VOLLTEXTSUCHE
News, 12.01.2011
Weniger Insolvenzen
Erneuter Rückgang der Unternehmensinsolvenzen
Der Rückgang der Unternehmensinsolvenzen hat sich im Oktober letzten Jahres weiter beschleunigt. Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank im Vergleich zum Vorjahr deutlich.
Die Zahl der Unternehmen, die Insolvenz anmelden müssen, entwickelt sich weiter rückläufig.
Die Zahl der Unternehmen, die Insolvenz anmelden müssen, entwickelt sich weiter rückläufig.
Die gute Konjunktur hat zu Beginn des vierten Quartals 2010 die Zahl der Insolvenzen in Deutschland weiter sinken lassen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilte, wurden im Oktober 2010 insgesamt 2.488 Unternehmensinsolvenzen registriert, was im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Rückgang um 12,8 Prozent entspricht. Im September war die Zahl der Firmenpleiten noch um 6,7 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen. Auch die Verbraucherinsolvenzen nahmen erstmals im Vergleich zum Vorjahr wieder ab: Hier registrierten die Gerichte mit 8.694 Fällen einen Rückgang binnen Jahresfrist um 2,6 Prozent. Im September war die Zahl privater Pleiten noch um 6,5 Prozent über dem Vorjahresmonat gelegen.

Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen belief sich die Gesamtzahl der Insolvenzen im Oktober 2010 auf 13.374 Fälle. Das waren 5,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2009. Die mit den Insolvenzen einhergehenden offenen Forderungen der Gläubiger bezifferten die Gerichte für Oktober 2010 auf 2,1 Milliarden Euro gegenüber 3,4 Milliarden Euro im Oktober 2009.

Im Zeitraum Januar bis Oktober 2010 wurden dem Statistikamt zufolge in Deutschland insgesamt 26.966 Unternehmensinsolvenzen registriert und damit 2,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres mit 90.386 Fällen dagegen um 8,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Gesamtzahl aller Insolvenzen lag ebenfalls höher als im Vorjahr: Hier  registrierten die Gerichte mit 140.444 Fällen einen Anstieg um 3,6 Prozent.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG