VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
All for One Steeb AG
Pressemitteilung

WALDRICH COBURG rüstet sich mit SAP für die Zukunft

Fräsen – drehen – schleifen: rasant wachsender Maschinenbauer setzt auf schnell einzuführende SAP-Mittelstandslösung
(PM) Abstatt, 02.12.2009 - Die Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH, der weltweit führende Hersteller von hochgenauen Portalbearbeitungszentren, führt SAP Business All-in-One ein. Das Projekt realisiert das SAP-Beratungsunternehmen untersee GmbH gemeinsam mit dem IT-Lösungsanbieter Steeb Anwendungssysteme GmbH.

Mit der neuen SAP-Branchenlösung will WALDRICH COBURG künftig seine Aufträge mit langen Durchlaufzeiten auf einer einheitlichen Softwareplattform dezidiert planen und steuern. Durch eine abgestimmte Beschaffung und Fertigung sowie ein integriertes Servicemanagement will der innovative Maschinenbauer außerdem künftig Materialbestände optimieren, Kosten einsparen sowie Liefertermine noch exakter planen und einhalten und damit die Kundenzufriedenheit erhöhen. Darüber hinaus verspricht sich WALDRICH COBURG auch einen klareren Einblick in einzelne Aufträge sowie eine Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse.

„Sicherlich investieren wir in diesem Jahr gegen den allgemeinen wirtschaftlichen Trend. Aber mit unserer neuen Produktionshalle in Coburg und einer neuen ERP-Lösung schaffen wir die Grundlagen für unser aktuelles internationales Wachstum“, so Uwe Herold, Geschäftsführer Finanzen bei WALDRICH COBURG. „Wir können künftig unsere Aufträge ein ganzes Stück effizienter abwickeln, noch termingerechter beschaffen und fertigen und unseren Kundenservice weiter verbessern.“

Nach einem umfassenden Auswahlprozess entschied sich WALDRICH COBURG für eine vorkonfigurierte SAP-Branchenlösung für den mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau. Den Zuschlag für die Implementierung erhielt ein gemeinsames Angebot der Partnerunternehmen untersee und Steeb. Eingeführt wird SOMA von untersee, eine qualifizierte SAP Business All-in-One-Lösung. Mit der neuen Unternehmenssoftware löst der mittelständische Maschinenbauer ein bisher eingesetztes Computerprogramm von proALPHA ab. Das System von proAlpha war erst 2004 - veranlasst durch den damaligen Gesellschafter - installiert worden. Der Umsatz hat sich seither mehr als verdoppelt. Mit der Ablösung des bestehenden ERP-Systems können die mit dem Unternehmenswachstum verbundenen geschäftlichen Anforderungen dann viel besser abgedeckt werden.

Das SAP-Einführungsprojekt begann im September 2009 und wird in zwei Stufen umgesetzt. Der erste Abschnitt soll innerhalb von vier Monaten abgeschlossen sein. Ab Januar 2010 können die Mitarbeiter die SAP-Anwendungen für das Finanzwesen und Controlling nutzen. Danach werden im zweiten Projektabschnitt bis Mai 2010 die logistischen Anwendungen Materialwirtschaft, Produktionsplanung, Lagerhaltung, Vertrieb und Kundenservice eingeführt sowie die komplette Abwicklung der Kundenaufträge im Projektsystem von SAP durchgängig abgebildet. Nach erfolgreicher Einführung werden 350 Mitarbeiter von WALDRICH COBURG mit der SAP-Lösung arbeiten.
PRESSEKONTAKT
All for One Steeb AG
Herr Dirk Sonntag
Gottlieb-Manz-Straße 1
70794 Filderstadt-Bernhausen
+49-711-788 07-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ALL FOR ONE STEEB AG

Die All for One Steeb AG zählt zu den führenden SAP Komplettdienstleistern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. Das Portfolio des SAP Gold Partners umfasst ganzheitliche Lösungen und Leistungen entlang der gesamten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
All for One Steeb AG
Gottlieb-Manz-Straße 1
70794 Filderstadt-Bernhausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG