VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fuleda KG
Pressemitteilung

Unternehmensnachfolge im Handel

Nachfolge im Unternehmen ist ein heikles Thema, mit dem sich ein Unternehmer bzw. eine Unternehmerin oft erst beschäftigt, wenn die Zeit drängt. Eine rechtzeitige Nachfolgeregelung ist Gold wert.
(PM) Kassel, 14.02.2011 - Nur wenige UnternehmerInnen denken frühzeitig über den eigenen Ruhestand und die daraus resultierende Aufgabe der Führung des eigenen Geschäfts sowie eine tragfähige Nachfolgeregelung nach. Problematisch wird es, wenn die eigenen Kinder das Unternehmen nicht übernehmen wollen, oder können und daher eine externe Lösung gefunden werden muss. Denn gerade in kleinen Unternehmen finden sich oft nicht die geeigneten Mitarbeiter für die Übernahme der Geschäftsführung.

Zwei langjährige Expertinnen im Bereich der Nachfolgeregelungen in Unternehmen sind nun Kooperationspartner der Fuleda KG. Frau Dr. Gabriele Mönicke und Frau Dipl.-Oec. Marianne Krause aus Kassel bieten ihren Kunden damit den entscheidenden Mehrwert in ihren Beratungen. „Das Thema Nachfolge ist vor allem in familiengeführten Unternehmen eine sehr sensible Sache“, sagt Dipl.-Oec. Marianne Krause, „für die externe Beraterin ist daher eine Sondierung der Lage während den ersten Gesprächen mit dem Inhaber das Wichtigste“.

Hier zeigt sich schnell, wo es im Unternehmen hakt, warum die Kinder die Nachfolge nicht antreten wollen, oder ob der Wechsel verhältnismäßig einfach über die Bühne gehen kann. „Problematisch wird es, wenn der Unternehmer bzw. Unternehmerin den Eindruck hat, dass sie mit der Übergabe des Geschäfts der eigene Lebensmittelpunkt verloren geht“, merkt Dr. Gabriele Mönicke an, „es ist aber absolut verständlich, wenn ein Loslassen nach vielen Jahrzehnten „Aufopferung“ für den Betrieb schwer fällt“.

Für den Berater bzw. die Beraterin muss es bei einer Nachfolgeberatung vor allem darum gehen, die psychologischen Aspekte abzuklopfen und mit der Regelung eine Art Schlussstrich für den Übergebenden ermöglichen. Denn kann z.B. der Vorgänger nicht loslassen, engt er seinen Nachfolger bzw. Nachfolgerin zu sehr ein, wenn er täglich im Geschäft auftaucht, um den Stand der Dinge zu erfahren, oder Ratschläge zu geben. Jeder hat seinen eigenen Führungsstil.
„Und besonders hilfreich ist dass Frau Dr. Mönicke und Frau Krause als ausgebildete Mediatorinnen aktiv vermitteln können“, so Herr Dietmar Fuleda, Geschäftsführer der Fuleda KG, „oft können so Konflikte schon im Vorfeld vermieden, oder zumindest schnell aus dem Weg geräumt werden“.

Ein hochsensibles Thema braucht sensibilisierte Experten und Expertinnen. Weitere Informationen unter www.fuleda-kg.de
PRESSEKONTAKT
Fuleda KG
Herr Dipl.-Oec. Dietmar Fuleda
Hohefeldstraße
34132 Kassel
+49-561-9706441
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FULEDA KG - UNTERNEHMENSBERATUNG FÜR DEN EINZELHANDEL

Regional stark - Die Fuleda KG ist mit ihrem deutschlandweiten Netzwerk aus erfahrenen Beratungsexperten der Ansprechpartner für den Handel. Unsere Unternehmensphilosophie ermöglicht es unseren Kunden, den persönlichen Ansprechpartner ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fuleda KG
Hohefeldstraße
34132 Kassel
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG