VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Relief Display
Pressemitteilung

Werbung seit 2000 Jahren

(PM) Köln, 04.05.2016 - Bereits in Pompeii gab es Werbetafeln für allerlei Konsumgüter. Vor 100 Jahren ging es weiter mit ‚Reklame‘ und die ersten ‚Reklameagenturen‘ entstanden. Die Idee: man wollte Produkte überhaupt einmal bekannt machen. Nach dem 1. Weltkrieg begannen die ersten goldenen Zeiten für die Werbung: Kinowerbung und die Printmedien bewarben viele Produkte. Es gab Plakate und Litfassäulen. Man erinnert sich an ‚Persil‘. In den Zeiten des 2. Weltkriegs wurden die Möglichkeiten der Werbung politisch eingesetzt. Nach Kriegsende und der Währungsreform kamen dann die altbekannten ‚Marken‘ wieder zurück und die 50er Jahre waren gefüllt mit vielerlei: kurioser Werbung und Werbung die dann einen Ikonencharakter hatte: siehe ‚Rama‘, die ‚Prilente‘.

In den 60er und 70er Jahren begann die Zeit der intensiven TV-Werbung und nun war auch am POS einiges los: Displays aller Art wiesen auf neue und altbekannte Produkte hin. Langnese setzt das erste Tiefziehdisplay ein für das Produkt ‚Eis mit Schüsschen‘. Damit war die 3-D Werbung in der Welt und Klaus Dommermühl avancierte im Laufe der Zeit zum ‚Tiefziehpapst‘ . Es war auch die Zeit der erfolgreichen ‚HB-Männchen Werbespots‘ die bis heute unvergessen blieben. Die Tabakindustrie gehörte in den kommenden Jahren zu den ‚Treibern‘ einer umfangreichen POS-Werbung: mit großflächigen Display in den Tankstellen und mit kleinen Reliefdisplays in den Kiosken war man dabei. Es gab den ‚Esso-Tiger‘ in Tank.

Heute gibt man eher Hinweise auf den Umweltschutz - wie es eine aktuelle Kampagne von BP/Aral zeigt. Es gab ‚Frau Antje aus Holland‘ und die berühmte ‚Tilly‘ mit dem Spülmittel sowie den Tchibo Mann. Ergänzt wurden diese bekannte TV Spots durch zunehmende Werbung am POS: erste Tiefziehwobbler wurden eingesetzt, 3-D Header und Deckenhänger fanden einen Platz in den Supermärkten. Was mit einer 3dimensionalen Landkarte der Plasticolor in Florenz begonnen hatte fand nun Eingang in die Werbung in Deutschland. Man kann von den erfolgreichen Zeiten der klassischen Werbung sprechen.

Weitere Informationen finden sich auf www.Reliefdisplay.de und auf Facebook unter tinyurl.com/pzc48cf
PRESSEKONTAKT
Relief Display
Herr Klaus Dommermühl
Cäsarstrasse 58
50968 Köln
+49-221-383632
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RELIEF DISPLAY

Kommt die Rede auf 'Reliefdisplays', denken Eingeweihte in der ganzen Welt zumeist und zuerst an 'die Italiener' oder an 'die Florentiner'. Und in der Tat: die Wiege dieser Art des Tiefziehens steht eindeutig am Arno. Dort begann das ISTITUTO ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Relief Display
Cäsarstrasse 58
50968 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG