VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

Was tun, wenn die Arbeit unglücklich macht …?

Der Kongress „VisionäresWirtschaften“ am 15./16. Oktober in München hilft weiter
(PM) München, 28.09.2011 - Wenn der Mensch im Mittelpunkt der Wirtschaft steht, profitieren Mensch und Wirtschaft gleichermaßen. Das ist die Überzeugung, die dem am 15. und 16. Oktober 2011 erstmalig stattfindenden Kongress „Visionäres Wirtschaften – Den Megatrend nicht verpassen!“ zugrunde liegt. Ein Thema, das Führungskräfte, Personalverantwortliche, aber auch Mitarbeiter angeht. In Vorträgen und Workshops renommierter Coachs erhalten Mitarbeiter Informationen und Tipps, wie sie selbst tätig werden können, um emotionale und mentale Belastungen zu reduzieren und sich einen Arbeitsalltag zu schaffen, der sie erfüllt und an dem sie Freude haben. Ziel des Kongresses ist es, konkrete Handlungsanleitungen zu geben und Kontakte herzustellen, die auch nach der Veranstaltung weiterhelfen können. Unter den Vortragenden ist auch Paul J. Kohtes, einer der renommiertesten Kommunikationsexperten in Deutschland. Das Wirtschaftsmagazin CAPITAL würdigte ihn als „Doyen der deutschen PR Szene“, die Süddeutsche Zeitung bezeichnete ihn als „zurückhaltenden Primus“. In praxisnahen Beispielen zeigt er, wie Unternehmen und die Menschen, die in ihnen arbeiten, einen neuen „Spirit im Business“ entfalten können, der nicht nur finanziellen Gewinn im Auge hat, sondern Erfolg und Erfüllung miteinander verbindet.

Für die Unternehmerseite geht es auf dem Kongress um das Erreichen von nachhaltigem wirtschaftlichem Wachstum durch den Aufbau einer Unternehmenskultur, in deren Mittelpunkt menschliche Werte stehen. Adriana Casas und Ulrike Syamken, die beiden Initiatorinnen des Kongresses, sprechen von einem Paradigmenwechsel, der Arbeit und Leben in unserer Gesellschaft verändern wird: Langfristiger Umsatz und Gewinn seien heute notwendigerweise an menschliche Werte und die Übernahme sozialer und ökologischer Verantwortung gekoppelt. Unternehmen, die diesen Trend verpassen könnten künftig Schwierigkeiten haben, Kunden- und Mitarbeiter-an sich zubinden. Auf dem Kongress referieren neben namhaften Autoren auch Praktiker aus Unternehmen, die den Zusammenhang von Menschlichkeit und wirtschaftlichem Wachstum erkannt haben. Sie werden in ihren Vorträgen von eigenen Erfahrungen berichten und Strategien vorstellen, die sie in diesem Kontext bereits erfolgreich und wirtschaftlich rentabel umgesetzt haben. Kongress-Besucher können außerdem einen Workshop zum Thema "Burn-out erkennen und abwenden" bei der Management-Beraterin Sabine Mrazek besuchen, mit Theater-Profis lernen, ihren Auftritt im Job effektiver zu gestalten und erfahren, wie sie in ihrem Beruf ihre Berufung entfalten oder durch innovative Methoden ihre Ausstrahlung verbessern können.

„Vielen Unternehmen ist noch nicht bewusst, dass das tatsächlich funktioniert“, meint Ulrike Syamken, die Volkswirtschaft studiert und für verschiedene Konzerne als Fondsmanagerin an der Börse gearbeitet hat. „Dabei ist es doch so einfach: Gestresste, unzufriedene oder gar Burn-outerkrankte Mitarbeiter verursachen Kosten und schaden jedem Unternehmen. Nachhaltige Unternehmenstransformation, die alle Mitarbeiter mit ihrem Potenzial als Ressource einsetzt - das ist kein schönes Märchen, sondern auch Großunternehmen haben das schon umgesetzt, und waren gerade deshalb wirtschaftlich erfolgreich. Nachhaltige Strategien sind kostengünstig, weil sie das umsichtige und langfristige Denken schon in sich tragen und so Folgekosten oder 'blinde Flecken' vermeiden, die später zu Problemen für das Unternehmen werden können“, erläutert Syamken abschließend.

Journalisten sind herzlich zum Kongress eingeladen. Akkreditierung bitte bei Ulrike
Syamken:

Ulrike Syamken
Tel.: +49 (0)89 / 91059539
Handy: +49 (0)175 / 2631926
ulrike.syamken@visionaeres-wirtschaften.de

Beispiele aus dem Programm

- Wulf-Peter Paezold: „Berufung als Erfolgsmagnet“ (Samstag, 15. Oktober, 16:30 – 17:30)
- Paul Kohtes: "Business 3.0: mit einem neuen Bewusstsein die Herausforderungen des 21.
Jahrhunderts meistern“ (Sonntag, 16. Oktober 9:30-10:30)
- Sabine Mrazek: "Vorbeugen bzw. Abwenden von Burn-Out" (Sonntag, 16. Oktober, 13:30 –
14:00)
- Karl Gamper: „Visionär Wirtschaften – heute!“ (Sonntag 14:00 – 15:00 Uhr)

Ticket-Bestellung unter www.visionaeres-wirtschaften.de

Das komplette Programm finden sich unter
www.visionaeres-wirtschaften.de/de/kongress/programm-ablauf
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Herr Jörg Röthlingshöfer
Leopoldstraße 54
80802 München
+49-89-8091 317-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FACTUM PRESSE UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT GMBH

In unserer PR-Agentur mit Büros in München und Fürth unterstützen wir seit der Gründung im Jahr 2002 unsere Kunden mit zielsicherer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir helfen dabei, die richtigen Kommunikationswege zu ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstraße 54
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG