VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Pressemitteilung

Was hat Krappdruck Technik mit Bettwäsche zu tun?

(PM) Duisburg, 20.09.2010 - Einer Erhebung zufolge wird der Wunsch nach individueller Bettwäsche immer größer. Die Geschichte der Bettwäsche geht bis in das frühe 17. Jahrhundert zurück. Damals verwendete man zur Herstellung noch ausschließlich ungefärbte Naturfasern wie Leinen oder Wolle, seltener auch naturbelassenen Nesselstoff und Seide. Die aus dem Orient importierte Baumwolle gehörte wie die Seide zu diesen Zeiten noch zu den absoluten Luxusgütern, die sich nur sehr wenige leisten konnten. Das änderte sich erst im späten 18. Jahrhundert, als die Baumwolle allmählich günstiger im Preis wurde und daher mehr und mehr zur Fertigung von Bettwäsche zur Verwendung kam. Bis ins 20. Jahrhundert hinein blieb jedoch Leinen der auf diesem Gebiet am meisten verarbeitete Stoff.

Heutzutage ist Bettwäsche hauptsächlich aus Baumwolle gemacht, außerdem gibt es Stoffe wie Linon oder Satin, die an Beliebtheit gewinnen. Im Winter wird die sogenannte Biber Bettwäsche aus Flanellstoff gerne benutzt, weil dieser Stoff besser vor Kälte schützt als andere. Auch Halbleinen wird noch gerne gekauft, darüber hinaus gibt es verschiedene Mischgewebe, meist mit Baumwolle, und schließlich die pflegeleichte Mikrofaser, besonders geeignet für Allergiker. Seersucker ist die noch pflegeleichtere, weil bügelfreie, Variante für den bequemen Käufer.

Die Langeweile verschwand um das Jahr 1750 endgültig aus der Welt der Bettwäsche, als erstmals Muster auf Stoffe aufgedruckt werden konnten, mit der damals neuen Krappdruck Technik. Eingewebte Muster gab es dann aber erst ab dem 19. Jahrhundert. Heute ist die Bettwäsche ein Objekt der Mode geworden, welches aktuellen Trends unterliegt, zahlreiche Designer Labels bringen regelmäßig Musterkollektionen heraus. Die Vielfalt an Farben, Mustern, Motiven und Materialien ist nahezu unbegrenzt, jede mögliche Geschmacksrichtung wird bedient. Neben herkömmlichen und eher schlichten Mustern wie Karos oder Streifen wird Bettwäsche mit verschiedenartigster Blumenmusterung ebenso angeboten wie spezielle Motive für Babys oder Teenager. Jungen und Mädchen stehen dabei selbstverständlich jeweils eigene Kollektionen zur Verfügung. Es gibt Weihnachtsbettwäsche und solche mit Tierabbildungen oder Sternzeichen, spezielle Wäsche für den Fußballfan oder sonstige sportbegeisterte Klientel, außerdem sind Motive mit bekannten Figuren aus dem Fernsehen auf dem Markt, aus Kinderserien oder Kinofilmen. Fotoaufdrucke von eigenen Vorlagen jeglicher Art sind ebenfalls möglich. Man kann sich also auch den Ehemann oder das Haustier für die individuelle Gestaltung seiner Bettwäsche auswählen.

Da Bettwäsche selbst aus hochwertigen Stoffen heute längst kein unerschwinglicher Luxusartikel mehr ist, kann sie nach eigenen Vorlieben den aktuellen Modefarben angepasst und jeweils saisonal ausgetauscht werden. Neben den gängigen Standardmaßen 135 Zentimeter und 155 Zentimeter mal 200 Zentimeter, gibt es Sondergrößen bis zu 200 Zentimeter mal 240 Zentimeter.
PRESSEKONTAKT
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Herr Vorname Nachname
Straße, Nr.
000000 Ort
+49-000000-000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONLINE MEDIEN & WEBUNG GBR

Suchmaschinenoptimierung von Shopsystemen
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Straße, Nr.
000000 Ort
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG