VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Strandschicht VPA UG
Pressemitteilung

Virtuelle persönliche Assistenten (VPAs): die Geheimwaffe, wenn viel Arbeit zu bewältigen ist

Eine stille Revolution ist im Gange. Mit klugem Delegieren kann man Zeit für die Kernaufgaben und für sich selbst gewinnen.
(PM) Deutschland, 13.06.2014 - Die boomende Dienstleistung „virtuelle Assistenz“ ist in Deutschland noch relativ neu. Der Trend existiert jedoch im angelsächsischen Raum bereits seit einiger Zeit. Was noch vor einigen Jahren undenkbar war, ist heute schon an der Tagesordnung. Der vernetzte Mensch arbeitet nämlich von zu Hause aus über das Internet. Heutzutage ist globales Outsourcing der Schlüsselbegriff. Eine innovative Lösung, um sich mehr Freiraum zu schaffen.

Immer mehr Leute heuern einen solchen VPA an, um sich selbst zu entlasten. Outsourcing-Potenziale liegen nicht nur bei Unternehmern und Existenzgründern, sondern gerade auch bei Freiberuflern vor. VPAs helfen sowohl im Geschäfts- als auch im Privatleben weiter.

Ein VPA ist für seine Auftraggeber virtuell, aber sein Know-How ist reell. Die Kunden brauchen kein weiteres Büro, keine teuren Personalkosten oder eine persönliche Assistentin im Vorzimmer. Weil VPAs nicht vor Ort, sondern im eigenen Büro ihre Online- und Offline-Aufgaben ausführen.

Die Einsatzmöglichkeiten für eine solche Assistenz sind vielseitig und die Flexibilität wird sowohl von den Kunden, als auch von den Assistenten selbst sehr geschätzt. Die Auslagerung von Arbeitsabläufen ist ganz simpel, funktioniert reibungslos und auch schnell. Das Angebot umfasst alle Dienstleistungen rund um das Office. Von den klassischen Sekretariatsaufgaben, über Design, Programmierung, Marketing, bis hin zu Buchhaltung, Recherchen und das Verfassen von Texten, können vielfältige Aufgaben ausgelagert werden.

Eine Plattform, welche das gesamte Spektrum solcher Dienstleistungen im virtuellen Büroservice bietet, ist www.strandschicht.de . Strandschicht ist ein Unternehmen aus Berlin, das qualifizierte virtuelle Assistenten vermittelt. „Der virtuelle Assistent arbeitet komplett per Telefon und Internet. Er ist also nicht persönlich vor Ort und kann flexibel eingesetzt werden. Der VPA kann also jederzeit angerufen oder angeschrieben werden, muss aber nur bezahlt werden, wenn er wirklich arbeitet. So entstehen dem Kunden keine „Leerstandskosten“, so Geschäftsführer Bastian Kröhnert. Er sagt: „Am meisten profitieren sicherlich Selbstständige und Freiberufler von einem virtuellen Assistenten. Diese Leute haben ein breites Aufgabenspektrum und müssen sich um viele administrative Aufgaben kümmern. Sie sind oft überarbeitet, können sich aber niemanden einstellen. Diesen Leuten möchten wir ihre lästigen Arbeiten abnehmen, damit sie sich auf ihre wichtigsten und angenehmeren Aufgaben konzentrieren können. Eine wichtige Eigenschaft unserer Kunden ist sicherlich, dass sie offen sind für Innovationen und eine gewisse Affinität für das Internet besitzen.“
PRESSEKONTAKT
Strandschicht VPA UG
Frau Margarete Kaszub
Danziger Strasse 116
10405 Berlin
+49-30-60 98 93 79
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER STRANDSCHICHT

Strandschicht ist ein deutsches Unternehmen, das seit 2009 Virtuelle Persönliche Assistenten an Kunden aus dem deutschsprachigen Raum vermittelt. Mittlerweile sind ungefähr 50 Mitarbeiter bei Strandschicht weltweit tätig, die via ...
PRESSEFACH
Strandschicht VPA UG
Danziger Strasse 116
10405 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG