VOLLTEXTSUCHE
News, 23.01.2018
Kostenfreier Open Data-Leitfaden
Wie Unternehmen von Open Data profitieren
Daten öffentlich kostenfrei digital zur Verfügung stellen – mit Open Data entwickelt sich ein Trend, der für die Wirtschaft neue interessante Potenziale schafft. Ein neuer kostenloser Leitfaden informiert über die Mehrwerte von Open Data für Unternehmen.
Ein Beispiel für Open Data: Kostenlose Informationsdienste, etwa der Bahn für Zugreisende, über öffentliche Hotspots.
Ein Beispiel für Open Data: Kostenlose Informationsdienste, etwa der Bahn für Zugreisende, über öffentliche Hotspots.
Ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn stellt Daten bereit, an welchen Aufzügen aktuell gerade Wartungsarbeiten stattfinden – und ein Dritter bietet basierend auf diesen Angaben ein Webangebot an, mit dem etwa Rollstuhlfahrer nachschauen können, ob sie an einer bestimmten Station ein- oder aussteigen können. Oder ein Verkehrsunternehmen erlaubt den Online-Zugriff auf die aktuellen Fahrplandaten und Standorte der Fahrzeuge, wodurch eine Routenplanungs-App auf dem Smartphone immer die aktuell beste Fahrstrecke anzeigen kann. Daten offen sowie zweck- und kostenfrei für alle zur Verfügung stellen – das ist das Grundprinzip von Open Data.

„Daten werden immer wertvoller – und sie können einen großen Nutzen stiften“, so Dr. Frank Termer, Bereichsleiter Software beim Digitalverband Bitkom. „Die Daten bilden eine wichtige Säule für die Digitalisierung der Gesamtgesellschaft, deshalb muss die Ausbreitung und Nutzung von Open Data auch mit Blick auf die Unternehmen weiter gefördert werden. Das Thema muss über Behörden und Open Government Data hinaus größer gedacht werden.“

Open Data als Treiber von Innovationen


Open Data bietet nicht nur Unternehmen ein immenses Innovationspotenzial. So können neue auf Basis von Open Data entwickelten Produkte, Lösungen und Dienste übergreifende Effekte nach sich ziehen und helfen, die Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben. „Open Data kann aber auch dafür sorgen, dass Entscheidungen transparent gemacht werden und so Verständnis und Vertrauen wachsen“, so der Bitkom.

In dem neuen kostenfreien Leitfaden „Open Data – Neue Konzepte erfolgreich umsetzen“ zeigt der Bitkom jetzt die vielfältigen Potenziale einer Nutzung und Bereitstellung solcher Daten für Unternehmen auf. Dabei richtet sich der Leitfaden sowohl an Unternehmen und Behörden als auch die breite Öffentlichkeit. Während im ersten Teil des Leitfadens der Status Quo, Ausprägungen und Erfolgsgeschichten von Open Data skizziert werden, informiert der zweite Teil über verschiedene Modelle für die Bereitstellung und Nutzung von Open Data sowie Möglichkeiten der technischen Umsetzung.

„Wir brauchen eine konstruktive Diskussion zu Open Data“, so Termer. „Dabei geht es auch darum, den Menschen Ängste zu nehmen, die aus einem falschen Verständnis des Open-Data-Begriffs entstehen. Denn mit offenen Daten sind nicht alle Daten gemeint. Sensible Daten wie zum Beispiel personenbezogene Daten oder Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse bleiben weiterhin besonders geschützt.“

cs/Bitkom; Bild: Andre Douque / flickr
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Inflation beschleunigt sich
Die Inflation in Deutschland legt weiter zu: Im Oktober beschleunigte sich der Anstieg der ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG