VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Verbraucherdienst e.V.
Pressemitteilung

Verkauf von Lebensversicherungen birgt Risiken – Verbraucherdienst e.V. informiert

Bis zu 200 % vom Rückkaufswert einer Lebensversicherung werden zum Teil für den Verkauf der Versicherungspolice von entsprechenden Unternehmen geboten. Verbraucherdienst e.V. empfiehlt, diese gut zu prüfen.
(PM) Essen, 18.05.2011 - In letzter Zeit bieten zahlreiche Gesellschaften potenziellen Interessenten den „Kauf“ ihrer Lebensversicherungen oder ähnlicher Vermögensanlagen an und lassen sich diese dann abtreten. Der Anleger (Verkäufer der Lebensversicherung) kann dabei meist zwischen verschiedenen Varianten der Zahlung des zunächst nicht ausgezahlten „Kaufpreises“ wählen.

In der Regel wird der „Kaufpreis“ dann über einen Zeitraum mehrerer Jahre in monatlichen Raten oder erst nach Ablauf von mehreren Jahren, teilweise nach Jahrzehnten, in einem Betrag ausgezahlt. Der Sache nach handelt es sich bei solchen Angeboten laut der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) um eine „Vereinbarung zur Überlassung von Geld auf Zeit“ (d.h. eine Annahme rückzahlbarer Gelder im Sinne eines Einlagegeschäfts).

Um diese Art von Geschäft betreiben zu dürfen, ist in Deutschland eine Erlaubnis der BaFin erforderlich. Die BaFin hat in einigen Fällen diese Geschäftspraktiken bereits untersagt. Die jeweiligen Untersagungen sind auf der Internetseite der Bafin ( www.bafin.de/cln_161/nn_722596/DE/Verbraucher/UnerlaubteGeschaefte/unerlaubtegeschaefte__node.html?__nnn=true ) nachzulesen.

Wer bereits eine Ratenzahlung hinsichtlich der Auszahlung des Kaufpreises vereinbart hat, oder den Kaufpreis erst in ein paar Jahren vollständig erhalten wird, sollte sich über das Risiko bewusst sein. Denn im Fall mangelnder Bonität oder gar Insolvenz der aufkaufenden Gesellschaft liegt das Risiko beim Verkäufer.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass solche Gesellschaften grundsätzlich nicht von der BaFin beaufsichtigt werden, wie es z.B. bei Banken oder Versicherungen der Fall ist. Siehe auch Artikel der BaFin: www.bafin.de/cln_171/nn_723252/SharedDocs/Mitteilungen/DE/Verbraucher/VM__Unerlaubte/vm__090921__gebrauchte__lv.html

Ob ein Unternehmen bei der BaFin gelistet ist, lässt sich unter ww2.bafin.de/database/InstInfo/sucheForm.do?RAP=-94b02a5%3A12ec87fc476%3A-2d43
abfragen. Beispiel Anbieterliste für den Rückkauf von Lebensversicherungen:

SAM Invest Management GmbH
sam-sachwert.de/index.html

UNITED INVESTORS Emissionshaus GmbH
www.united-investors.de

Goerke Finanzplanung
www.heaven11.net/Das_Doppelte.html

S&K Sachwert AG
www.tarifometer24.com/altersvorsorge/lebensversicherung-verkaufen/3866

RK-Vertriebsgesellschaft UG.
www.lv-aufkauf.de/

maklerassistenz.com GbR
www.maklerassistenz.com/

K&R Kredit & Rendite
www.krediteundrendite.com/Policenankauf.html

ACCENT Handels- und Vertriebsgesellschaft mbH
www.ahuv.de/

Verbraucherdienst e.V. setzt sich seit rund zwei Jahren erfolgreich für Verbraucherrechte der Mitglieder ein. Informieren – Beraten – Prüfen – Helfen – 0201 176790
PRESSEKONTAKT
Verbraucherdienst e.V.
Frau Aline Krause
Gänsemarkt 47
45127 Essen
+49-201-176790
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Verbraucherdienst e.V.
Herr Joerg Mersmann
Zuständigkeitsbereich: Webmaster
Gänsemarkt 47
45127 Essen
+49-201-176790
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VERBRAUCHERDIENST E.V.

Ziel des Vereins ist es insbesondere, eine Bündelung von Verbraucherinteressen in Fällen zu ermöglichen, in denen eine Vielzahl von Verbrauchern durch die gleichen unternehmerischen Praktiken betroffen ist, um diesen so die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Verbraucherdienst e.V.
Gänsemarkt 47
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG