VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
punktgenau PR
Pressemitteilung

Wind machen für die Nutzung von Kleinwindanlagen - ALTUS AG erstellt Pilotstudie für die Stadtwerke Karlsruhe

(PM) Karlsruhe, 17.09.2010 - Um die Stromerzeugung aus regenerativen Quellen weiter voranzutreiben, haben sich die Stadtwerke Karlsruhe die Unterstützung eines Spezialisten gesichert: Der Projektentwickler ALTUS, ebenfalls in Karlsruhe beheimatet, ist Experte auf diesem Gebiet Erneuerbarer Energien und erstellt für die Stadtwerke eine Pilotstudie über Kleinwindanlagen. Das gemeinsame Ziel: Für die Nutzung von Windenergie werben und zum Nachahmen ermuntern.

Kleinwindanlagen sind laut Definition des Bundesverbandes WindEnergie Windkraftanlagen in der Größenklasse bis zu 100 kW installierter Leistung. Und sie machen zunehmend von sich reden: In Urlaubsregionen versorgen sie abseits gelegene Ferienhäuser mit Strom. Außerdem kommen sie in der Seeschifffahrt und Navigation sowie bei der Stromversorgung von Mobilfunkstationen oder weit abgelegenen Forschungsstationen zum Einsatz.

Auch hierzulande installieren immer mehr Privatleute und Landwirte Kleinwindanlagen auf ihren Höfen, Dächern, Wochenendhäusern und Booten. Für den „Hausgebrauch“ kommen Anlagen von bis zu 30 Kilowatt in Betracht. Wegen der von Bundesland zu Bundesland unterschiedlichen Genehmigungspraxis und der niedrigen Einspeisevergütung sind sie in Deutschland bisher noch deutlich weniger verbreitet als zum Beispiel in England.

Zeichen setzen für Erneuerbare Energien

Die Stadtwerke Karlsruhe sehen große Chancen darin, diese innovative und umweltschonende Technik in ihrer Stadt zu nutzen. Aus diesem Grund gaben sie bei der ALTUS AG eine Pilotstudie für den Einsatz solcher Kleinwindanlagen in Auftrag, die auf Basis von realen Anlagen entsteht. „Wir leisten mit unserer Studie Pionierarbeit“, erklärt ALTUS-Projektleiter Reiner Deutscher. „Mit diesem Projekt setzen wir gemeinsam mit den Stadtwerken Karlsruhe ein sichtbares Zeichen für die Nutzung von Erneuerbaren Energien.“

Derzeit installiert die ALTUS AG zwei Kleinwindanlagen auf Dächern von Gebäuden der Stadtwerke. In der Studie, die im Jahr 2011 abgeschlossen wird, wird ALTUS die Praxistauglichkeit der Kleinwindenergieanlagen untersuchen. Dabei geht es nicht nur um die Überprüfung der Effizienz der Anlagen, sondern auch um die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Bau von weiteren Kleinwindanlagen im Stadtgebiet.

Bei den Stadtwerken Karlsruhe spielen „Erneuerbare Energien“ traditionell eine wichtige Rolle. Sie erreichten, dass sich der Anteil an regenerativ erzeugtem Strom in der Stadt im vergangenen Jahr von 14.500 auf 16.500 Megawattstunden erhöhte, das entspricht einer Steigerung von fast 14 Prozent.

Bereits im 15. Jahr in Folge erhielten die Stadtwerke 2010 das renommierte EMAS-Siegel, das ihnen nachhaltiges und umweltorientiertes Handeln bescheinigt. Damit gehört das Unternehmen zu den Vorreitern in Baden-Württemberg. Mit Unterstützung von ALTUS wird es auch im Bereich Kleinwindanlagen zum Pionier und hofft auf viele Nachahmer.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
punktgenau PR
Frau Evi Hierlmeier
Salamanderweg 5
84034 Landshut
+49-871-6606310
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE STADTWERKE KARLSRUHE

Die Stadtwerke Karlsruhe GmbH versorgt die Karlsruher Bürger mit Energie und Trinkwasser. Diese Aufgabe bewältigt sie mit ihren Partnern EnBW Energie Baden Württemberg AG und E.ON Ruhrgas AG. Neben der klassischen Versorgung mit Strom ...
ZUM AUTOR
ÜBER DIE ALTUS AG

Die ALTUS AG ist eine international tätige Projektentwicklungsgesellschaft für Erneuerbare Energien (Windkraft-, Biogas- und PV-Anlagen) mit Sitz in Karlsruhe. Sie ist 2008 aus dem Zusammenschluss der wat Ingenieursgesellschaft mbH und der ...
PRESSEFACH
punktgenau PR
Salamanderweg 5
84034 Landshut
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG