VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Thinking Networks AG
Pressemitteilung

Unternehmensplanung auf SAP BW

Thinking Networks ergänzt TN Planning um Connector für SAP NetWeaver BI ++ lesender und schreibender Zugriff lässt SAP-Kunden präzise planen ++ flexible Planung auf solider Datengrundlage
(PM) Aachen, 31.05.2012 - Thinking Networks, Anbieter von Software für maßgefertigte Unternehmensplanung, hat einen Connector für SAP NetWeaver BI entwickelt und auf seiner Anwender-Tagung Mitte Mai 2012 vorgestellt. Mit dem TN Connector für SAP NetWeaver BI können SAP-Anwender den vollen Funktionsumfang des Planungswerkzeuges TN Planning nutzen. Hierzu bietet die Schnittstelle sowohl lesenden als auch schreibenden Zugriff auf SAP BW, so dass Planer Daten mühelos zwischen den Systemen austauschen können. Alle SAP-Daten stehen in TN Planning für die Planung zur Verfügung, nach Abschluss der Planung fließt das Ergebnis zurück in SAP.

Über den BW-Connector greift TN Planning auf InfoCubes, MultiProviders, Flat Tables, Data Store Objects (DSO), Queries, Stammdaten und Berechtigungsinformationen aus SAP NetWeaver BI zu. So versorgt der BW-Connector TN Planning mit Metadaten, Informationen über Zugriffsrechte, Währungskurse und Ist-Daten aus SAP NetWeaver BI. Anschließend können Planer den vollen Leistungsumfang von TN Planning zur flexiblen Modellierung, Anpassung, Durchführung und Steuerung des Planungsprozesses nutzen. Nach abgeschlossener Planung schreibt der TN Connector für SAP NetWeaver BI die Plandaten zurück in SAP BW Data Store Objects (DSO) oder InfoCubes. Hier stehen sie dann als einzige Version der Wahrheit für weitergehende Analysen zur Verfügung.

Der TN Connector für SAP NetWeaver BI unterstützt SAP BW in den Versionen 7.0 und 7.3 Zur Anbindung an SAP nutzt der BW-Connector von Thinking Networks die Remote Function Call-Technologie (RFC). Im Gegensatz zu klassischen BAPI- und ODBO-Ansätzen lassen sich damit eine deutlich verbesserte Performance und höhere Datendurchsätze erzielen.

„Viele Unternehmen schätzen den Wert der Informationen in ihrem SAP-System. Gleichzeitig wünschen sie sich aber mehr Flexibilität in ihren Budgetierungs- und Forecasting-Prozessen. Dies können ihnen nur leistungsfähige Planungswerkzeuge wie TN Planning bieten“, erläutert Dr. Jürgen Faisst, Vorstand und CEO von Thinking Networks die Beweggründe für die Entwicklung der Schnittstelle und fährt fort: „Der TN Connector für SAP NetWeaver BI macht die Daten aus SAP BW nicht nur für TN Planning nutzbar, sondern aktualisiert im Unterschied zu anderen Schnittstellen die Plandaten im SAP BW auch nach Erstellung von Budgets oder Forecasts.“

„Die Nutzung nativer SAP Protokolle wie SAP RFC und ABAP macht den TN Connector für SAP NetWeaver BI besonders leistungsfähig“, erklärt Jörg Böke, Geschäftsführer der BIAnalyst GmbH & Co KG. Der ehemalige Prokurist der Gütersloher Syskoplan AG, der Thinking Networks bei der Entwicklung der Schnittstelle unterstützt hat, ergänzt: „Das SAP Interface des TN Connector für SAP NetWeaver BI kann auch in Verbindung mit anderen Frontends wie beispielsweise Microsoft Excel und PowerPivot genutzt werden.“
PRESSEKONTAKT
Thinking Networks AG
Herr Immo Gehde
Markt 45-47
52062 Aachen
+49-241-470720
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THINKING NETWORKS AG

Die Thinking Networks AG ist ein führender deutscher Anbieter von Software für maßgefertigte Unternehmensplanung und -konsolidierung. Thinking Networks genießt das Vertrauen erfolgreicher Unternehmen wie Beiersdorf, Deutsche ...
PRESSEFACH
Thinking Networks AG
Markt 45-47
52062 Aachen
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG