VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Sition Property Marketing GmbH
Pressemitteilung

Whitepaper zu Multimedia-Pressearbeit für Immobilienfirmen

Verlage etablieren cross- und multimediale Vertriebsstrukturen. Darauf müssen sich Immobilien-Unternehmen einstellen. Das Whitepaper "Multimediale Pressearbeit für Immobilien-Firmen" beschreibt die Medientrends, die Folgen für die PR und Reaktionen.
(PM) Düsseldorf, 27.02.2014 - Die Medienverlage in Deutschland erleben derzeit einen dramatischen Wandel: Während viele Printtitel Auflagen und Umsätze verlieren, verlangen Leser und Werbewirtschaft attraktive Angebote für Web, TV sowie mobile Geräte. Springer, Bertelsmann, Burda oder auch Holtzbrinck kontern mit neuen Verlags- und Produktstrategien. Auf diese Strategien müssen Immobilien-Unternehmen ihre Pressearbeit einstellen – sonst bleiben nachhaltige PR-Erfolge aus. Das neue Sition-Whitepaper „Multimediale Pressearbeit für Immobilien-Firmen“ beschreibt relevante Medientrends, Folgen für die Öffentlichkeitsarbeit und geeignete Reaktionen.

Medien stellen auf Multimedia um

Klassische Zeitungen und Zeitschriften sind traditionelle Marken, die glaubhafte Inhalte bieten. Doch einerseits sind jüngere Zielgruppen kaum noch an gedruckten Medien interessiert. Andererseits bewegen sich immer mehr Leser in parallelen Informationswelten, die von offiziellen Nachrichten und sozialen News geprägt sind. Der Trend, dass Verbraucher unabhängig vom Alter und ihrer digitalen Affinität zwischen Offline- und Online-Medien rasch hin und her wechseln, wird sich als Konsequenz ebenso weiter verstärken wie die Nachfrage nach „unterhaltendem“ Content. Als Folge etablieren Verlage zunehmend komplette Nachrichtenketten vom Zeitungsartikel bis zum Bewegtbild und bespielen alle Vertriebskanäle von „Newsdecks“ aus zentral und multimedial.

Dass sich Unternehmen der Immobilienwirtschaft, deren Reputation und Vertriebserfolg in einem extrem engen Markt von guter Pressearbeit gesteuert werden kann, dieser neuen multimedialen Verlagsrealität öffnen müssen, steht außer Frage. Der Status Quo der Pressearbeit muss daher evaluiert und angepasst werden. „Nach der klassischen und der digitalen Phase folgt das Zeitalter der Multimedia-Pressearbeit“, bestätigt Matthias Kutzscher von Sition Property Marketing.

Bedarf und Qualität neuer Darstellungsformen wächst

Mit dem Schwenk hin zu kombinierten Newsdesk-Multimedia Redaktionen antizipieren die Verlage primär eine Tatsache: Die Grenzen zwischen klassischen audiovisuellen Angeboten und dem Web verschwinden; immer mehr Leser greifen auf Fotos, Filme, Animationen und interaktiv gestaltete Informationen im Netz zu. Volumen und Qualität von Multimedia-Content wird daher weiter zulegen. „Es ist dieser Fokus auf Bedarf und Qualität neuer visueller Darstellungsformen, der den Übergang zur multimedialen Pressearbeit markiert“, sagt Kutzscher. Branchen, deren Produkte durch visuelle Reize emotional aufgeladen werden können – wie Immobilien – erhalten damit neue Chancen für erfolgreiche Presse- und Medienarbeit. Fakt ist: Unternehmen der Immobilienwirtschaft entwickeln etwa für den Objektvertrieb oft hochwertige Informationen. Multimedial aufbereitet ist dieses Material eine gute Basis für neue PR-Arbeit mit klassischen Printmedien, Online-Redaktionen, Newsportalen oder Webverzeichnissen.

Multimedia-Produkte für Pressearbeit

Um den cross- und multimedialen Bedarf der Medien abdecken zu können, bieten sich Immobilienunternehmen vielfältige Instrumente: Dazu gehören digitale Whitepaper, Slideshows, 3-D Computergrafiken, Animationen, Virtual Reality Filme, Zeitraffer-Filme, Vod- oder auch Podcasts. Doch multimediale Pressearbeit muss Regeln befolgen, wenn sich nachhaltige Erfolge einstellen sollen. So brauchen Medien aktuellen, attraktiven, tiefgehenden und spezifischen Content. Zudem müssen Inhalte in Suchmaschinen gut auffindbar sein (Crawlability), problemlos nutzbar (Usability) sein und Leser dazu animieren zu kommentieren und zu verbreiten (Digital Prosumership).

Das Whitepaper „Multimediale Pressearbeit für Immobilien-Firmen“ steht unter www.sition.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.
PRESSEKONTAKT
Sition Property Marketing GmbH
Herr Matthias Kutzscher
Duisburger Str. 71
40479 Düsseldorf
+49-211-16 45 17 79
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SITION PROPERTY MARKETING

ist eine agentur für integriertes immobilien-marketing mit büros in düsseldorf und berlin.
PRESSEFACH
Sition Property Marketing GmbH
Duisburger Str. 71
40479 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG