VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Patrick Hewer
Pressemitteilung

Von Aletsch bis Zermatt: Der Kanton Wallis toppt alles

Wintersport ist in einigen Skigebieten des Wallis das ganze Jahr über möglich, Snowboarden und Skifahren im Sommer kann man zum Beispiel am Matterhorn oder im Skiparadies Saas Fee.
(PM) Schweiz, 16.02.2011 - Das Wallis (französisch: Valais), liegt im Südwesten der Schweiz und wie der größte Schweizer Kanton Graubünden vollständig im Gebiet der Alpen. Die eigenwilligen Walliser, die alle Nichtwalliser als „Außerschweizer“ bezeichnen, sprechen zu 60 Prozent französisch und zu 30 Prozent Walliserdeutsch. Das Wallis versammelt gleich eine ganze Reihe von Superlativen: Die höchsten Berge der Schweiz, die größten Gletscher der Alpen, mehr als 50 Viertausender zwischen Rhônegletscher und Genfer See.

Der Kanton Wallis liegt im Südwesten der Schweiz. Die höchsten Berge der Walliser Alpen sind die Dufourspitze mit 4634, der Dom 4545 Metern, der Liskamm 4527 m ü. M., Weisshorn 4505 m ü. M., Täschhorn 4490 m ü. M. und das Matterhorn 4478 m ü. M. Mit dem Aletschgletscher, dem Gornergletscher und dem Walliser Fieschergletscher befinden sich im Wallis die drei grössten Gletscher der Alpen. Die Skigebiete von Zermatt und Verbier gehören zu den bedeutendsten in den Alpen. 121 Skiregionen auf über 3000 m Höhe bieten Wintersport auf höchstem Niveau, ein Maximum an Schneesicherheit und in den höchsten Lagen Liftbetrieb das ganze Jahr über. Auch Nichtskifahrer finden mit einer Vielzahl von Angeboten wie Langlauf, Schneeeschuhwandern oder Schlitteln (Schlittenfahren) eine voll ausgebaute Infrastruktur. Snowboarder kommen auf den sonnigen Pisten aller Schwierigkeitsgrade beim Freeride oder den speziellen Anlagen (Funpark bei La Chaux) auf ihre Kosten.

Ein Paradies für Wintersportler ist das weltberühmte Zermatt als Ausgangspunkt für vier verschiedene Skigebiete: Sunnegga, Gornergrat, Klein Matterhorn und Schwarzsee. Die Landesgrenze zu Italien wird bei Cervinia überschritten, so dass hier das länderübergreifende Abwärtswedeln möglich und sogar erwünscht ist.

Sommerski am Matterhorn

Das Matterhorn bietet 313 Pistenkilometer für alle Leistungsniveaus bis auf eine Höhe von 3000 Meter, am Gletscher bis auf 3800 Meter. Zwischen Juni und November transportiert die höchstgelegene Seilbahn Europas seine Besucher auf das Kleine Matterhorn; Losfahren im Sommer und ankommen im hochalpinen Ewigen Eis. Auf über 20 Kilometer Pisten ist hier im größten Sommerskigebiet Europas das Skifahren während des ganzen Jahres möglich.

Quatre Vallées („Vier Täler")

Einfach nur atemberaubend schön: Die Region 4 Vallées im französischen Teil des Kanton Wallis. Vier Südliche Seitentäler der Rhône und sechs Dörfer haben sich zum Skigebiet Les 4 Vallées zusammengeschlossen. Mit 412 Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgrade und nicht weniger als 92 Liftanlagen ist es das größte zusammenhängende Skigebiet der Schweiz sowie eines der größten Europas.

Höchster Punkt ist der auf 3330 Meter gelegene Mont-Fort-Gletscher: Er verspricht ausgezeichnete Schnee- und Pistenverhältnisse während der gesamten Saison und bietet einen der schönsten Alpenrundblicke der Welt.
Das Bergdorf Verbier

Das Bergdorf Verbier liegt auf 1500 Meter über dem Meeresspiegel bietet sich als Einstieg in das Skigebiet 4 Vallées an. Mit 105 Kilometern abwechslungsreicher Pisten, einem Tiefschnee- und Heliskigebiet sowie bestens ausgeschilderten Schneewanderwegen mit herrlichen Ausblicken über die Alpenwelt bleiben keine Wünsche offen.

Familienfreundliches Nendaz

Nendaz liegt mitten in den 4 Vallées, das dazugehörige Skigebiet reicht von 1350 bis auf 3330 Meter Höhe. Der Ort wurde mit dem Qualitätssiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet. Hier finden Familien mit Kindern passende und preiswerte Unterkünfte, Betreuungsmöglichkeiten und natürlich Skispaß vom Dreikäsehoch bis zum jungen Rennfahrer.

Dreizehn Viertausender im Sonnenlicht: Skiparadies Saas Fee

Inmitten der Hochgebirgslandschaft im Zentrum der Walliser Alpen bieten die 13 Viertausender, im Sonnenlicht glänzende Gletscher und bizarr geformte Türme aus Eis und Schnee ein unglaubliches Panorama. Ab Mitte März zeichnet sich das Saastal durch enorme Schneefälle und eine besonders hohe Sonnenscheindauer aus. Mit seinen durchschnittlich 300 Sonnentagen pro Jahr bietet es exzellente Skibedingungen. Aufgrund seiner Höhenlage und durch den Allalin-Gletscher gehört es zu den wenigen Ganzjahres-Skigebieten.

Skivergnügen am Aletschgletscher

Die zauberhaften Dörfer Bettmeralp, Belalp, Fiesch und Rieseralp bilden den Skiverbund Aletsch. Am Fuße des Aletsch-Gletschers liegt Bettmeralp auf 2000 m, das besonders bei Familien beliebt ist. Das sympathische Ambiente und die vielen Sonnentage locken Schnee- und Sonnenhungrige gleichermaßen an.

Der NEAT-Tunnel macht´s möglich: Bern-Zermatt in gut zwei Stunden

Die Straßen sowie der öffentliche Verkehr im Wallis sind bestens ausgebaut und sogar die abgeschiedenen Dörfer mit dem Auto gut zu erreichen. Viele Orte, wie z. B. Zermatt oder Saas Fee sind autofrei. Autofahrer müssen also Ihr Fahrzeug außerhalb des Ortsgebietes stehen lassen.
PRESSEKONTAKT

ZUM AUTOR
ÜBER KANTONALES.CH

Das Internet-Angebot www.kantonales.ch bietet auf ansprechende Weise eine Online-Reise durch die Kantone der Schweiz von Aargau über Waadt und Wallis bis Zürich und Zug. In kompakten Übersichtsartikeln werden die 26 Schweizer Kantone ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Patrick Hewer
Richard Wagner Straße 1
68165 Mannheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG