VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Kunze und Leidloff GbR
Pressemitteilung

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder – Welche Krankenkassen übernehmen die Kosten?

(PM) Raguhn, 12.07.2013 - Im Mittelpunkt der Kinderheilkunde steht die frühzeitige Erkennung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen. Aus diesem Grund beinhaltet das deutsche Gesundheitssystem regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche, die von den ersten Lebenstagen bis zum Teenageralter reichen.

Derzeit hat jedes Kind Anspruch auf elf verschiedene Gesundheitsvorsorgen. Dazu zählen die Kinderuntersuchungen U1 bis U9 sowie die Untersuchung J1, die Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren erhalten. Diese Untersuchungen sind Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenkassen und werden somit in voller Höhe erstattet. Sie dienen der Vorbeugung und Früherkennung von Krankheiten und Verhaltensstörungen und sollen die altersgerechte Entwicklung des Kindes gewährleisten. Die Teilnahme an den Vorsorgeuntersuchungen wird dringend empfohlen und ist mittlerweile in einigen Bundesländern sogar Pflicht.

Zusätzlich empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte drei weitere Untersuchungen, um Lücken zwischen den übrigen Terminen zu schließen und so eine noch bessere Gesundheitsvorsorge des Kindes zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um die U10 (7 bis 8 Jahre), die U11 (9 bis 10 Jahre) und die J2 (16 bis 17 Jahre).

Im Mittelpunkt der Untersuchungen U10 und U11 steht vor allem das Erkennen von Schulleistungs-, Sozialisations- und Verhaltensstörungen wie z.B. einer Lese-Rechtschreib-Schwäche oder ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitäts-Syndrom), aber auch von falscher Ernährung oder übermäßigem Medienkonsum. Die J2-Untersuchung für Jugendliche im Teenageralter befasst sich hingegen mit Pubertätsproblemen und Fragen im Bereich der Sexualität.

Leider werden die Kosten dieser freiwilligen Untersuchungen bisher nur von einem Teil der gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Außerdem wird besonders die J2 von vielen Versicherern nur in bestimmten Bundesländern bezahlt.

Ob die Kasse die zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen übernimmt erfahren Interessierte unter www.krankenkasseninfo.de/Vorsorge_Kinder.pdf .
PRESSEKONTAKT
Kunze und Leidloff GbR
Herr Karsten Leidloff
Hallesche Str. 1b
06779 Raguhn-Jeßnitz
+49-180-5 499 799 240
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Kunze und Leidloff GbR
Herr Karsten Leidloff
Hallesche Str. 1b
06779 Raguhn-Jeßnitz
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER WWW.KRANKENKASSENINFO.DE

Firmenportrait: www.krankenkasseninfo.de informiert seit 1999 im Internet über alle gesetzlichen Krankenkassen. Versicherte können sich auf krankenkasseninfo.de kostenfrei und unverbindlich über Tarife, Beiträge und das ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Kunze und Leidloff GbR
Hallesche Str. 1b
06779 Raguhn-Jeßnitz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG