VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ifsm – Institut für Sales- und Managementberatung
Pressemitteilung

Weiterbildung zum Gesundheitscoach: Balance fürs Leben startet neue Ausbildung

Im September startet der Präventionsspezialist Balance fürs Leben erneut seine berufsbegleitende Weiterbildung zum Gesundheitscoach.
(PM) Darmstadt, 02.04.2013 - Eine Ausbildung zum systemischen Gesundheitscoach startet das Unternehmen Balance fürs Leben im September erneut in Urbar (bei Koblenz). In der berufsbegleitenden Weiterbildung lernen die Teilnehmer die Selbstverantwortung ihrer Klienten zu stärken und deren Gesundheits- und psychische Belastungssituation zu analysieren. Zudem lernen sie ein breites Repertoire von Interventionsmaßnahmen kennen, um andere Personen beim Aufrechterhalten und Wiederherstellen ihrer Lebensbalance sowie ihrer physischen und psychischen Gesundheit zu unterstützen.

Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von sechs Monaten. Sie ist für Personen konzipiert, die berufsbedingt regelmäßig mit Frauen und Männern zu tun haben, die entweder an ihre Belastungsgrenze stoßen oder diese bereits überschritten haben und deshalb mit physischen oder psychischen Problemen kämpfen. Als Beispiel nennen die Ausbildungsleiterinnen Angela Kissel und Birgit Huber-Metz, „Führungskräfte sowie Mitarbeiter des Personal- und Gesundheitswesens von Unternehmen“; des Weiteren Organisationsberater und Coaches.

Die Ausbildung besteht aus drei dreitägigen Modulen. Das erste Modul trägt die Überschrift „Grundverständnis des systemischen Gesundheitscoachings“. In ihm setzen sich die Teilnehmer mit dem Lebensbalance-Modell von Nossrat Peseschkian auseinander. Zudem befassen sie sich mit der Frage, was zum Aufrechterhalten der Balance im Leben nötig ist. Hierauf aufbauend trainieren sie dann mit einem strukturierten Fragebogen zu analysieren, inwieweit die Lebensbalance sowie physische und psychische Stabilität von Menschen gefährdet ist. Intensiv befassen sie sich auch mit den Fragen, was systemisches Gesundheitscoaching bedeutet, und was systemische Gesundheitscoachs zum Aufrechterhalten oder Wiederherstellen der Lebensbalance von Menschen beitragen können.

Im zweiten Ausbildungsblock mit dem Titel „Achtsamkeit entwickeln“ erfahren die Teilnehmer, wie wichtig die Resilienz, also individuelle Widerstandskraft, für das Bewältigen von Stresssituationen und das Bewahren von Gesundheit ist; des Weiteren, wie sie gestärkt werden kann. Intensiv befassen sie sich auch mit dem Thema, welche Rolle individuelle Glaubenssätze beim Bewahren der Gesundheit spielen und wie die Achtsamkeit von Menschen für die Faktoren, die ihre physische und psychische Stabilität beeinflussen, erhöht werden kann.

Der dritte Ausbildungsblock steht unter der Überschrift „Nachhaltigkeit sichern“. In ihm erfahren die Teilnehmer, wie Personen, die zum Beispiel längere Zeit wegen eines Burn-outs ausfielen, wieder in den Arbeitsprozess integriert werden können. Intensiv setzen sie sich auch mit der Frage auseinander, wie Führungskräfte durch ihr Verhalten das Erkranken von Mitarbeitern vermeiden können. Erörtert wird auch, welche Kultur und welche Strukturen in Unternehmen bestehen sollten, damit über gesundheitsgefährdende Faktoren im Arbeitsalltag offen gesprochen werden kann, so dass eine echte Prävention möglich ist. Erarbeitet werden im letzten Baustein zudem Strategien, wie sich die (angehenden) Gesundheitscoachs als Dienstleister positionieren können und neue Kunden oder Klienten im Betrieb gewinnen können.

Im ersten Baustein bilden die Teilnehmer auch regionale Arbeits- und Lerngruppen, die sich zwischen den einzelnen Modulen treffen – unter anderem, um für sich selbst Gesundheitscoaching-Konzepte zu entwerfen, mit denen sie in ihrem Arbeitsumfeld unmittelbar arbeiten können.

Die Zahl der Teilnehmer an der Ausbildung zum Gesundheitscoach ist auf 14 begrenzt. Teilnahmevoraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung. Zudem sollten die Teilnehmer eine Aus- oder Weiterbildung beispielsweise als Coach oder Berater oder im pädagogisch-psychologischen Bereich absolviert haben. Die Teilnahme an der Ausbildung kostet 3300 Euro (plus MwSt.). Nähere Infos über die Ausbildung finden Interessierte auf der Webseite www.balance-fuers-leben.de . Sie können auch unmittelbar das Unternehmen Balance fürs Leben kontaktieren (Tel.: 0261/962 33 10; E-Mail: info@balance-fuers-leben.de).
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Balance fürs Leben
Frau Angela Kissel
Klosterfeld 4
56182 Urbar
+49-261-962 33 10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BALANCE FÜRS LEBEN

Der Präventionsspezialist Balance für Leben, Urbar (bei Koblenz), unterstützt Menschen beim Aufrechterhalten und Wiederherstellen der Balance in ihrem Leben. Außerdem unterstützt er Unternehmen beim betrieblichen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Die PRofilBerater GmbH
Die ProfilBerater GmbH, Darmstadt, ist ein Marketing- und PR-Büro, das sich auf die Zielgruppe „Anbieter immaterieller Dienstleistungen“ spezialisiert hat. Es unterstützt vorwiegend Bildungs- und Beratungsunternehmen ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
ifsm – Institut für Sales- und Managementberatung
Klosterfeld 4
56182 Urbar
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG