Preisverleihung werden jährlich die besten Standorte zur Auslagerung von Geschäftsprozessen und die erfolgreichsten Shared Services Centres in der CEE-Region prämiert.

Vilnius konnte sich bei der Jury gegen die prominenten Mitbewerber Riga und Budapest durchsetzen. „Durch die Ansiedlung zahlreicher Shared Services Centres hat sich Vilnius die Auszeichnung als beste Stadt redlich verdient. Der Preis verdeutlicht zudem die großartigen Chancen für deutsche Investoren in Litauen. Im Vergleich zu den Nachbarstädten Riga, Warschau oder Krakau bieten wir derzeit das größere Potential, vor allem für höherwertige unternehmensbezogene Dienstleistungen“, kommentiert Arvydas Arnašius, Director General bei Invest Lithuania. „Wir verfügen über qualifizierte, mehrsprachige Arbeitskräfte, ein unbürokratisches Investitionsklima und eine planungssichere Infrastruktur – also die aktuell besten Rahmenbedingungen in Osteuropa.“ Laut einer aktuellen Studie von Deloitte konnte Vilnius in den letzten drei Jahren ein Wachstum von 82 Prozent bei Shared Service Centern verzeichnen. Im Jahr 2013 haben sich insgesamt 22 ausländische Unternehmen in Litauen angesiedelt. Mehr als 10.000 Mitarbeiter sind in dem Land derzeit in internationalen Shared Services Centres angestellt.

Deutsches Unternehmen NFQ unter den Gewinnern

Im Vorfeld der Preisverleihungen wurden fünf Shared Services Centres aus Litauen nominiert. Der deutsche Multimedia-Dienstleister NFQ konnte die Kategorie „Beste IT-Firma“ für sich entscheiden. Die Jury überzeugten bei der Auswahl vor allem die vielfältigen Kunden und Projekte sowie die internen Programme zur Mitarbeiterförderung. „Wir freuen uns sehr, dass die Strategie von NFQ nicht nur unsere Mitarbeiter und Kunden überzeugt, sondern auch die Jury“, kommentierte der CEO von NFQ, Paulius Insoda. Der Finanzdienstleister Western Union wurde als „Bester Arbeitgeber des Jahres“ ausgezeichnet. Das Unternehmen betreibt in Vilnius sein Dienstleistungszentrum mit 1.077 Mitarbeitern.

Mehrere Betreiber von Shared Service Centres gaben Anfang 2014 Expansionspläne für Litauen bekannt. Der dänische Finanzdienstleister Danske Bank möchte innerhalb der nächsten zwei Jahre seine Mitarbeiterzahl von 300 auf 800 erhöhen. Als wesentliche Grundlage für die Entscheidung nannten die Vertreter von Danske Bank ihre große Zufriedenheit mit der Fachkompetenz und Motivation der litauischen Arbeitskräfte. Das englische Finanzunternehmen Barclay’s, derzeit mit mehr als 1.200 Mitarbeitern in Litauen, verkündete den Aufbau eines internationalen HR Management Center. Barclay’s betreibt bereits seit dem Jahr 2010 ein Technologiezentrum in Vilnius, von dem aus ein großer Teil des internationalen IT-Supports gesteuert wird.
PRESSEKONTAKT
Invest Lithuania
Frau Elina Chodzkaite

++370-5 264-9068
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER INVEST LITHUANIA

Invest Lithuania ist die offizielle Wirtschaftsförderungs- und Beratungsgesellschaft des Landes Litauen für internationale Investoren. Als erste Anlaufstelle für Unternehmer gehören sämtliche Services rund um Ansiedlungs- ...
PRESSEFACH
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Darmstädter Landstr. 112
60598 Frankfurt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG