VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
e/l/s-Institut GmbH
Pressemitteilung

Was ein Großformatscanner heute leisten sollte

Entwicklungen im Scannermarkt
(PM) Wuppertal, 05.08.2009 - Anwender von Großformatscannern erwarten heute schnelle und effektive Geräte, die einfach zu bedienen sind. So könnte ein Wunschgerät aussehen: Ein Großformatscanner, der beim Kauf ohne Installationsaufwand in wenigen Minuten betriebsbereit ist, unabhängig vom Betriebssystem gesteuert wird, eine konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit und eine kompromisslose Scanqualität erreicht, sehr lange Dokumente scannt und große Datenmengen schnell und sicher verarbeitet. All diese Kriterien erfüllen Scanner, die mit der patentierten Scan2Net®-Technologie ausgestattet sind.
Die HTML-basierte Scan2Net®-Technologie ist die Basis der Scannersteuerung. Scanner, die mit dieser Technologie ausgestattet sind, benötigen lediglich einen Netzwerkanschluss und können mit jedem Betriebssystem gesteuert werden. Seit über zehn Jahren ermöglicht die intelligente Technik den Nutzern aller Betriebssysteme wie Windows, Linux, Mac usw. das schnelle und bequeme Digitalisieren mit den Scan2Net®-Scannern.

Mit nur wenigen Schritten setzt der Anwender das Gerät nach dem Kauf in Betrieb: auspacken, aufstellen, Spannungsversorgung- und Netzwerkkabel anschließen und das Gerät einschalten. Der Installationsaufwand ist minimal. Scansoftware oder spezielle Treiber müssen nicht installiert werden. Die einzige Voraussetzung: Ein Netzwerkanschluss und ein Browser.
Der Nutzer steuert den Scanner mit dem Webbrowser über das Standardprotokoll TCP/IP. Jeder Benutzer im Netzwerk kann über die IP-Adresse auf das Gerät zugreifen. Der Scanner steht somit mehreren Abteilungen im Unternehmen zur Verfügung.
Die Bedienoberfläche bringt jeder Scanner mit. Sie ist logisch aufgebaut und einfach zu bedienen und ermöglicht die Konfiguration des Scanners, die Installation von Software-Optionen und Firmware-Updates.
Die Scanner unterscheiden sich in ihrer Architektur wesentlich von allen sonstigen Großformatscannern. Das Kernstück der Geräte ist ein PC mit eigens angepasstem Linux-System mit bis zu drei GByte RAM. Die hohe Rechenleistung ermöglicht eine äußerst schnelle Datenverarbeitung. Durch den integrierten Rechner im Scanner resultieren mehrere einmalige Vorteile: hohe Scangeschwindigkeit, gute Scanergebnisse, schnelle und effiziente Datenverarbeitung und PC-Unabhängigkeit.
Die Unabhängigkeit von einem externen PC erlaubt ein dauerhaftes Scannen mit maximaler Scangeschwindigkeit ohne Unterbrechungen. Die große interne Speicherkapazität ermöglicht Scans von sehr langen großformatigen Dokumenten mit maximaler Farbtiefe (36 Bit) und hoher Auflösung.
Die Scan2Net®-Architektur ist neben der Kameratechnologie für die kompromisslose Scanqualität verantwortlich. Die gesamte Bildverarbeitung, wie z. B. Gamma-Korrektur, Rauschfilter, Sättigung usw., findet direkt im Scanner statt und kann somit auf die komplette Information der Kameras zugreifen. Das führt, im Gegensatz zu herkömmlichen Scannern, zu keinem Verlust an Farbinformationen und Auflösung.
Da der Scanner vollkommen PC-unabhängig ist, kann er auch als eigenständiges Gerät benutzt werden. Der Anwender schließt einen Monitor direkt an den Scanner an und bedient das Gerät über den integrierten Touchscreen. Nach der Modifikation und Kontrolle des gescannten Images auf dem Bildschirm hat der Nutzer die Möglichkeit die Daten direkt auf einen FTP-Server, ins Windows Netzwerk oder an einen Netzwerk-Drucker zu übertragen, sie auf einem USB-Stick zu speichern oder per E-Mail zu versenden.
Die Scan2Net®-Technologie ist integrativer Bestandteil aller WideTEK-Großformatscanner, der Bookeye®-Aufsichtsscanner sowie vieler weiterer Scanner zahlreicher namhafter Hersteller.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
e/l/s-Institut GmbH
Frau M. A. Jeanna Patzschke
Diakonissenweg 44
42489 Wülfrath
+49-202-2729-477
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IMAGE ACCESS:

Image Access ist führender Hersteller von Großformatscannern für den professionellen Einsatzbereich. Mit vielen patentierten Eigenentwicklungen zählt das Unternehmen zu den technologischen Marktführern und beschäftigt weltweit mehr als 70 Mitarbeiter, die meisten davon am Wuppertaler Hauptsitz.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
e/l/s-Institut GmbH
Diakonissenweg 44
42489 Wülfrath
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG