VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

WEKA-Fachveranstaltungen zu den Neuerungen im Gefahrstoff- und Chemikalienrecht

Auf dem Praxistag Gefahrstoffe am 25. April 2012 in Wiesbaden und der Fachtagung Chemikalienrecht am 21./22. November 2012 in Frankfurt/Main stellt die WEKA-Akademie alle wichtigen Neuerungen vor und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung.
(PM) Kissing, 27.03.2012 - Der Umgang mit Gefahrstoffen und Chemikalien wird von der EU oder vom Bund in Verordnungen wie REACH, GHS oder der Gefahrstoffverordnung geregelt. Regelmäßige Änderungen erschweren es den Verantwortlichen, hier den Überblick zu behalten. Auf dem Praxistag Gefahrstoffe am 25. April 2012 in Wiesbaden und der Fachtagung Chemikalienrecht am 21./22. November 2012 in Frankfurt/Main stellt die WEKA-Akademie alle wichtigen Neuerungen vor und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung.

Der Praxistag Gefahrstoffe der WEKA-Akademie ermöglicht interessierten Fachkräften einen kompakten Überblick über die wichtigsten Änderungen im Gefahrstoff- und Chemikalienrecht. Der renommierte Gefahrstoffexperte Prof. Dr. Herbert F. Bender wird am 25. April 2012 in Wiesbaden zusammen mit weiteren Experten vom Verlauf und Stand des derzeit stattfindenden Umwandlungsprozesses bei den Vorschriften berichten. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Erstellung GHS-konformer Betriebsanweisungen, die Gefahrstofflagerung nach TRGS 510, die Ermittlung und Bedeutung von Grenzwerten sowie Expositionsszenarien unter REACH. Für Gefahrstoffbeauftragte und -verantwortliche rückt bei solchen Themen häufig die Frage nach einer praktikablen Umsetzung der relevanten Neuerungen in den Vordergrund. Die Referenten der WEKA-Akademie kommen dieser Forderung mit fundierten Informationen, anschaulichen Praxisbeispielen sowie eigenen Erfahrungsberichten umfassend nach.

Neuerungen in den Vorschriften wirken sich in der Regel unmittelbar auf den beruflichen Alltag aus. Dies gilt in besonderem Maße im Umgang mit gefährlichen Stoffen. Werden Verhaltensweisen nicht angepasst, erhöht sich auch das Haftungsrisiko. Mit der Fachtagung Chemikalienrecht hat die WEKA-Akademie ein zweitägiges Forum geschaffen, auf dem sich Verantwortliche aus dem Bereich Chemikalienrecht präzise über die rechtlichen Änderungen und Entwicklungen, insbesondere bei REACH und GHS, informieren können. Der Veranstalter setzt aber nicht allein auf theoretisches Wissen. Vielmehr ist das Ziel, mit den Teilnehmern wirksame Strategien zu erarbeiten, um mögliche Haftungsfälle von vornherein zu vermeiden. Daher wird auch praxisrelevanten Fragestellungen sowie dem persönlichen Austausch mit den Referenten und unter Kollegen ausreichend Zeit eingeräumt. Die diesjährige Fachtagung Chemikalienrecht findet am 21./22. November 2012 in Frankfurt/Main statt. Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Handel und von Behörden.

Orte, Termine und Teilnehmergebühren

Der Praxistag Gefahrstoffe findet am 25. April 2012 in Wiesbaden statt und kostet 690,- Euro zzgl. MwSt. pro Person. Weitere Informationen unter www.weka-akademie.de/Praxistag-Gefahrstoffe-2012.html

Die zweitägige Fachtagung Chemikalienrecht findet am 21./22. November 2012 in Frankfurt/Main statt und kostet 990,- Euro zzgl. MwSt. pro Person. Weitere Informationen unter www.weka-akademie.de/Fachtagung-Chemikalienrecht-2012.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing
+49-8233-237187
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WEKA

1973 gründeten Werner und Karin Mützel in Kissing bei Augsburg den „WEKA Fachverlag für Verwaltung und Industrie“. Daraus hat sich bis heute eine der größten deutschen Fachverlags-Gruppen mit über 20 Unternehmen in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Römerstraße 4
86438 Kissing
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG