VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Relief Display
Pressemitteilung

Werbung am POS (point-of-Sale)

Auch wenn die Werbespots in den persönlichen Netzwerken wie youtube oder facebook eine dynamische Entwicklung nehmen: der POS ist nicht tot zu kriegen!
(PM) Köln, 10.05.2012 - Der Käufer soll durch Werbeträger am Point of Sale bei seiner Kaufentscheidung beeinflusst werden. Das können tiefgezogene Crowner an einem Zweitnutzen Displays sein oder 3-D Deckenhänger, Regalstecher/Regalwobbler und auch Regalaufleger. Die gerne genutzten Reliefdisplays erweisen sich als nützlich, denn:

Bei schnelldrehenden Konsumgütern entscheiden sich 70 % der Kunden erst vor Ort. Da spielt die Attraktivität des Displays eine große Rolle. Betrachten wir den Gesamtwerbemarkt, so hat das POS-Werbemittel zwar einen geringen Anteil – verkauft aber mehr als es prozentual einsetzt . So ist zu beobachten, dass die Wachstumsraten bei allen POS-Werbemitteln nach oben gehen.

Natürlich werden die virtuellen Medien immer bedeutsamer. Die Käufer halten jedoch in Ihrer biologisch/evolutionären Entwicklung nicht immer Schritt. Und so ist ein gutgemachtes und informatives Display am POS ein probates Mittel der allgemeinen Reizüberflutung zu entkommen.

Ein 3-D Display kann man sehen, anfassen, es wirkt überaus beständig und wird auch zukünftig einen wichtigen Part in der Werbeindustrie einnehmen. Mehr zum Thema POS-Werbung findet sich unter: www.reliefdisplay.de
PRESSEKONTAKT
Relief Display
Herr Klaus Dommermühl
Cäsarstrasse 58
50968 Köln
+49-221-383632
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RELIEF DISPLAY

Kommt die Rede auf 'Reliefdisplays', denken Eingeweihte in der ganzen Welt zumeist und zuerst an 'die Italiener' oder an 'die Florentiner'. Und in der Tat: die Wiege dieser Art des Tiefziehens steht eindeutig am Arno. Dort begann das ISTITUTO ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Relief Display
Cäsarstrasse 58
50968 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG