VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Coaching Haus Berlin
Pressemitteilung

Wie wirksam und nachhaltig ist Teamentwicklung in Unternehmen?

Was macht eine Teamentwicklung wirkungsvoll? Wo liegt der entscheidende Unterschied, damit sich Teamentwicklung für ein Unternehmen auszahlt?
(PM) Berlin, 10.02.2011 - Wie wirksam ist Teamentwicklung eigentlich wirklich? Wann lohnt sich die Investition in Teamentwicklung für ein Unternehmen? Um das zu beantworten, stellt sich erstmal die Frage, was wir mit Wirksamkeit eigentlich meinen. Denn unmittelbar nach der Durchführung der Teamentwicklung erzielen die meisten Teamentwicklungsmaßnahmen eine spürbare Wirkung.

Doch wie lange halten die Erfolge der Teamentwicklung an? Wenn es darum geht, die Nachhaltigkeit von Teamentwicklung zu bewerten, zeigen sich häufig ernüchternde Ergebnisse. Die Kunst der erfolgreichen Teamentwicklung, die sich für ein Unternehmen wirklich auszahlt, liegt also nicht in seiner kurzfristigen Wirkung, sondern in seiner Nachhaltigkeit. Was kann getan werden, damit die Erfolge von Teamentwicklung anhalten?
Dafür ist ein Blick auf die Faktoren interessant, welche die Nachhaltigkeit von Teamentwicklung verhindern. Von Führungskräften häufig genannte Ursachen sind:

- Zu geringe Priorität der Teamentwicklung im Unternehmen
- Zu geringe Berücksichtigung kultureller Faktoren in der Zielgruppe der Teamentwicklung
- Zu wenig Klarheit darüber, warum Veränderungen durch eine Teamentwicklung notwendig sind
- Fehlende Vorbildfunktion des Managements/unklare Verantwortung für die Umsetzung der Teamentwicklung
- Keine systematische und strategische Teamentwicklung, „Feuerwehrsyndrom“
- Zu wenig zeitliche und finanzielle Ressourcen für die Teamentwicklung
- Schlechte Informationskommunikation über die Teamentwicklung an die Mitarbeiter

Eine Betrachtung dieser Faktoren deutet darauf hin, dass Nachhaltigkeit der Teamentwicklung nicht nur das Ergebnis einer bestimmten Methode oder Technik, sondern vor allem auch die Eigenschaft eines sozialen Systems ist. Wollen wir eine nachhaltige Veränderung implementieren, bedeutet das demnach, das komplexe soziale System des Teams zu verändern. Denn wie sollen sich Veränderungen im Rahmen einer Teamentwicklung durchsetzen, und seien sie noch so qualitativ durchdacht, wenn die dafür benötigten Personen keine wirkliche Notwendigkeit dafür erkennen?

Für eine nachhaltige Teamentwicklung ist es demnach wichtig, sich folgende Fragen zu stellen: Wer treibt die Veränderung an? Wer sichert die Nachhaltigkeit der Teamentwicklung? Wird die Veränderung und ihre Aufrechterhaltung vom Management unterstützt? Sind alle Teammitglieder ausreichend über den Veränderungsprozess der Teamentwicklung informiert? Die Veränderung muss den Teammitgliedern bewusst gemacht und langfristig im Bewusstsein gehalten werden. Dies geschieht am besten durch multisensorische Kommunikation der Teamentwicklung (z.B. durch bildliche Unterstützung in Form eines Logos oder Symbols); durch konkrete und einfache Formulierung sowie durch kontinuierliche Wiederholung.

Wie wird die Veränderung durch die Teamentwicklung kommuniziert? Welche Medien werden eingesetzt, wie sind sie gestaltet? Die neue Situation nach der Teamentwicklung kann auch mit Ritualen gefestigt werden.
Was bedeutet die Veränderung für die Teammitglieder? Die Teammitglieder müssen von der Vorteilhaftigkeit der Teamentwicklung überzeugt sein.

Werden Mitarbeiter bei der Teamentwicklung ausreichend in den Veränderungsprozess einbezogen? Das heißt auch, dass Einwände und Vorschläge ernst genommen werden. Werden Mitarbeiter ausreichend an den Erfolgen der Teamentwicklung beteiligt?

Um die Veränderung zu stabilisieren, müssen die Erfolge der Teamentwicklung für die Mitglieder spürbar werden. Welche Werte sind für die Teammitglieder wichtig, welche impliziten Regeln herrschen vor? Gibt es typische vorherrschende Muster im System, die eine Stabilisierung der Veränderung behindern? Wie lassen sich diese Muster unterbrechen? Welche Faktoren stabilisieren den neuen Zustand nach der Teamentwicklung? Wie können diese gefördert werden? Welche äußeren Einflussfaktoren (z.B. Kostendruck) könnten eine Auswirkung auf die Nachhaltigkeit der Teamentwicklung haben? Sind die technischen und räumlichen Voraussetzungen für nachhaltige Veränderung einer Teamentwicklung gegeben?

Aus diesen Fragen wird deutlich, dass Nachhaltigkeit der Teamentwicklung nicht erst nach Abschluss, sondern bereits während des Beratungsprozesses verankert werden muss. Wichtig ist außerdem, Kriterien festzusetzen, mit deren Hilfe die Nachhaltigkeit von Teamentwicklung gemessen werden kann, um den Erfolg auch langfristig überprüfen zu können.

Mehr zum Thema unter www.teamcoachings.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Coaching Haus Berlin
Herr Marcel Hübenthal
Steinstr. 21
10119 Berlin
+49-30-28838030
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER COACHING HAUS BERLIN

CHB Teamentwicklung / Teamcoaching 
Die Experten für Teamentwicklung, Mitarbeiterführung, 
Führungskräfteentwicklung, Gesundheit im Unternehmen, 
Inhouse Seminare und Business ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Coaching Haus Berlin
Steinstr. 21
10119 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG