VOLLTEXTSUCHE
News, 19.08.2011
W3B-Studie
Social Media bei Kaufentscheidungen (noch) irrelevant
Produktbewertungen, Empfehlungen und Testberichte üben großen Einfluss auf die Kaufentscheidungen von Online-Konsumenten, zeigt eine Studie von Fittkau & Maaß. Social Media-Websites nutzt dagegen bislang zur Entscheidungsfindung nur ein kleiner Bruchteil der Verbraucher.
Meinungen von Anderen genießen als Entscheidungshilfe vor dem Online-Einkauf einen hohen Stellenwert. Social Media gilt in diesem Kontext allerdings als wenig attraktive Quelle.
Meinungen von Anderen genießen als Entscheidungshilfe vor dem Online-Einkauf einen hohen Stellenwert. Social Media gilt in diesem Kontext allerdings als wenig attraktive Quelle.

Welche Rolle spielen welche Informationsquellen bei der Vorbereitung von Online-Käufen deutscher Konsumenten? Fittkau & Maaß Consulting ging dieser Frage nach und befragte im Rahmen der W3B-Studie deutsche Online-Konsumenten zu den von ihnen im Vorfeld ihres letzten Online-Kaufs genutzten Quellen. Das Ergebnis der Befragung, bei der Mehrfachnennungen möglich waren: Die mit Abstand im Rahmen von Kaufentscheidungsprozessen von deutschen Online-Käufern meist genutzten Quellen sind Testberichte (28%), gleich ob in Fachzeitschriften oder aus dem Netz, und Produktbewertungen von anderen Verbrauchern (24,5%). Rund jeder fünfte Online-Shopper holt sich Input aus verschiedenen Shops (19,4%) und gut jeder Sechste holt die Meinung von Verwandten und Bekannten ein (18,0%). Weiterhin vergleichsweise beliebte Quellen sind Preisvergleich-Portale (17,3%), Hersteller- bzw. Marken-Websites (16,4%) sowie Artikel und Berichte auf Online-News- und Fachportalen (15,4%).

Social Media-Websites bislang keine relevante Quelle

Obwohl mittlerweile gut drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland und damit knapp 35 Millionen Deutsche in Social Media aktiv sind (Quelle: socialmedia-blog.de) sind, spielen Facebook & Co. als Informationsplattform im Rahmen von Kaufentscheidungsprozessen bislang praktisch keine Rolle. So haben der Studie zufolge weniger als zwei Prozent der Konsumenten im Vorfeld ihres letzten Online-Einkaufs Social Media-Websites wie Social Networks oder Weblogs aufgesucht. Damit liegt Social Media im Ranking der bei Kaufentscheidungen genutzten Quellen derzeit nicht mal unter den Top 10.

Anders Kataloge und Verkaufsprospekte: Sie rangieren derzeit auf Platz 8. Auf solche griff laut Studie immerhin rund jeder achte Konsument (12,9%) vor seinem letzten Online-Kauf zurück. Dahinter folgen Suchmaschinen und Webkataloge mit einer Nutzerquote von 10,7 Prozent. Auf dem zehnten Platz und damit ebenfalls als Kaufentscheidungshilfe eine relevante Größe, vor allem bei beratungsintensiveren Produkten, ist der stationäre Handel, demnach sich sieben Prozent der Konsumenten vor ihren letzten Online-Einkauf in einem Geschäft beraten ließen.

„Auffällig ist, dass Web-Kunden ihre Informationskanäle je nach Produktgattung sehr gezielt auswählen und nutzen. Und dabei sind nicht immer Online-Informationsquellen die allererste Wahl“, so Fittkau & Maaß Consulting.

Katalog speziell bei Mode-Käufen weiterhin gefragt

Wie aus dem W3B-Report "Kaufentscheidung im Internet" hervorgeht, setzen Online-Käufer von Computer-Hardware als Entscheidungshilfe vor allem auf Testberichte (57%). Weiterhin beliebte Quellen zur Entscheidungsfindung sind Online-Produktbewertungen (42,4%) und Preisvergleich-Portale (31,1%). Auch beim Kauf von Spielwaren sind Testberichte (28,1%) und Produktbewertungen (24,7%) als Kaufentscheidungshilfe erste Wahl. Anders verhält es sich bei Mode: Hier interessiert sich nur gut jeder siebte Online-Käufer für Produktbewertungen von anderen Online-Nutzern (13,7%). Hier stehen Kataloge und Prospekte (23,8%) und Online-Shops (21,9%) als Quelle in der Gunst ganz oben. Beim Online-Kauf von Büchern setzen wiederum die meisten auf Empfehlungen von Freunden und Verwandten (25,8%), gefolgt von Produktbewertungen (18,0%) sowie Berichte und Artikel in Online-Medien (12,7).

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG