VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

Von Elektromobilität bis Industrie 4.0 – Fraunhofer Academy präsentiert Weiterbildungsangebote auf der Hannover Messe

Weiterbildungsinteressierte aus verschiedensten Technologiebereichen werden auf der Hannover Messe 2013, vom 8. bis 12. April, bei der Fraunhofer Academy fündig.
(PM) Hannover, 25.02.2013 - Weiterbildung zur »Fachkraft für Elektromobilität«

»Die Entwicklung hin zu Elektroantrieben verändert in der Automobilbranche die etablierten Zulieferer- und Fahrzeugherstellerstrukturen«, so Dr. Roman Götter, Geschäftsführer der Fraunhofer Academy. »Auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen mit dem Technologiewechsel viele neue Anforderungen und Herausforderungen zu«, fügt er hinzu. Das Fraunhofer IFAM und die TÜV Rheinland Akademie reagieren auf diese Entwicklung und bieten unter dem Dach der Fraunhofer Academy ab August 2013 das Seminar »Fachkraft für Elektromobilität« an. Es richtet sich an Personen mit einer technisch-gewerblichen Ausbildung aus der Zulieferindustrie, Produktion und Entwicklung sowie Sachverständige und Gutachter. Im Rahmen des fünftägigen Seminars vermitteln Experten die wichtigsten Themen der Elektromobilität wie Energie- und Speichertechnik, Antriebstechnik, Fahrzeugkonzepte, Normen und Sicherheit. In Praxis-Einheiten erlernen die Teilnehmenden die Funktionsweise der verschiedenen Komponenten. Auf der Hannover Messe können sich Interessierte bei der Fraunhofer Academy auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle 2, D18) informieren. Anhand eines interaktiven Modell-Elektroautos veranschaulicht das Fraunhofer IFAM, die technische Neuerungen auf dem Gebiet der Elektromobilität und macht die Mobilität der Zukunft damit erleb- und erfahrbar.

»Wertstrom-Engineering« und Logistikmanagement

Nachdem auf der Hannover Messe 2011 erstmals öffentlich von der »vierten industriellen Revolution« die Rede war, macht die Hannover Messe 2013 mit dem Motto »Integrated Industry« die zunehmende Vernetzung aller Bereiche der Industrie zu ihrem Leitthema. Auch der Hauptstand der Fraunhofer Gesellschaft (Halle 2, D18) widmet sich dieser Thematik unter dem Motto »Morgenfabrik«. Die Fraunhofer Academy stellt dort unter anderem ihre Weiterbildungsangebote im Bereich Logistik und Produktion (www.academy.fraunhofer.de/de/logistik_produktion.html) vor, darunter das Seminar »Wertstrom-Engineering« sowie drei berufsbegleitende Logistik-Studiengänge mit unterschiedlichen Abschlüssen, die in Kooperation mit unterschiedlichen Hochschulen angeboten werden:

Bei der Methode »Wertstrom-Engineering« handelt es sich um eine Weiterentwicklung des weit verbreiteten Wertstromdesign. Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO hat diese Methode auf Arbeitsprozesse in der variantenreichen Einzel- oder Kleinserienfertigung erweitert und zum »Wertstrom-Engineering« optimiert. »Verantwortliche und Berater aus Produktion und Logistik, die die Methode kennenlernen und erproben möchten, können sich jederzeit gerne an uns wenden“, so Dr. Wolfgang Schweizer vom Fraunhofer IAO. »Unsere Schulungen versetzen die Teilnehmenden in die Lage, ein individuelles Konzept zu entwickeln, um die Wirtschaftlichkeit ihres Unternehmens zu verbessern«, fügt er hinzu. Anmeldung unter www.academy.fraunhofer.de/de/logistik_produktion/wertstrom-engineering.html

Der Studiengang »MASTER:ONLINE Logistikmanagement« wird unter dem Dach der Fraunhofer Academy vom Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO verantwortet. Er richtet sich an Berufstätige und Verantwortliche in der Logistik mit einem ersten überdurchschnittlichen Hochschulabschluss (im ingenieur- oder betriebswirtschaftlichen Bereich) sowie einer mindestens zweijährigen, einschlägigen Berufspraxis.

Das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement (DAS) wird vom Lehrstuhl für Logistikmanagement der Universität St. Gallen in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund angeboten und richtet sich an Führungskräfte in Logistik und Produktion. Voraussetzung für die Teilnahme ist Führungserfahrung, ein erster akademischer Abschluss ist nicht zwingend notwendig. Das Diplomstudium Logistikmanagement kann wahlweise in einer Langzeitvariante von 23 Monaten oder einer Kurzzeitvariante von elf Monaten absolviert werden. Nach erfolgreichem Abschluss wird den Studierenden das »Executive Diploma HSG in Logistics Management der Universität St. Gallen« (DAS) und das »EMLog - European Master Logistican at the Strategic Level« der »European Logistics Association« (ELA) verliehen.

Der Bachelor of Science in Logistikmanagement der Euro-FH Hamburg und des Fraunhofer IML richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung, die sich zur ausgebildeten Logistik-Fachkraft mit fundiertem Management-Know-how weiterentwickeln möchten. Der berufsbegleitende Studiengang ist modular aufgebaut und beinhaltet unter anderem die Themen Phasenspezifische Logistik, Personal und Organisation, Internationale Wirtschaft, Transportsysteme, Investition und Finanzierung, Materialflusssysteme, E-Logistik, Supply Chain Management.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Herr Jörg Röthlingshöfer
Leopoldstraße 54
80802 München
+49-89-8091 317-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER ACADEMY

Fraunhofer Academy Die Fraunhofer Academy bündelt die Weiterbildungsangebote der Fraunhofer-Gesellschaft unter einem Dach. Neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung fließen unmittelbar in die Lehrinhalte ein. Dies garantiert ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstraße 54
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG