VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MSL Group
Pressemitteilung

Von der Spende zur Aktion – SOS-Kinderdörfer weltweit starten neue Website www.meine-spendenaktion.de.

Mit dabei: Dieter Nuhr, Laura Osswald u.a.
(PM) München, 28.08.2009 - August 2009 – Im August startete die neue Online-Plattform www.meine-spendenaktion.de. Mit dieser Website zählen die SOS-Kinderdörfer weltweit zu den Vorreitern in Sachen Online-Spendenkonzepte in Deutschland. Die neue Präsenz im Internet ermöglicht es ab sofort jedem, zeitsparend, kostenfrei und individuell eine persönliche Spendenaktion für Kinder in Not zu starten. Mit Hilfe des Web 2.0 lässt sich die Aktion wirkungsvoll im Bekanntenkreis verbreiten.

Vom Privatmann bis zum Promi – Jeder kann sich engagieren
Prominente wie Kult-Kabarettist Dieter Nuhr oder Schauspielerin Laura Osswald haben www.meine-spendenaktion.de bereits für sich entdeckt: Sie engagieren sich mit eigenen Online-Aktionen für die SOS-Kinderdörfer weltweit. Unter dem Motto „Nuhr die Ruhe“ hat Dieter Nuhr eine eigene Spendenaktion gestartet und sich dabei ehrgeizige Spendenziele gesetzt: In wenigen Wochen will er für seine Online-Spendenaktion 10.000 Euro sammeln. Ein ähnlich anspruchsvolles Ziel hat sich Laura Osswald zum Start ihrer neuen Serie „Doctor’s Diary“ gesteckt. Neben Einzelpersonen und Gruppen wollen die SOS-Kinderdörfer weltweit aber auch Unternehmen als Aktions-Initiatoren gewinnen. Die Allianz Dresdner Bauspar AG geht hier mit gutem Beispiel voran. Das Unternehmen, das zu den größten privaten Bausparkassen in Deutschland zählt, hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe von Mitarbeitern und Kunden die Renovierung und den Wiederaufbau von SOS-Kinderdörfern zu fördern.

Einfache Idee, wirkungsvolle Umsetzung
Die Idee von www.meine-spendenaktion.de ist einfach: Anstatt bei Geburtstagen, Hochzeiten, Taufen oder ähnlichen Anlässen Geschenke anzuhäufen, lässt sich über die neue Website ein Spendenaufruf zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer weltweit starten. War es bisher organisatorisch aufwendig und zeitintensiv, eine eigene Spendenaktion ins Leben zu rufen, so ermöglicht es die neue Online-Präsenz nun auch kleine Spendenprojekte im Bekanntenkreis zu initiieren. In nur 4 Schritten kann man seine eigene Spenden-Website gestalten und Freunde, Bekannte und Kollegen dazu einladen.

Der Initiator der Spendenaktion wählt dazu auf der Website lediglich einen entsprechenden Anlass. Neben klassischen Feierlichkeiten sind auch andere Events denkbar, anlässlich derer eine Aktion ins Leben gerufen werden kann – der erfolgreiche Marathonlauf, das Aufhören mit dem Rauchen oder der eigene Bart, der die 20cm-Marke reißt – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ein kurzer Informationstext beschreibt Spendenziel und Spendenzweck; das persönliche Foto individualisiert die Aktion. Sobald die Kontaktdaten eingegeben sind, wird die Aktionsseite online gestellt. Ein Link zur Aktion kann ohne großen Aufwand per E-Mail versandt werden.

Um die Aktion noch zu verstärken, kann die Website mit anderen Internetseiten und Social Media Networks wie etwa Facebook verknüpft oder klassisch per Post oder Telefon verbreitet werden. Ein kostenloser Web 2.0-Leitfaden gibt Anregung, wie die eigene Aktion im Web 2.0 besonders intensiv kommuniziert werden kann.

Die Aktionsseite ist öffentlich zugänglich und kann jederzeit über den Aktionslink eingesehen werden. Darauf werden die Spender, auf eigenen Wunsch, sowie der aktuelle Spendenstand angezeigt. Der Spender kann auf der Website seinen Namen oder eine selbst gewählte Identität angeben und das Spendenvorhaben kommentieren. So kann im Verlauf einer Spendenaktion unter Umständen ein lebhafter Dialog zwischen Initiator und Aktionsteilnehmern entstehen – oder die Spender kommentieren sich gegenseitig. Oftmals erkennt man unter den Spendern Bekannte und eigene Freunde. Dadurch entsteht bei jeder Spendenaktion ein spezifisches Gemeinschaftsgefühl. Aus Spaß und Neugierde über den weiteren Fortschritt entwickelt jede Aktion rasch eine Eigendynamik, die es bei klassischen Spendenaufrufen in dieser Form nicht gegeben hat. Der Spaßfaktor hat somit erheblichen Anteil am Erfolg des neuen Spendenkonzepts.

Unter folgendem Link finden Sie die Spendenaktion von Dieter Nuhr:
www.meine-spendenaktion.de/Aktion/nuhrdieruhe

Informationen für den Hörfunk: Ein Interview mit Kabarettist Dieter Nuhr steht auf der Website von Medienkontor unter www.medienkontor-audio.de/beitraege/sos-kinderdoerfer bereit. Dieter Nuhr startet seine eigene Online-Spendenaktion für SOS-Kinderdörfer weltweit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
MSL Group
Frau Birgit Söllner
Implerstrasse 11
81371 München
+49-89-9040075653
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SOS-KINDERDÖRFER

Zu SOS-Kinderdörfer weltweit: 1949 gründete Hermann Gmeiner das erste SOS-Kinderdorf der Welt in Imst in Tirol. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
MSL Group
Implerstrasse 11
81371 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG