VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
POOL Total
Pressemitteilung

Warum die Wasserhygiene bei Swimmingpools so wichtig ist

(PM) Minden, 22.08.2016 - Private Schwimmbecken erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Die Aussicht auf ein erfrischendes Bad wirkt sich vor allem in der warmen Jahreszeit positiv auf den Umsatz der Hersteller aus. Doch nicht nur von der Hitze geplagte Menschen fühlen sich im Wasser wohl. Auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Bakterien und Krankheitserregern sind dort zu verzeichnen. Auch wenn der Pool optisch in einem gepflegten Zustand ist, befinden sich stets noch Hautschüppchen, Schweiß und Ähnliches im Wasser. Sofern der Eigentümer sich um die Sauberkeit kümmert und dabei gewisse Hygienestandards einhält, stellt das für die Badenden kein gesundheitliches Problem dar. Nicht nur öffentliche Bäder davon betroffen, sondern auch private Schwimmbecken. Bakterien, Viren und Pilze sind nicht nur in einem Naturpool oder natürlichen Gewässern vorzufinden, sondern auch in Aufstellbecken beziehungsweise Gartenpools. Diese können durch Körperöffnungen (Mund, Nase und Analbereiche) in den Körper gelangen. Je nach Verursachern können die Infekte unterschiedlich ausfallen. Shigellen, Noroviren, Parasiten wie Giardia, Kryptosporidien, Escherichia coli und andere Bakterien führen nicht selten zu Durchfall. Adenoviren beispielsweise führen zu grippeähnlichen Beschwerden. Am weitesten verbreitet sind jedoch Entzündungen des äußeren Gehörganges, aus gelöst durch Pseudomonas-Bakterien. Diese Erkrankung führt meist zu schmerzenden und juckenden Ohren. Konsultiert man hierbei keinen Arzt, kann dies zu einem Ausfluss im Ohr führen, verbunden mit Schwerhörigkeit und Fieber. Besonders gefährlich sind Infektionen mit Leptospiren, Legionellen und Akanthamöben. Experten raten prinzipiell, kein Badewasser in den Mund aufzunehmen und nach Möglichkeit Schwimmbrillen zu tragen. Auf diese Weise lassen sich beim Baden in natürlichen Gewässern Hornhautentzündungen (durch Amöben) vermeiden. Auch im Pool machen diese Brillen durchaus Sinn, da sie durch Chlor verursachte Augenreizungen verhindern.

Infekten vorbeugen, die optimale Reinigung

Während öffentliche Badbetreiber an die Einhaltung der Hygieneregeln gebunden sind, gilt es im privaten Bereich, diesbezügliche Reinigungsmaßnahmen selbst zu treffen. Damit sich weder Schmutz, Algen und andere Verunreinigungen ansiedeln, gilt es bei der Reinigung von einem Schwimmbecken wichtige Regeln zu beachten. Eine optimale Wasserpflege bildet die Basis für den Badespaß. Vorzugsweise sollte sich der Swimmingpool an einem sonnigen Ort befinden, in dessen Umfeld nicht viele Bäume stehen. Für das Einhalten der Wasserhygiene ist es zweckmäßig, wenn der Pool, während er nicht genutzt wird, mit einer Plastikplane abzudecken. Auf die Weise lässt sich ein Großteil von Verschmutzungen (durch Gräser, Blätter, Insekten) vermeiden. Jedoch lassen sich einige Verunreinigungen trotz akkurater Sauberkeit nicht vermeiden. Verschmutzungen von Stahlwandbecken lassen sich mit einer chemischen Reinigung vorbeugen. Diese verhindert, dass sich Algen im Wasser ansiedeln und dabei die Wasserqualität mindern. Zudem ist es sinnvoll das Wasser mit Chlor zu versetzen, da dieses Bakterien und ähnliche Mikroorganismen vernichtet. Chlor ist in Form von Granulat oder Tabletten in jedem Fachhandel (beispielsweise bei www.pooltotal.com) oder über das Internet erhältlich. Bei der Dosierung sollte man sich präzise an die Angaben des Herstellers achten. Zudem lassen sich Algen und Bakterien auch mit speziellen Filteranlagen, Sauerstoff oder Chemikalien vorbeugen. Dieses gilt besonders für größere Pools, bei denen das Wasser länger verbleibt. Präzise Angaben hierfür erhalten Käufer oder Interessierte beim Hersteller. Bei kleineren aufblasbaren Becken sollte das Wasser in kürzeren Abständen ganz einfach gewechselt werden. Wer dauerhaft in den Genuss sauberen Poolwassers gelangen will, sollte in regelmäßigen Abständen den pH-Wert überprüfen und mit entsprechenden Chemikalien (Handel) korrigieren. Jedoch sollte man beim Thema Poolreinigung nicht übertreiben, damit Algenbekämpfungsmittel und Chlor nicht zu Hautreizungen führen. Besonders Besitzer kleinerer Pools profitieren durch den Einbau eines Skimmers, welches Verschmutzungen an der Wasseroberfläche ganz einfach ansaugt und auf die Weise die Wasserqualität deutlich verbessert.
PRESSEKONTAKT
POOL Total
Frau Larissa Janz
Zähringerallee 104
32425 Minden
+49-571-59725659
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER POOL TOTAL

Im Onlineshop von POOL Total findet man Aufstellschwimmbecken beispielsweise für Gärten, preiswerte Swimmingpools, Poolzubehör und vieles mehr.
PRESSEFACH
POOL Total
Zähringerallee 104
32425 Minden
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG