VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SafeTIC AG
Pressemitteilung

Urlaubszeit ist Einbruchszeit – SafeTIC rät zu Alarmanlagen mit Fernüberwachung

Ein besserer Schutz vor Einbruch – aber wie? SafeTIC empfiehlt Unternehmen und Privatpersonen, sich nicht allein auf statische Sicherheitsvorrichtungen wie Schlösser und Riegel zu verlassen.
(PM) Mannheim, 08.07.2015 - In den Sommermonaten haben Einbrüche traditionell Hochkonjunktur. Die Polizei rät daher den Bürgern zu Beginn der Feriensaison auch in diesem Jahr dazu, Haus oder Wohnung mit technischen Mitteln nachzurüsten, um das Einbruchsrisiko proaktiv zu reduzieren. Doch in den meisten Fällen ist die nachträgliche Sicherung von Fenstern oder Türen mit neuen, solideren Schlössern oder zum Beispiel Verriegelungssystemen nicht ausreichend, um wirklich geschützt zu sein. Vor allem für erfahrene Kriminelle stellen diese einfachen Schutzmaßnahmen oftmals keine wirkliche Herausforderung dar, denn nicht selten reichen einfache Tatwerkzeuge wie Brechstangen, um sich unbefugten Zutritt zu sensiblen Räumlichkeiten zu verschaffen.

SafeTIC rät angesichts dieser konkreten Risikoszenarien Privathaushalten, vor allem aber auch Geschäftsinhabern oder anderen Betrieben, zur Installation von Alarmanlagen mit Fernüberwachung – und gegebenenfalls parallel zum Einbau von Videoüberwachungsanlagen. Mit den Lösungen von SafeTIC können Haus- oder Wohnungsbesitzer ihre Räumlichkeiten auch bei längerer persönlicher Abwesenheit zuverlässig schützen. Eine Funküberwachungsanlage meldet ein unbefugtes Eindringen per Funksignal wahlweise direkt an die Polizei oder andere zuständige Personen – die dann unmittelbar reagieren können. Ein besonderer Vorteil hierbei ist die Möglichkeit einer Alarmvorprüfung: Kommt es zu einem sicherheitsrelevanten Vorfall, lässt sich per Hör- und Sprechverbindung (akustische Alarmverifikation) zunächst ermitteln, ob tatsächlich ein Einbruch, d.h. Realfall, stattfindet. So lassen sich Fehlalarme mit unter Umständen kostspieligen Folgen auf einfache Weise weitestgehend vermeiden. Ein weiterer Vorzug der flexiblen Sicherheitskonzepte von SafeTIC ist darüber hinaus die Möglichkeit der Kombination mit anderen Produkten – zum Beispiel einer biometrischen Zugangskontrolle, bei der sich eigene Mitarbeiter bzw. berechtigte Personen per Fingerabdruck identifizieren müssen, um Zutritt zu erhalten. Ebenso einfach lässt sich eine Fernüberwachung mit moderner Videoüberwachung kombinieren, um Räume, Werkstätten oder Lagerhallen, aber auch offene Gelände wie Parkplätze oder Einfahrten sicher zu überwachen. Die Berater von SafeTIC erstellen für Privatpersonen und Unternehmer individuelle Sicherheitskonzepte aus mehreren Elementen, die der besonderen Situation vor Ort und dem gewünschten Schutzlevel Rechnung tragen. Die Leistungspakete von SafeTIC umfassen neben der Bereitstellung und Installation der Sicherheitsanlagen auch die Schulung vor Ort sowie die Wartung und Instandhaltung der Produkte.

SafeTIC berichtet auf dem Newsblog www.safetic.org über weitere aktuelle Nachrichten rund um das Thema Sicherheit und Einbruchsprävention.

Weitere Informationen über das Unternehmen gibt es auf dem Channel bei Youtube: www.youtube.com/watch?v=Q10RgmRFDB0.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SafeTIC AG
Frau Natalia Schogin
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
+49-621-842528602
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SAFETIC AG

Die SafeTIC AG mit Hauptsitz in Mannheim ist ein Unternehmen, das sich auf biometrische Systeme mit Fingerabdruck und Fingermorphologie spezialisiert hat. Auch in den Bereichen der Videoüberwachung, der Einbruchmeldetechnik (EMA) sowie des ...
PRESSEFACH
SafeTIC AG
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG