VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Deutscher Pressestern
Pressemitteilung

Weichenstellung am Standort Seestern: Immobilieneigentümer stärken Quartier durch Gründung einer Standortinitiative

• Verein präsentiert Pläne zur nachhaltigen Profilierung des Areals Seestern Düsseldorf im Lindner Congress Hotel • Beigeordneter Dr. Gregor Bonin wertet Engagement als Bereicherung für den gesamten Wirtschaftsstandort Düsseldorf
(PM) Düsseldorf, 09.02.2010 - (Düsseldorf, 28. Januar 2010) Die Eigentümer, Vertreter und Verwalter von Geschäfts-immobilien am Düsseldorfer Bürostandort Seestern haben gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt: Im Rahmen eines Pressetermins im Lindner Congress Hotel gaben sie nun die Gründung des „Vereins Standortinitiative Seestern Düsseldorf“ bekannt. Präsentiert wurden der neue visuelle Auftritt des 455.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche großen Büroquartiers sowie die geplanten Maßnahmen. Ziel der Initiative ist es, das traditionsreiche Business-Quartier im linksrheinischen Düsseldorf-Lörick nachhaltig zu stärken, seine Standortvorteile zielgerichtet einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und die Marke „Seestern Düsseldorf“ national wie international zu etablieren. Mitglieder und Förderer des Vereins sind Immobilieneigentümer und -verwalter vor Ort, die gemeinsam fast 50 Prozent der Büroflächen am Seestern repräsentieren. Dazu zählen Deka Immobilien GmbH, die Lindner Unternehmensgruppe, Prime Office AG, Union Investment Real Estate GmbH, Carlyle Group sowie MEAG.

Tradition und Zukunft an einem Standort
Der Seestern Düsseldorf zählt zu den traditionsreichsten, erfolgreichsten und – mit einem Anteil von 5,3 Prozent am Düsseldorfer Büroflächenmarkt – auch zu den bedeutendsten Quartieren im gesamten Großraum Düsseldorf. Auf über 30 Büroimmobilien verteilen sich Nutzer und Mieter aus den unterschiedlichsten Branchen, wobei prominente Großunternehmen aus dem Bereich der Informations- und Telekommunikationsbranche wie Avaya, Versatel und Huawei dominieren der Dirk Lindner, Sprecher der Standortinitiative: „Der Seestern Düsseldorf bietet Nutzern aus unterschiedlichsten Industriezweigen beste Rahmenbedingungen für erfolgreiches Business. Er verfügt über wegweisende Immobilien mit guter Ausstattung, ideale Verkehrsanbindungen sowie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Gemäß unserem Motto „more than business“ bietet er aber auch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot im direkten Umfeld."

So sorgen beispielsweise gleich vier Stadtbahnlinien und eine Schnellverbindung zur A 52 für ideale Erreichbarkeit – Hauptbahnhof, Airport und Messe sind nicht einmal 15 Minuten entfernt. Dabei verbindet das Quartier auf harmonische Weise Tradition mit Zukunft. Da der Seestern zugleich Sitz von fünf renommierten Hotels ist, gilt das Areal als einer der wichtigsten Hotel- und Tagungsstandorte der Stadt, der über ein breites Angebot an Cafés, Bistros, Restaurants und Shops verfügt. Zahllose Sportvereine und Freizeitmöglichkeiten machen den Standort darüber hinaus zu einem Areal mit hohem Work-Life-Faktor.

Ein starker Standort – eine starke Marke
So leitet sich das neue Logo des Standorts konsequenterweise von der
S-förmigen Rheinschleife ab. Im Internet ist das Quartier ab sofort auch mit einem eigenen Webauftritt unter www.seestern-duesseldorf.de vertreten. Mit der Gründung der Initiative ist es den Eigentümern und Verwaltern vor Ort gelungen, ihre Interessen gemeinsam zum Wohl des gesamten Standorts zu bündeln. Neben der Erschließung neuer Nutzergruppen ist es dem Verein ebenfalls sehr wichtig, Identität nach innen zu stiften, um eine noch größere Identifikation der ansässigen Unternehmen und ihrer Mitarbeiter mit dem Standort zu erzielen. Im Fokus der Vereinsaktivitäten stehen zunächst weitreichende Öffentlich-keitsarbeits-, Standortmarketing- und Kundenbindungsmaßnahmen. Auch der Dialog mit Politik und Wirtschaft soll nachhaltig vertieft werden, um das Erscheinungsbild des Areals zu verbessern, innovative Beschilderungs- und Wegleitsysteme zu installieren sowie die Weiterentwicklung des Immobilienbestands voranzutreiben. Die Finanzierung aller Maßnahmen erfolgt projektbezogen durch die Mitglieder. Dirk Lindner: „Wir wollen den Kreis der Teilnehmer natürlich erweitern und hoffen, dafür weitere Eigentümer, Mieter und Förderer vor Ort zu gewinnen. Mittelfristiges Ziel ist es außerdem, dass die Initiative als Muster- und Modellprojekt anerkannt wird. Als Grundlage haben wir in Zusammenarbeit mit Jörg Faltin, dem Geschäftsführer von FSW Düsseldorf, deshalb auch eine breit angelegte Standortanalyse in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse wir gerade auswerten. Bei allen Aktivitäten hoffen wir natürlich auch auf die tatkräftige Unterstützung durch die Landeshauptstadt Düsseldorf.“

Dr. Gregor Bonin, Beigeordneter für Planen und Bauen der Stadt Düsseldorf, wertet die Gründung schon heute als Erfolg und als positives Zeichen: „Kreativität gibt es hier nur im Plural. Sich aktiv für das eigene Quartier einzusetzen, ist letztlich immer auch ein Gewinn für die gesamte Stadt. So ist die Standortinitiative Seestern ein beispielhafter Ansatz innovativen Engagements und eine große Chance, das Profil zu schärfen und die vorhandenen Potenziale zu heben.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Verein Standortinitiative Seestern Düsseldorf
Herr Thomas Ulmer
Emanuel-Leutze-Straße 17
40547 Düsseldorf
+00-49-+49 211 13955103
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VEREIN STANDORTINITIATIVE SEESTERN DÜSSELDORF

Pressekontakt: Verein Standortinitiative Seestern Düsseldorf Thomas Ulmer Emanuel-Leutze-Straße 17 40547 Düsseldorf Telefon: +49 211 13955103 Fax: +49 176 3384025298 E-Mail: presse@seestern-duesseldorf.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Deutscher Pressestern
Bierstadter Str. 9a
65189 Wiesbaden
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG