VOLLTEXTSUCHE
News, 10.07.2015
Insolvenzstatistik April
Unternehmensinsolvenzen nach Anstieg wieder rückläufig
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im April, nachdem sie im März auf Jahressicht gestiegen war, wieder unter das Vorjahresniveau gesunken. Auch Verbraucherinsolvenzen wurden von den Amtsgerichten weniger gemeldet.
Bild: panthermedia.net / Martina Berg
Bild: panthermedia.net / Martina Berg

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes wurden im April von den Gerichten 2.066 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren 4,7 Prozent weniger als im April 2014. Im März hatten die Unternehmensinsolvenzen im Jahresvergleich um 2,1 Prozent zugelegt. Zuvor waren die Firmenpleiten seit November 2012 mit Ausnahme von September 2014 (+ 2,7 %) und von Dezember 2014 (+ 8,1 %) durchweg binnen Jahresfrist zurückgegangen.  

Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im April im Handel (inkl. Instandhaltung und Reparatur von Kfz: 384 Insolvenzanträge) und im Baugewerbe (364 Insolvenzen). Dahinter folgten freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleister (263 angemeldete Verfahren), das Gastgewerbe (182 Insolvenzen), das Verarbeitende Gewerbe (180 Insolvenzanträge) und die Branche sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (178 Fälle).

Die voraussichtlichen offenen Forderungen der Gläubiger aus angemeldeten Unternehmensinsolvenzen bezifferten die Amtsgerichte im April  auf 2,1 Milliarden Euro. Das waren 1,1 Milliarden Euro weniger offene Forderungen als im Vorjahresmonat (April 2014: 3,2 Mrd. Euro).

Zusätzlich zu den Unternehmensinsolvenzen meldeten 8.604 übrige Schuldner Insolvenz an. Auch hier unterschritt die Zahl der Insolvenzen das Vorjahresniveau deutlich um 5,1 Prozent. Die Anzahl der Verbraucherinsolvenzen verringerte sich mit 6.603 beantragten Insolvenzverfahren im Jahresvergleich sogar um 7,3 Prozent.  Die Zahl der Insolvenzen ehemals selbstständig tätiger Personen, die ein Regel- beziehungsweise ein Verbraucherinsolvenzverfahren durchlaufen, nahm dagegen deutlich zu. Sie erhöhte sich im Jahresvergleich um 3,0 Prozent.

cs/Destatis

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG