VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Unister GmbH
Pressemitteilung

Wenn der Partner schwer erkrankt. Die Sorgen und Nöte der pflegenden Angehörigen

(PM) Leipzig, 20.05.2010 - Während die Menschheit immer älter und die medizinischen Versorgungsmöglichkeiten immer besser werden, wächst die Zahl der erschöpften Pflegenden. Viele fühlen sich bei der Betreuung überfordert und zu wenig unterstützt. Dabei entschließen sich erfreulicherweise immer mehr Deutsche zur Pflege in den eigenen vier Wänden. Von der Politik und der Gesellschaft wird dieses Thema leider nur am Rande behandelt. Welche Wünsche die Menschen haben, die ihre Angehörigen betreuen, und warum sie nicht selten selbst zum Krankheitsfall werden, erklärt das Finanzportal www.geld.de.

Insgesamt leiden etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland an einer chronischen Krankheit. Zu den häufigsten gehören Diabetes, Herzerkrankungen, Krebs, Demenz und Alzheimer. Weil der Ausbruch einer solchen Erkrankung nicht unbednigt erst im höheren Alter erfolgt, sollten Beschäftigte eine Versicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit abschließen (www.geld.de/berufsunfaehigkeit.html). Die gemeinnützige Stiftung Zentrum für Qualität (ZQP) hat sich im Rahmen einer Studie mit den Bedürfnissen der Angehörigen beschäftigt. Denn obwohl der Trend hin zur heimischen Versorgung geht, wird den Pflegenden in der Öffentlichkeit noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich die meisten der 250 Befragten mehr Unterstützung von außen erhoffen. Frauen, die in drei Viertel der Fälle mit der Pflege betraut sind, sorgen sich häufig um die Verbindung zwischen Familie und Beruf. Männer, die ihre Angehörige betreuen, fühlen sich indes eher fachlich überfordert. Der Stress führt bei vielen betreuenden Menschen zu physischen und psychischen Krankheiten. Oft leiden sie an Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Bluthochdruck oder Kopfschmerzen.

Weitere Informationen:
www.geld.de/presse.html

Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de

Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutsch- und englischsprachige Internetportale im Shoppingbereich wie www.preisvergleich.de und www.best-price.com und tritt mit www.auvito.de als kostenloses Online-Auktionshaus auf. Mit www.auvito.at und www.auvito.ch wird der Service auch auf zwei speziell für den österreichischen und schweizer Markt ausgerichteten Partnerportalen betrieben. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de und Automobile mit www.auto.de angeboten.
PRESSEKONTAKT
Unister GmbH
Frau Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
+49-341-49288-3843
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GELD.DE

GELD.de gehört zu den führenden Finanzplattformen in Deutschland und ist eine Informationsplattform rund ums Geld. Das Portal versteht sich als Verbraucherplattform mit dem Motto „Entdecke Dein Sparpotential“. Auf geld.de wird die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Unister GmbH
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG